Die VIABUY Prepaid-MasterCard im Test

Vorteile

  • Kein Postident-Verfahren, keine SCHUFA-Abfrage
  • Weltweit einsetzbar
  • Kostenlose Inlands- und SEPA-Überweisung
  • Bis zu 3 Partnerkarten möglich

Anmerkung

  • Kartenausstellungsgebühr von 69,90 Euro
  • Keine gesetzliche Einlagensicherung
Weiter

Konditionen - VIABUY Prepaid MasterCard - Stand: 21.09.18

Allgemeines

Herausgebendes Kreditinstitut
PPRO Financial Ltd
Bezeichnung
VIABUY Prepaid MasterCard
Kreditkartengesellschaft
Mastercard
Kartentyp
Prepaid Kreditkarte
Zinsfreies Zahlungsziel (bis zu...)
-
Anzahl der Akzeptanzstellen
40 Millionen
Kontaktloses Zahlen (NFC)
PayPass
Girokonto inklusive/erforderlich?
nein
Eigenes Kartendesign möglich?
nein
SCHUFA-Abfrage bei Antrag?
nein
Postident bei Kontoeröffnung?
nein
VideoIdent bei Kontoeröffnung?
nein

Grundgebühren

Kreditkarte

Grundgebühr 1. Jahr für Hauptkarte
19,90 €
Grundgebühr ab 2. Jahr für Hauptkarte
19,90 €
Grundgebühr 1. Jahr für Partnerkarte
14,90€
Grundgebühr ab 2. Jahr für Partnerkarte
14,90€
Kosten für Ersatzkarte
0,00 €
Gebühr für Kontoschließung
0,00 €
Gebühr für Rücküberweisung von Restguthaben
nicht möglich

Guthaben- und Soll-Zinssätze

Kreditkarte

Guthabenzins auf dem Kreditkartenkonto: 0,00%
Soll-Zins auf dem Kreditkartenkonto: 0,00%*
* Sollzinssatz beim Dispokredit, Zinssatz variabel, Kreditsumme abhängig von persönlicher Bonität, vierteljährliche Abrechnung

Einsatzentgelte

Tageslimits

Tageslimit für bargeldlose Zahlungen
kein Limit
Tageslimit für Bargeldabhebung im Inland
2.400,00 €
Tageslimit für Bargeldabhebung im Ausland
2.400,00 €
Aufladung von Guthaben möglich
ja
Maximale Anzahl an Aufladungen pro Tag
unbegrenzt
Maximale Aufladung in Euro
unbegrenzt
Maximales Guthaben auf dem Kartenkonto
unbegrenzt

Entgelte für Bargeldabhebungen an

- institutsinternen Geldautomaten
k.A.
- anderen Geldautomaten im Inland
min. 5,00 € (keine prozentuale Gebühr)
- anderen Geldautomaten im Ausland
min. 5,00 € (keine prozentuale Gebühr)

Entgelte für bargeldlose Zahlungen

- im Euro-Raum
gebührenfrei
- im sonstigen Ausland
gebührenfrei

Fremdwährungsentgelt

- Fremdwährungsentgelt
2,75 %

Überweisungen

Übertragung Guthaben Karte zu Karte möglich
ja
Überweisungen vom Kartenkonto möglich
ja
- Kosten Inlands- und SEPA-Überweisung
0,00 €
- Kosten Auslandsüberweisungen
2,50 €
Kosten für Rückbuchungen
25,00 €

Bonussysteme und Versicherungen

Sicherheitsmerkmale

Hochprägung
ja
CVC-Code auf Rückseite
ja
Name des Karteninhabers eingeprägt
ja
Sicherheitschip
ja
MasterCard Secure Code / Verified by Visa (3D Secure)
ja
Transaktions-Details per SMS
ja
Transaktions-Details per Mail
ja

Einlagensicherung und Haftungslimit

Gesetzliche Einlagensicherung
0.00
Sicherungssystem gesetzlich
besteht nicht
Maximale Haftung
150,00
Weiter

Die VIABUY Prepaid-MasterCard im Test

Unser redaktioneller Test zur VIABUY Prepaid MasterCard

Die VIABUY Prepaid MasterCard jetzt beantragen

Kartenantrag

Schwarz oder Gold? Wer sich für die VIABUY Prepaid MasterCard entscheidet, muss anfangs wählen, ob die Karte in einem edlen Schwarz oder doch lieber in Gold gehalten sein soll. Am Funktionsumfang oder der Leistung ändert die Farbe nichts. Es geht schlichtweg um den persönlichen Geschmack.

Damit die Prepaid Kreditkarte später auch auf den richtigen Namen lautet, fragt VIABUY anschließend nach den persönlichen Daten. Das Formular erfasst den Namen, die Anschrift, das Geburtsdatum und – ganz wichtig – die Mobilfunknummer. An diese Rufnummer wird ein Bestätigungscode geschickt. Nach diesem Code wird auf der nächsten Seite gefragt. Sie fasst alle Daten noch einmal zusammen und weist auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen hin. Danach kann die Karte ganz einfach beantragt werden.

Es folgt eine Bestell- bzw. Auftragsbestätigung. Die Karte selbst wird binnen kürzester Zeit geprägt und verschickt. Danach muss die VIABUY Prepaid MasterCard nur noch aktiviert und Guthaben eingezahlt werden. Die Ausgabegebühr für die Kreditkarte in Höhe von 89,70 Euro wird direkt mit der ersten Aufladung verrechnet. Deshalb muss die Ersteinzahlung mindestens 90 Euro betragen, damit die Kreditkarte auch genutzt werden kann.

Online-Antragsformulare

Jetzt die VIABUY Prepaid MasterCard beantragen

Onlinebanking

Für die VIABUY Prepaid MasterCard steht ein komfortables Onlinebanking-Portal bereit. Das Kunden Log-in setzt sich aus der neunstelligen Kartenkontonummer und dem bei der Aktivierung selbst gewählten Passwort zusammen.

Das Kartenbanking informiert über sämtliche Umsätze und jede Aufladung. Über das Portal lässt sich auch Geld auf das Kartenkonto einzahlen – egal, ob man sich in Deutschland oder im Ausland aufhält. Wichtig für die Sicherheit ist die Option, sich über jede Buchung per E-Mail (kostenlos) oder per Kurznachricht (19 Cent je SMS) eine Benachrichtigung schicken zu lassen. Außerdem können die persönlichen Daten und das Passwort geändert werden.

Interessant ist die VIABUY Prepaid MasterCard, weil sie über das Onlinebanking wie ein Girokonto genutzt werden kann. Das heißt, über das Kreditkartenkonto lassen sich ganz bequem Überweisungen tätigen. VIABUY-Kreditkarteninhaber haben die Möglichkeit, sich untereinander in Echtzeit Geld zu senden.

Zahlungsverkehr

Die Prepaid MasterCard von VIABUY ist hoch geprägt. Damit unterliegt sie in keiner der über 40 Millionen Akzeptanzstellen größeren Einschränkungen. Selbst bei älteren Ritschratsch-Kartenlesern ergeben sich keinerlei Probleme. Lediglich das Bezahlen per Funk klappt nicht, weil die Karten nicht mit der entsprechenden NFC-Technik (NFC: Near Field Communication) ausgestattet sind.

Bargeldlos zu bezahlen, kostet im Euroraum keinen Cent. Ist man im Ausland unterwegs und muss in einer Fremdwährung bezahlen, wird es teuer. Das Auslandeinsatzentgelt für die Prepaid-Kreditkarte beträgt 2.75 Prozent. Möchte man Geld am Automaten abheben, berechnet VIABUY pauschal 5,00 Euro, gegebenenfalls plus Auslandseinsatzentgelt und einer Gebühr, die vom Gerätebetreiber erhoben wird.

Da über die Prepaid MasterCard online auch Überweisungen getätigt werden können, hier die wichtigsten Kosten: Für Inlands-/SEPA-Überweisungen fallen keine Transaktionsgebühren an. Auch nicht für die Geld-Sende-Funktion von Karte zu Karte. Internationale Überweisungen zugunsten des eigenen Kreditkartenkontos schlagen mit 1,75 Prozent zu Buche. Deutlich höher sind die Kosten, wenn man die Karte beispielsweise mit einer Paysafecard auflädt (8,75 Prozent).

Zahlungsziel

Die Prepaid Kreditkarte von VIABUY fußt auf dem Prepaid-Prinzip. Es kann immer nur über das Guthaben auf dem Kreditkartenkonto verfügt werden. Daher gibt es kein Zahlungsziel. Es muss lediglich dafür gesorgt werden, dass stets ausreichend Geld aufgeladen wird.

Zinsen

Guthaben- und Sollzinsen sind bei der VIABUY Prepaid MasterCard nicht vorgesehen

  Hier die VIABUY Prepaid MasterCard beantragen

Sicherheit / Einlagensicherung

Auf technischer Ebene entspricht die Kreditkarte von VIABUY den gängigen Sicherheitsstandards. Die Daten auf der Vorderseite sind hoch geprägt. Die Karte verfügt über einen modernen Chip und auf der Rückseite steht die Prüfziffer, nach der bei Onlinezahlungen gefragt wird. Insofern muss man sich keine Gedanken machen.

Auch bei Onlinezahlungen ist alles im grünen Bereich. Die VIABUY Prepaid MasterCard kann für das 3D-Secure-Verfahren registriert werden, sodass Transaktionen noch einmal extra bestätigt werden müssen. Ebenfalls der Sicherheit dient der Benutzerstatus, der IDV-Level von IDV1 bis IDV3. Um in einen höheren Level zu gelangen, können Dokumente hochgeladen werden, etwa eine Kopie des Personalausweises.

Bei Verlust der Karte oder Buchungen, die auf Missbrauch beruhen, muss umgehend die Hotline kontaktiert werden, unter 00800 / 48437776. Möglich ist die Kartensperre auch über das Onlinebanking im Menüpunkt Einstellungen.

Keine gesetzliche Einlagensicherung

VIABUY unterliegt den „Bestimmungen für die Ausgabe von elektronischem Geld von 2011“ und der Financial Conduct Authority (FCA). Damit geht allerdings keine gesetzliche Einlagensicherung einher. Das Unternehmen muss lediglich sicherstellen, dass es über eine Mindestmenge an Kapital verfügt und die Kundengelder schützt. Darüber hinaus gilt, dass die gesetzlichen Anforderungen zum Erkennen von Finanzkriminalität erfüllt sein müssen.

Bonus, Rabatt, Cashback

Es gibt keine Rabatte oder Rückerstattungen, wenn mit Karte bezahlt wird. Allerdings lässt sich über das Kunden-werben-Kunden-Programm eine Gutschrift in Höhe von 25 Euro verdienen.

Versicherungsleistungen

Der Leistungskatalog der Prepaidkarte von VIABUY sieht keine Versicherungsleistungen vor.

Gesamtfazit

Den Vorteilen, dass keine Schufa-Auskunft eingeholt wird, man ein eigenes Kartenkonto erhält und erst ab dem vierten Jahr die Jahresgebühr bezahlen muss, stehen bei der VIABUY Prepaid MasterCard leider auch einige Nachteile gegenüber. Die Aufladegebühr, die sofort nach der ersten Einzahlung abgebucht wird und bei der Partnerkarte glücklicherweise entfällt, ist mit 89,70 Euro sehr hoch. Auch die eigentliche Jahresgebühr bewegt sich mit 29,90 Euro nicht gerade auf einem günstigen Niveau. Hinzu kommt, dass VIABUY keiner gesetzlichen Einlagensicherung unterliegt.

Diese Aspekte muss man berücksichtigen, wenn man eine VIABUY Prepaid MasterCard beantragt. Ebenso, dass die Kreditkarte nicht für Jugendliche geeignet, sondern erst ab 18 Jahren erhältlich ist. Interessant ist das Angebot, wenn man das Kartenkonto ab und an auch als Girokonto nutzen und Überweisungen tätigen möchte oder Probleme aufgrund einer negativen Schufa-Auskunft hat.

  Die VIABUY Prepaid MasterCard jetzt beantragen

(Stand: Januar 2017)