Die netbank Virtuelle Kreditkarte im Test

Vorteile

  • Sicheres Zahlungsmittel auf Guthabenbasis – Keine Überschuldung möglich
  • Inklusive Karten-Banking
  • Shoppen ohne Diebstahlrisiko
  • Individuelles Kartendesign
  • Für Onlineshopper

Bewertung

GrundgebührenXJahr 1
Jahresgebühr
Gebühren/Aufladung
Partnerkarte
Ersatzkarte
ZinsenXGuthabenzinsen
Sollzinsen Kreditkartensaldo
Zahlungsziel
Teilzahlung
BezahlenXIn Euro-Währung
In Fremdwährung
Akzeptanz der Karte
Kontakloses Zahlen (NFC)
Reise und UrlaubXTankrabatt
Fremdwährungsgebühren
Sicherheit/Notfallersatz
Auslandskrankenversicherung
Mietwagenkasko
Rabatt und BonusXCashback
Tankrabatt
Fastlane-Nutzung (Flüge)
Bonusmeilen
Club/Lounge Zugang
VersicherungenXLieferschutz
Einkaufsversicherung
Mietwagen-Kasko-Versicherung
Auslandskrankenversicherung
Reiserücktrittsversicherung
Bargeld abhebenXIn Deutschland
Im Ausland in Euro
Im Ausland in Fremdwährung
Grundgebühren
Bezahlen
Bargeld abheben
Zinsen
Rabatte und Bonus
Versicherungen
Reise und Urlaub
* tippen Sie auf die einzelnen Bewertungskriterien für mehr Informationen
Weiter

Konditionen - netbank Virtuelle Kreditkarte - Stand: 13.11.18

Allgemeines

Herausgebendes Kreditinstitut
Augsburger Aktienbank AG
Bezeichnung
netbank Virtuelle Kreditkarte
Kreditkartengesellschaft
Mastercard
Kartentyp
Prepaid Kreditkarte
Zinsfreies Zahlungsziel (bis zu...)
-
Anzahl der Akzeptanzstellen
33 Millionen
Kontaktloses Zahlen (NFC)
nicht möglich
Girokonto inklusive/erforderlich?
nein
Eigenes Kartendesign möglich?
ja
SCHUFA-Abfrage bei Antrag?
nein
Postident bei Kontoeröffnung?
nein
VideoIdent bei Kontoeröffnung?
nein

Grundgebühren

Kreditkarte

Grundgebühr 1. Jahr für Hauptkarte
7,50 €
Grundgebühr ab 2. Jahr für Hauptkarte
7,50 €
Grundgebühr für Partnerkarte
keine Partnerkarte erhältlich
Kosten für Ersatzkarte
5,00 €
Gebühr für Kontoschließung
kostenfrei
Gebühr für Rücküberweisung von Restguthaben
nicht möglich
Kosten für eigenes Kartendesign
2,50 €

Guthaben- und Soll-Zinssätze

Kreditkarte

Guthabenzins auf dem Kreditkartenkonto: 0,00%
Soll-Zins auf dem Kreditkartenkonto: 0,00%*
* Sollzinssatz beim Dispokredit, Zinssatz variabel, Kreditsumme abhängig von persönlicher Bonität, vierteljährliche Abrechnung

Einsatzentgelte

Tageslimits

Tageslimit für bargeldlose Zahlungen
kein Limit
Tageslimit für Bargeldabhebung im Inland
kein Limit
Tageslimit für Bargeldabhebung im Ausland
kein Limit
Aufladung von Guthaben möglich
ja
Maximale Anzahl an Aufladungen pro Tag
unbegrenzt
Maximale Aufladung in Euro
unbegrenzt
Maximales Guthaben auf dem Kartenkonto
unbegrenzt

Entgelte für Bargeldabhebungen an

- institutsinternen Geldautomaten
k.A.
- anderen Geldautomaten im Inland
k.A.
- anderen Geldautomaten im Ausland
k.A.

Entgelte für bargeldlose Zahlungen

- im Euro-Raum
k.A.
- im sonstigen Ausland
k.A.

Fremdwährungsentgelt

- Fremdwährungsentgelt
1,50 %

Überweisungen

Übertragung Guthaben Karte zu Karte möglich
nein
Überweisungen vom Kartenkonto möglich
nein
Kosten für Rückbuchungen
0,50 €

Bonussysteme und Versicherungen

Sicherheitsmerkmale

Hochprägung
nein
CVC-Code auf Rückseite
nein
Name des Karteninhabers eingeprägt
nein
Sicherheitschip
nein
MasterCard Secure Code / Verified by Visa (3D Secure)
nein
Transaktions-Details per SMS
ja
Transaktions-Details per Mail
ja

Einlagensicherung und Haftungslimit

Gesetzliche Einlagensicherung
Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH
Sicherungssystem gesetzlich
100000
Erweiterte Einlagensicherung
Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken
Zusätzliches Sicherungssystem
5,46 Millionen Euro
Weiter

Die netbank Virtuelle Kreditkarte im Test

Unser redaktioneller Test zur netbank Virtuelle Kreditkarte

Nur noch einen Klick entfernt – Die netbank Virtuelle Kreditkarte jetzt beantragen

Kartenantrag

Die Antragsstrecke für die virtuelle Kreditkarte der netbank ist mehr als nur pragmatisch. Sie ist auch optisch ansprechend. Das fängt bereits bei der Auswahl des Produkts an. Hier wartet die netbank mit kleinen Grafiken auf, um den ansonsten eher nüchternen Antrag ein wenig aufzulockern.

Mit einem Mausklick auf die virtuelle Kreditkarte gelangt man direkt zum Kartendesign. Hier stehen Motive zur Wahl, ebenso die Option gegen Gebühr (2,50 Euro) ein eigenes Foto zu verwenden. Wie das fertige Produkt aussehen wird, zeigt die netbank auf der nächsten Antragsseite.

Weiter geht es mit den persönlichen Daten und den grundlegenden Einstellungen für die virtuelle Kreditkarte. Das Formular verlangt nach dem Namen, der Anschrift, den Geburtsdaten, der E-Mail-Adresse, einem Passwort und einer Sicherheitsfrage. Hierbei sollte man konzentriert arbeiten, denn mit diesen Daten meldet man sich später im Kartenbanking an.

Auch das Thema Sicherheit wird bereits beim Kartenantrag berücksichtigt. Um das 3D-Secure-Verfahren von MasterCard nutzen zu können, muss die Mobilfunknummer hinterlegt werden. Darüber hinaus können Mitteilungen über Umsätze und Abbuchungen vereinbart werden. Den Abschluss der Antragsseite bilden die rechtlichen Bedingungen.

Auf der nächsten Seite geht es um das Guthabenlimit. Davon ist abhängig, ob und in welcher Form man sich als neuer Kreditkarteninhaber legitimieren muss. Bis zu 100 Euro im Monat sind keine weiteren Schritte erforderlich. Bis zu 2.500 Euro reicht es, ein deutsches Referenzkonto zu nennen – wichtig: Karten- und Kontoinhaber müssen identisch sein. Wer unbegrenzt über sein Kartenguthaben verfügen möchte, muss sich per Postidentverfahren ausweisen.

Abschließend werden die Daten noch einmal zusammengefasst, ehe die virtuelle Kreditkarte der netbank kostenpflichtig (7,50 €) bestellt werden kann.

Onlinebanking

Das Kartenbanking der netbank ist ebenso wie der Antrag mit allerhand Informationen versehen. Das macht den Einstieg leichter. Um Zugriff auf die Daten zu erhalten, bedarf es der E-Mail-Adresse und des Passworts, die im Rahmen des Kreditkartenantrags eingegeben wurden.

Aufgelistet werden im Portal für die virtuelle Kreditkarte unter anderem die Kartendaten, das aktuelle Guthaben, die letzten Umsätze sowie die Bankdaten und der Verwendungszweck, um Guthaben auf das Kartenkonto einzuzahlen. Im Servicebereich können zudem die Einstellungen für Benachrichtigungen geändert werden, etwa, wenn per E-Mail über die Kartenumsätze informiert werden möchte. Möglich ist darüber hinaus, die Karte online sperren zu lassen.

Zahlungsverkehr

Mit einer virtuellen Kreditkarte, wie sie von der netbank ausgestellt wird, sind ausschließlich Zahlungen im Onlinebereich möglich. Die Karte kann also weder im Geschäft vor Ort noch an einem Geldautomaten genutzt werden – schlichtweg, weil es keine „greifbare“ Karte gibt. Kosten fallen nur dann, wenn es sich um Umsätze in Fremdwährungen handelt. Das Auslandseinsatzentgelt beträgt 1.50 Prozent.

Jetzt die netbank Virtuelle Kreditkarte beantragen

Zahlungsziel

Bei Prepaid-Kreditkarten gibt es kein Zahlungsziel. Der Karteninhaber kann lediglich über das vorhandene Guthaben verfügen und nimmt somit keinen Kredit in Anspruch, der zurückgezahlt werden müsste.

Zinsen

Schade, dass es keine Guthabenzinsen bei der virtuellen Kreditkarte der netbank gibt. Auf der anderen Seite: Über Sollzinsen muss man sich auch keine Gedanken machen, weil die Karte auf Guthabenbasis funktioniert.

Sicherheit / Einlagensicherung

Sicherheitsfeatures, wie sie bei normalen Plastik-Kreditkarten üblich sind, spielen bei einer virtuellen Karte keine Rolle. Die Karte hält man nicht in der Hand, sondern arbeitet ausschließlich mit den Kartendaten. Das heißt nicht, dass man weniger sorgsam mit seiner Kreditkarte umgehen kann. Denn entscheidend sind nun einmal die Kreditkartendaten. Daher sollte man diese Daten möglichst unter Verschluss halten und keinesfalls offen liegen lassen, damit Dritte die Karte nicht missbräuchlich nutzen können.

Für den Fall, dass Betrüger Zugriff auf die Daten hatten, muss die virtuelle Kreditkarte umgehend gesperrt werden. Dafür steht neben dem üblichen Sperr-Ruf +49 116 116 ein Formular im Onlinebanking zur Verfügung. Mit der Sperre stellt man sicher, dass Kriminelle die Karte nicht länger nutzen können. Dadurch hält sich auch der mögliche Schaden in Grenzen. Die Ersatzkarte kostet 5,00 €.

Jugendschutz und E-Mail-Info

Weitere Maßnahmen, die der Sicherheit dienen, sind die Jugendschutzfunktion. Das ist ideal, wenn man einen Teil des Taschengeldes auf die virtuelle Kreditkarte von Tochter oder Sohn einzahlt. Außerdem kann man sich per E-Mail über Umsätze informieren lassen. Optional ist die Kontostandabfrage per SMS. Sie kostet je Vorgang 0,10 Euro, ebenso jede SMS nach einer Aufladung der Karte.

Die Einlagensicherung der Augsburger Aktienbank AG – die netbank ist der Markenauftritt des Unternehmens – gliedert sich in die gesetzliche Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro je Kunde und die freiwillige Einlagensicherung über die Mitgliedschaft im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken.

Bonus, Rabatt, Cashback

Auf Boni und andere Zusatzleistungen muss man bei der virtuellen Kreditkarte der netbank verzichten.

Versicherungsleistungen

Der Leistungskatalog der netbank Kreditkarte in der virtuellen Version sieht keine Versicherungsleistungen vor.

Gesamtfazit

Wer sich nun fragt, wofür man eine virtuelle Kreditkarte benötigt: Sie hat viele Einsatzmöglichkeiten, auch und vor allem als Zweitkarte. Entscheidend sind dabei zwei Faktoren. Zunächst einmal wird die Karte ohne Schufa-Auskunft und Bonitätsprüfung vergeben. Dadurch ist sie auch für Jugendliche geeignet, die mit der Karte problemlos Apps oder Musiktitel downloaden können. Zum anderen bietet sie als reine Online-Kreditkarte auf Guthabenbasis einen Hauch mehr Sicherheit. Im Fall der Fälle können Betrüger nur über das Guthaben auf dem Kartenkonto verfügen. Die netbank spricht von „Onlineshopping ohne Risiko“.

Das macht die virtuelle Kreditkarte – die mit 7,50 € im Jahr sehr günstig ist – zwar nicht zum perfekten Begleiter, wohl aber zur idealen Lösung, wenn man ab und auch im Internet auf Einkaufstour geht.

Hier die netbank Virtuelle Kreditkarte jetzt beantragen