SafeKey – Ein Extra-Plus an Sicherheit bei Amex

Kreditkartenbetrügern das Handwerk so schwer wie möglich zu machen, ist ein lang anhaltender Kampf. Seit Oktober 2013 macht es American Express mit dem Standard „SafeKey“ noch um einiges schwerer.

Wie funktioniert SafeKey?

Die Bezeichnung SafeKey leitet sich daraus ab, dass American Express bei jedem Online Einkauf eine TAN per SMS oder per E-Mail an den Kunden schickt. Dieser Code wird benötigt, um die Transaktion abzuschließen. Da er nicht über das Internet verschickt wird und immer aktuelle ist, handelt es sich um einen sehr sicheren Schlüssel, einen SafeKey.

Doppelte sicher, sogar. Erstens muss sich der Kunde TANs nirgends abheften oder abspeichern. Beide Optionen bieten Dritten die Möglichkeit zum Zugriff. Zweitens kann nur der mit der American Express Karte einkaufen, der über beides verfügt: Die Kartendaten selbst und die Möglichkeit, die TAN zu empfangen.

Surftipp

Finden Sie die Amex Karte, die am besten zu Ihnen passt. Ganz einfach mit unserem Amercian-Express Vergleich

Wie nutze ich das System American Express SafeKey?

Grundsätzlich kann sich der Kunde aussuchen, wie er die TAN für seine American Express zugeschickt haben möchte. Bevorzugt er SMS oder ist ihm eine E-Mail lieber? Beide Wege stehen offen und sind kostenfrei. Ausgestattet mit einem Smartphone kann der Kunde mit einem Gerät zwischen beiden Kanälen wählen.

Kunden brauchen sich nicht extra für diesen Service bei American Express registrieren. Dieses Sicherheits-Feature ist für jeden bereits vorinstalliert. Wichtig ist natürlich, dass die Kunden auf die Aktualität der hinterlegten Daten achten. Ändert sich die Handynummer oder die E-Mail Adresse, muss das natürlich bei American Express aktualisiert werden. Überprüfen können Sie das selbstständig, indem Sie sich bei American Express einloggen und Ihre persönlichen Daten abfragen.

Wie läuft die Datenübermittlung ab?

Kaufen Sie bei einem Online-Händler ein, der am SafeKey-Verfahren teilnimmt, werden Sie automatisch gebeten, die TAN einzugeben, die via SMS oder E-Mail zugesendet wird. Sie müssen sich also um nichts kümmern, der TAN Versand wird durch Eingabe Ihrer Kreditkartendetails ausgelöst. Diese ist dann 10 Minuten lang gültig. Verstreicht die Zeit, ohne dass Sie die TAN eingegeben haben, wird der Kaufprozess abgebrochen.

Im Ernstfall stellt das auch ein zusätzliches Kontrollinstrument dar. Wird Ihnen plötzlich und unerwartet eine TAN auf Ihr Smartphone geschickt, wissen Sie, dass sich jemand unerlaubt mit Ihren Kreditkartendaten bereichern will. Rufen Sie in diesem Fall umgehend die Notrufnummer 116 116 an und veranlassen Sie die Sperrung Ihres Kreditkartenkontos.

Surftipp

Finden Sie die Amex Karte, die am besten zu Ihnen passt. Ganz einfach mit unserem Amercian-Express Vergleich

Bieten mir alle Händler das System SafeKey an?

Dieses Verfahren ist schon gut am Markt eingeführt, aber noch nicht jeder Online-Händler nutzt es. Bei uns in Deutschland muss das System noch weiter ausgebaut werden. Allerdings sind professionelle Bezahlsysteme wie computop oder SIX Payment Services schon auf den Zug aufgesprungen und werden so sicherlich helfen, den weiteren Markt zu erschließen. Bereits teilnehmende Händler zeigen das „American Express Safe Key“-Logo auf ihrer Webseite.

Haben Sie eine Partnerkarte von American Express erhalten, müssen Sie sich nicht nur einen digitalen Weg zur sicheren Übermittlung der TANs teilen. Sie haben die Möglichkeit zu jeder Karte einen eigenen Übermittlungsweg zu wählen, egal ob SMS/SMS, SMS/E-Mail oder E-Mail/E-Mail.

Weitersagen