Degussa Bank Amazon Business Procurement

Degussa Bank Amazon Business Procurement Logo

Vorteile

  • virtuelle Visa-Kreditkarte für den Einsatz bei Amazon Business
  • langes zinsfreies Zahlungsziel
  • bei Mindestumsatz kostenfrei
  • Zielgruppe: größere Unternehmen
  • übersichtliche Abrechnungen, sehr guter Service

Anmerkung

  • 99 Euro einmalige Set up Gebühr

Konditionen - Degussa Bank Amazon Business Procurement Card - Stand: 19.08.19

Allgemeines

Herausgebendes Kreditinstitut
Degussa Bank
Bezeichnung
Amazon Business Procurement Card
Kreditkartengesellschaft
VISA
Kartentyp
Charge Card
Zinsfreies Zahlungsziel (bis zu...)
56 Tage
Anzahl der Akzeptanzstellen
40 Millionen
Kontaktloses Zahlen (NFC)
payWave
Girokonto inklusive?
nein
Eigenes Kartendesign möglich?
nein
SCHUFA-Abfrage bei Antrag?
nein
Postident bei Kontoeröffnung?
nein
VideoIdent bei Kontoeröffnung?
nein

Grundgebühren

Kreditkarte

Grundgebühr 1. Jahr für Hauptkarte
99,00 €
Grundgebühr ab 2. Jahr für Hauptkarte
Bis Umsatz Grundgebühr
19.999,99 €99,00 €
über 20.000,99 €0,00 €
Grundgebühr für Partnerkarte
keine Partnerkarte erhältlich
Kosten für Ersatzkarte
0,00 €
Gebühr für Kontoschließung
kostenfrei
Gebühr für Rücküberweisung von Restguthaben
nicht möglich

Guthaben- und Soll-Zinssätze

Kreditkarte

Guthabenzins auf dem Kreditkartenkonto: 0,00%
Soll-Zins auf dem Kreditkartenkonto: 0,00%*
* Sollzinssatz beim Dispokredit, Zinssatz variabel, Kreditsumme abhängig von persönlicher Bonität, vierteljährliche Abrechnung

Einsatzentgelte

Tageslimits

Tageslimit für bargeldlose Zahlungen
kein Limit
Tageslimit für Bargeldabhebung im Inland
kein Limit
Tageslimit für Bargeldabhebung im Ausland
kein Limit
Aufladung von Guthaben möglich
nein

Entgelte für Bargeldabhebungen an

- institutsinternen Geldautomaten
k.A.
- anderen Geldautomaten im Inland
k.A.
- anderen Geldautomaten im Ausland
k.A.

Entgelte für bargeldlose Zahlungen

- im Euro-Raum
k.A.
- im sonstigen Ausland
k.A.

Fremdwährungsentgelt

- Fremdwährungsentgelt
k.A.

Überweisungen

Übertragung Guthaben Karte zu Karte möglich
nein
Überweisungen vom Kartenkonto möglich
nein
Kosten für Rückbuchungen
nicht möglich

Bonussysteme und Versicherungen

Sicherheitsmerkmale

Hochprägung
nein
CVC-Code auf Rückseite
nein
Name des Karteninhabers eingeprägt
nein
Sicherheitschip
nein
MasterCard Secure Code / Verified by Visa (3D Secure)
nein
Transaktions-Details per SMS
nein
Transaktions-Details per Mail
nein

Einlagensicherung und Haftungslimit

Gesetzliche Einlagensicherung
100000.00
Sicherungssystem gesetzlich
Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH
Erweiterte Einlagensicherung
46 Millionen
Zusätzliches Sicherungssystem
Bundesverbandes deutscher Banken
Maximale Haftung
50,00

Die Degussa Bank Amazon Business Procurement im Test

Unser redaktioneller Test zur Amazon Business Procurement Card

Jetzt die Degussa Bank Amazon Business Procurement Card beantragen

Kartenantrag

Übersichtlich und leicht verständlich: Der Antrag für die Degussa Bank Amazon Business Procurement Kreditkarte gliedert sich in mehrere Schritte, über die Punkt für Punkt alle relevanten Informationen erfasst werde. Den Anfang machen die Unternehmensdaten wie der Name, die Anschrift, das Gründungsdatum, die Umsatzsteuer-ID und die Registernummer. Darüber hinaus kann ein Wunschname für die Kreditkarte festgelegt und muss ein Ansprechpartner benannt werden.

Die zweite Antragsseite dient dazu, die Bankdaten zu hinterlegen, über die später die Kreditkartenabrechnungen per Lastschrift eingezogen werden. Anschließend bittet die Degussa Bank um Informationen zu dem oder den Vertretungsberechtigten. Abschließend werden die rechtlichen Aspekte geklärt und die Daten zusammengefasst. Ob dem Antrag für die Degussa Bank Amazon Business Procurement Card stattgegeben wird, erfahren Interessenten direkt im Anschluss.

Legitimation

Sobald die Degussa Bank grünes Licht für die virtuelle Visa Kreditkarte gibt, müssen sich die Vertretungsberechtigten und wirtschaftlich Berechtigten legitimieren. Dazu arbeitet das Bankhaus mit IDnow eSign. Das heißt, die Legitimation erfolgt online. Dazu werden der Personalausweis oder Reisepass, ein Smartphone, Tablet oder PC bzw. Notebook mit Webcam und eine Mobilfunknummer benötigt. Bestätigt werden die Daten mit einer qualifizierten elektronischen Signatur. Die Kreditkarte der Degussa Bank bzw. die Karteninformation wird dann binnen zehn Tagen per Post verschickt.

Onlinebanking

Unternehmen, die eine Degussa Bank Amazon Business Procurement Card nutzen, können ihre Umsätze und Rechnungen über das Firmenkundenportal einsehen. Das Dashboard dient als Startseite und erlaubt, zwischen den unterschiedlichen Bereichen zu wählen. Darüber hinaus kann man von hier aus die Kreditkartenübersicht aufrufen – sofern man mehrere Firmen-Kreditkarten der Degussa Bank besitzt – und allgemeine Dokumente wie die Vertragsbedingungen aufrufen. Über das Menü im oberen Bereich der Seite lassen sich weitere Karten hinzufügen und sämtliche Einstellungen vornehmen.

Sowohl die Kartenumsätze als auch die Abrechnungen werden sehr übersichtlich dargestellt. Das macht es relativ leicht, den Überblick zu behalten. Die Degussa Bank betont dabei vor allem die einfache Zuordnung der Vorgänge zu einzelnen Abteilungen oder Profitcentern. Wichtig für die Buchhaltung: Neben den Bestellnummern von Amazon Business werden auch die Beträge, die Mengen, der Mehrwertsteuer und alle weiteren Daten rund um den Einkauf aufgelistet. „Die Datenlieferung für ERP-Systeme wie SAP und in gängigen Datenformaten wie CSV und XML haben wir für Sie bereits integriert“, so die Bank.

Zahlungsverkehr

Die virtuelle Visa Kreditkarte, die von der Degussa Bank als Amazon Business Procurement Card angeboten wird, ist nicht für den normalen Zahlungsverkehr ausgelegt. Mit dieser Kreditkarte kann ausschließlich bei Amazon Business bezahlt werden. Dafür muss man sich vorab registrieren. Die Karte für Einkäufe bei anderen Händlern, im Urlaub oder etwa im Restaurant zu nutzen, ist nicht möglich. Auch Bargeldverfügungen an Automaten bzw. am Schalter sind nicht Bestandteil des Leistungskatalogs.

Jetzt die Degussa Bank Amazon Business Procurement Card beantragen

Zahlungsziel

Die Kreditkartenrechnung für sämtliche Einkäufe bei Amazon Business wird nach 28 Tagen bzw. vier Wochen erstellt. Das Zahlungsziel beträgt 56 Tage. Das heißt, die Degussa Bank bucht die Umsätze, die mit der Amazon Business Procurement Card getätigt wurden, erst an Tag 56 ab. Das verschafft Unternehmen zusätzliche Liquidität. Eine Teilzahlung ist nicht vorgesehen. Der Betrag wird automatisch per Lastschrift eingezogen. Die Bankverbindung dafür muss bereits im Antrag für die Degussa Bank Amazon Business Procurement Card hinterlegt werden.

Der Verfügungsrahmen beträgt anfangs 3.000 Euro pro Monat und kann auf Nachfrage individuell erweitert werden. Den Verfügungsrahmen zu überschreiten, ist nicht möglich. Transaktionen werden dann schlichtweg nicht ausgeführt.

Zinsen

Zinsen fallen bei der Degussa Bank Amazon Business Procurement Card nicht an. Der Betrag wird nach 56 Tagen direkt vom Konto abgebucht. Guthabenzinsen werden ebenfalls nicht gezahlt.

Sicherheit / Einlagensicherung

Da es sich um eine virtuelle Kreditkarte handelt, die lediglich bei Amazon Business als Zahlungsmittel hinterlegt wird, gibt es keine haptischen oder optischen Sicherheitsmerkmale. Auch auf eine persönliche Identifikationsnummer (PIN) wird bei diesem Angebot verzichtet.

Sollte die Kreditkarte unberechtigt eingesetzt werden oder aus anderen Gründen gesperrt werden müssen, steht eine 24-Stunden-Hotline zur Verfügung: Die Mitarbeiter sind zu erreichen über die Festnetznummer 069 / 3600 – 2346.

Das Thema Einlagensicherung ist für die Degussa Bank Amazon Business Procurement Card nur bedingt von Bedeutung, da kein Guthaben eingezahlt wird. Die Details: Die Bank gehört der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH an, die für die gesetzliche Einlagensicherung bis 100.000 Euro je Kunde verantwortlich zeichnet. Darüber hinaus ist die Degussa Bank Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB) mit einer Sicherungsgrenze von derzeit rund 46 Millionen Euro je Kunde.

Bonus, Rabatt, Cashback

Inhaber einer Degussa Bank Amazon Business Procurement Card haben Zugriff auf das Portal „mitarbeitervorteile.de“. Nach einer Registrierung erhalten Kunden Rabatte bei großen und kleinen Marken, Serviceleistungen und sonstige Angebote bzw. Vorteile. Wichtig: Die virtuelle Visa Kreditkarte für Amazon Business kann dort nicht genutzt werden.

Versicherungsleistungen

Mit Versicherungsleistungen wartet die Degussa Bank Amazon Business Procurement Kreditkarte nicht auf.

Gesamtfazit

Die Degussa Bank Amazon Business Procurement Card ist keine gewöhnliche Kreditkarte. Da sie sich ausschließlich auf einen Einsatzzweck konzentriert und mit 99 Euro für das Set-Up und 99 Euro Jahresgebühr nicht gerade günstig ist – die Jahresgebühr entfällt ab 20.000 Euro Jahresumsatz –, dürfte sie nur für größere Firmen von Interesse sein.

Unternehmen, die oft über Amazon Business einkaufen, profitieren mit der Degussa Bank Amazon Business Procurement Card von einem sehr guten Service, übersichtlichen Abrechnungen und einer unkomplizierten Handhabung. Ob es sich allerdings rentiert, steht auf einem anderen Blatt.

Jetzt die Degussa Bank Amazon Business Procurement Card beantragen