Google Pay

Was ist Google Pay?

All seine Bezahldienste (Android Pay, Google Wallet/ Google Pay Send) fasst Google in Zukunft unter „Google Pay“ (G Pay) zusammen. Mit Google Pay bringt Google eine vollfunktionsfähige mobile digitale Geldbörse an den Markt, mit der man an entsprechenden NFC Terminals mit seinem Android Smartphone mobil per sog. „tap“ bezahlen kann. Für die Funktionalität ist es erforderlich, dass man seine vorhandenen Zahlungsmittel in Google Pay registriert bzw. mit diesem verknüpft. Wie schon zu erwarten funktioniert die Kartenbezahlfunktion aktuell nur mit US-Karten und mit den großen drei der Kreditkartenbranche: American Express, VISA und MasterCard.

Vorerst ist nur die Hinterlegung von Kreditkarten und PayPal möglich. Später sollen auch Girokarten ergänzt werden können. Für die Umsetzung kooperiert Google Pay mit der Commerzbank und deren Tochtergesellschaft Comdirect zusammen.

Features von Google Pay

Banken und Zahlungsdienstleister mit denen Google Pay zusammen arbeitet

  • boon.
  • comdirect
  • Commerzbank
  • N26
  • LBBW (demnächst)
  • Revolut (demnächst)

Allgemeines

Metadaten
Bezeichnung Google Pay
Anbieter Google
Typ kontaktlos per NFC
System NFC + HCE (host card emulation)
Verwendung
Apps Android ab 4.4
Endgeräte Android Smartphone (mit NFC + HCE)
Akzeptanz USA, Großbritannien, Deutschland
Handel Kaufland, Lidl, Aldi Süd, Media Markt, Saturn, Hornbach, McDonalds, Adidas
Apps/ Websites Flixbus, Ryanair, deliveroo, asos, Adidas und einige mehr
Bargeldverfügung nein

Alle Gebühren im Überblick

Grundgebühren
Kartengebühr
Jahresgebühr
Jahresumsatz
Mahnungsgebühr
Ersatzgebühr
Bezahlung
Kontaktlose Zahlung 0,00 €
Nutzung in Fremdwährung
Überweisung
Rücklastschrift
Lastschrift
Geldübertragung von Kunde zu Kunde bzw. Person-2-Person Google Wallet

Weiterführende Links

Weitersagen