TransferWise Debit MasterCard

TransferWise Debit MasterCard Logo

Vorteile

  • kostenloses Multi-Währungs-Konto
  • bis zu £200 oder Gegenwert kostenfreie Bargeldabhebung pro Monat
  • günstiger, schneller und vertrauens-
    würdig
  • minutenschnell zum kostenlosen Profil

Konditionen - TransferWise Debit MasterCard - Stand: 28.05.18

Allgemeines

Herausgebendes Kreditinstitut
TransferWise
Bezeichnung
Debit MasterCard
Kreditkartengesellschaft
Mastercard
Kartentyp
Debit-Card
Zinsfreies Zahlungsziel (bis zu...)
-
Anzahl der Akzeptanzstellen
40 Millionen
Kontaktloses Zahlen (NFC)
PayPass
Girokonto inklusive/erforderlich?
ja
Eigenes Kartendesign möglich?
nein
SCHUFA-Abfrage bei Antrag?
nein
Postident bei Kontoeröffnung?
nein
VideoIdent bei Kontoeröffnung?
nein

Grundgebühren

Girokonto

Kontoführungsgebühr
0,00€
Als Pfändungsschutzkonto nutzbar?
nein
Herausgebendes Kreditinstitut
TransferWise

Kreditkarte

Grundgebühr 1. Jahr für Hauptkarte
0,00€
Grundgebühr ab 2. Jahr für Hauptkarte
0,00€
Grundgebühr für Partnerkarte
keine Partnerkarte erhältlich
Kosten für Ersatzkarte
0,00€
Gebühr für Kontoschließung
kostenfrei
Gebühr für Rücküberweisung von Restguthaben
nicht möglich

Guthaben- und Soll-Zinssätze

Kreditkarte

Guthabenzins auf dem Kreditkartenkonto: 0,00%
Soll-Zins auf dem Kreditkartenkonto: 0,00%*

Girokonto

Guthabenzins beim Girokonto (p.a.): 0,00%
Soll-Zins beim Girokonto: 0,00%*
* Sollzinssatz beim Dispokredit, Zinssatz variabel, Kreditsumme abhängig von persönlicher Bonität, vierteljährliche Abrechnung

Einsatzentgelte

Tageslimits

Tageslimit für bargeldlose Zahlungen
kein Limit
Tageslimit für Bargeldabhebung im Inland
kein Limit
Tageslimit für Bargeldabhebung im Ausland
kein Limit
Aufladung von Guthaben möglich
nein

Entgelte für Bargeldabhebungen an

- institutsinternen Geldautomaten
-
- anderen Geldautomaten im Inland
2,00%
- anderen Geldautomaten im Ausland
-

Entgelte für bargeldlose Zahlungen

- im Euro-Raum
2,00%
- im sonstigen Ausland
-

Fremdwährungsentgelt

- Fremdwährungsentgelt
-

Überweisungen

Übertragung Guthaben Karte zu Karte möglich
nein
Überweisungen vom Kartenkonto möglich
nein
Kosten für Rückbuchungen
nicht möglich

Sicherheitsmerkmale

Hochprägung
ja
CVC-Code auf Rückseite
ja
Name des Karteninhabers eingeprägt
ja
Sicherheitschip
ja
MasterCard Secure Code / Verified by Visa (3D Secure)
nein
Transaktions-Details per SMS
nein
Transaktions-Details per Mail
nein

Einlagensicherung und Haftungslimit

Die TransferWise Debit MasterCard im Test

Unser redaktioneller Test zur Debit MasterCard

Kartenantrag

Eines vorweg: Um die Debit MasterCard zu erhalten, bedarf es zurzeit noch einer Einladung durch TransferWise. Grundvoraussetzung ist, dass zuvor ein Multi-Währungskonto eingerichtet wurde. Dann, heißt es auf der Seite des Anbieters, „solltest du in absehbarer Zeit eine Einladung von uns erhalten“. Das gilt zumindest für Kunden im Euroraum.

Der Antrag selbst gliedert sich in zwei größere Schritte. Zunächst einmal erfolgt die Registrierung bei TransferWise. Dazu müssen lediglich die E-Mail-Adresse und ein frei wählbares Passwort eingegeben werden. Alternativ kann man ein Google- oder ein Facebook-Konto für die Registrierung nutzen. Zudem fragt TransferWise, ob man künftig privat oder geschäftlich handelt. Erst im zweiten Schritt werden die persönlichen Daten wie der Name, die Geburtsdaten und die Anschrift hinterlegt bzw. das Profil vervollständigt.

Für die Legitimation, die verpflichtend ist, wenn man das kostenlose Multi-Währungs-Konto und die Kreditkarte nutzen möchte, sind gültige Ausweispapiere unabdingbar. Allerdings arbeitet TransferWise nicht mit dem sonst üblichen Postident-Verfahren oder einer Videochat-Lösung, damit die Daten abgeglichen werden. Stattdessen müssen die Ausweisdokumente als Lichtbild hochgeladen werden. Welche Dateiformate erlaubt sind, erklärt das Unternehmen auf der Seite für den Dokumentenupload.

Onlinebanking

Sämtliche Transaktionen, die mit der TransferWise Debit MasterCard Kreditkarte getätigt werden, lassen sich über das Online-Banking und die Banking-Applikation nachvollziehen. Beide Systeme sind ähnlich aufgebaut und relativ leicht zu bedienen – zumal alle Schritte erklärt werden.

Wichtigster Baustein von App und Portal ist die Kontenübersicht. Konten in dem Sinne, dass TransferWise gleich vier Konten mit eigener Bankverbindung schafft – in Euro, in Britischen Pfund, in US- und in Australischen Dollar. Die Salden werden detailliert aufgeschlüsselt. Darüber hinaus kann man jede Zahlung aufrufen und sich anzeigen lassen, wie hoch die Gebühren waren, wer das Geld erhielt und wann die Buchung erfolgte. Die entsprechenden Belege bzw. Kontoauszüge können per Mausklick erstellt werden.

Zu beachten ist: Das TransferWise Multi-Währungs-Konto und die Debit MasterCard Kreditkarte können nur für Zahlungen genutzt werden, wenn ausreichend Guthaben vorhanden ist oder aber mit der Buchung Guthaben eingezahlt wird.

Zahlungsverkehr

Die Debit Kreditkarte von MasterCard ist bei TransferWise eher in der zweiten Reihe angesiedelt. Mit ihr kann ganz normal bezahlt werden, sogar kontaktlos. Für die Währungsumrechnung, sofern erforderlich, werden zwischen 0,35 und 2,00 Prozent in Rechnung gestellt. Auch die Bargeldversorgung stellt kein Problem dar. Bis zu 200 britische Pfund pro Monat (oder der Gegenwert einer anderen Währung) können pro Monat kostenfrei abgehoben werden. Wird dieser Betrag überschritten, berechnet das Unternehmen eine Transaktionsgebühr in Höhe von 2,00 Prozent. Handelt es sich um eine Währung, in der man Guthaben auf dem Multi-Währungs-Konto hat, etwa US-Dollar, entfällt die Umrechnungsgebühr.

Zahlungsziel

Da es sich um eine Debit MasterCard handelt, gibt es weder ein Zahlungsziel noch eine Teilzahlungsoption. Jeder Umsatz wird direkt mit dem Guthaben auf dem Multi-Währungskonto verrechnet. Angenommen, es werden 200 Euro abgehoben, werden 200 Euro vom Euro-Konto abgebucht. Sind keine 200 Euro Guthaben vorhanden, sondern nur 150 Euro und 200 US-Dollar, wird ein Teil des Betrages (kostenpflichtig) über das US-Dollar-Konto bezahlt.

Zinsen

TransferWise ist keine Bank und bietet den Kunden daher auch keinen Kredit an. Ausgegeben wird eine Debit MasterCard Kreditkarte, mit der man ausschließlich über das vorhandene Guthaben auf dem Multi-Währungskonto zugreifen kann. Guthabenzinsen sind ebenfalls nicht vorgesehen. Laut TransferWise sind dies alles Punkte, mit denen man sich klar von anderen Kreditinstituten unterscheidet.

Sicherheit / Einlagensicherung

Die Kreditkarte von TransferWise ist gut abgesichert. Dafür sorgen die Gestaltung der Karte mit Hochprägung, Chip, Magnetstreifen und Card Validation Code (CVC). Ob die Kreditkarte für das 3D-Secure-Verfahren von MasterCard registriert werden kann, um online sicherer bezahlen zu können, geht aus den Informationen zur Kreditkarte leider nicht hervor. Aber: Um Geld per Kreditkarte auf das Konto einzuzahlen, ist die 3D-Secure-Absicherung Pflicht.

Für die Sicherheit beim Online-Banking sorgt der 2-Faktor-Login. Er basiert auf dem Passwort, das man bei der Registrierung festgelegt hat und einem Sicherheitscode, der per SMS verschickt wird.

Sollte die Kreditkarte verloren oder gestohlen werden, sind mehrere Schritte erforderlich. Die Karte muss online im TransferWise-Profil gesperrt und dann durch den Support dauerhaft blockiert werden (nach einem Anruf oder einer E-Mail). Der Karteninhaber bestätigt, dass er mit der Blockierung der Karte einverstanden ist und bestellt dann eine neue Karte, wobei Name und Lieferadresse bestätigt werden müssen.

Bonus, Rabatt, Cashback

Bei der TransferWise Debit MasterCard sind Leistungen wie Boni und Co. nicht vorgesehen.

Versicherungsleistungen

Versicherungen sind bei der Debit MasterCard von TransferWise nicht enthalten.

Gesamtfazit

Die Kreditkarte von TransferWise spricht vermutlich nur einen kleinen Kundenkreis an. Zum einen sind Barverfügungen nur bis 200 Britische Pfund pro Monat kostenfrei und danach relativ teuer. Zum anderen muss ein ausreichend hohes Guthaben auf dem Multi-Währungs-Konto vorhanden sein, um überhaupt mit der Debit MasterCard Geld abheben oder bargeldlos bezahlen zu können. Das sind Einschränkungen, die gewaltig an der Attraktivität der Karte kratzen. Dass sie kostenlos ist, mag ein klarer Vorteil sein, auch die einfache Bestellung – sofern man eingeladen wurde. Doch unter dem Strich ist das Angebot nur interessant, wenn man viele Auslandstransaktionen hat und dafür das Multi-Währungs-Konto benötigt. Die Kreditkarte ist dann eine Art Zugabe.