Commerzbank Corporate Card Premium

Vorteile

  • Umfangreiches Versicherungspaket
  • Anbindung an Spesenmanagementsystem
  • Umsatzanalyse via DataOnline
  • Verlängertes zinsfreies Zahlungsziel
  • Über 30 Millionen Akzeptanzstellen weltweit
  • Verlängertes zinsfreies Zahlungsziel von 27 Tagen
Weiter

Konditionen - Commerzbank Corporate Card Premium - Stand: 16.07.18

Allgemeines

Herausgebendes Kreditinstitut
Commerzbank
Bezeichnung
Corporate Card Premium
Kreditkartengesellschaft
Mastercard
Kartentyp
Charge Card
Zinsfreies Zahlungsziel (bis zu...)
27 Tage
Anzahl der Akzeptanzstellen
34 Millionen
Kontaktloses Zahlen (NFC)
nicht möglich
Girokonto inklusive/erforderlich?
nein
Eigenes Kartendesign möglich?
ja
SCHUFA-Abfrage bei Antrag?
ja
Postident bei Kontoeröffnung?
ja
VideoIdent bei Kontoeröffnung?
ja

Grundgebühren

Kreditkarte

Grundgebühr 1. Jahr für Hauptkarte
59,00€
Grundgebühr ab 2. Jahr für Hauptkarte
59,00€
Grundgebühr für Partnerkarte
keine Partnerkarte erhältlich
Kosten für Ersatzkarte
12,50€
Gebühr für Kontoschließung
0,00€
Gebühr für Rücküberweisung von Restguthaben
0,00€
Kosten für eigenes Kartendesign
350,00€

Guthaben- und Soll-Zinssätze

Kreditkarte

Guthabenzins auf dem Kreditkartenkonto: 0,00%
Soll-Zins auf dem Kreditkartenkonto: 4,50%*
* Sollzinssatz beim Dispokredit, Zinssatz variabel, Kreditsumme abhängig von persönlicher Bonität, vierteljährliche Abrechnung

Einsatzentgelte

Tageslimits

Tageslimit für bargeldlose Zahlungen
kein Limit
Tageslimit für Bargeldabhebung im Inland
1.000,00€
Tageslimit für Bargeldabhebung im Ausland
1.000,00€
Aufladung von Guthaben möglich
ja
Maximale Anzahl an Aufladungen pro Tag
unbegrenzt
Maximale Aufladung in Euro
unbegrenzt
Maximales Guthaben auf dem Kartenkonto
unbegrenzt

Entgelte für Bargeldabhebungen an

- institutsinternen Geldautomaten
k.A.
- anderen Geldautomaten im Inland
1,25% jedoch mindestens 5,11€
- anderen Geldautomaten im Ausland
1,25% jedoch mindestens 5,11€

Entgelte für bargeldlose Zahlungen

- im Euro-Raum
min. 0,00€ (keine prozentuale Gebühr)
- im sonstigen Ausland
k.A.

Fremdwährungsentgelt

- Fremdwährungsentgelt
1,00%

Überweisungen

Übertragung Guthaben Karte zu Karte möglich
nein
Überweisungen vom Kartenkonto möglich
nein
Kosten für Rückbuchungen
nicht möglich

Bonussysteme und Versicherungen

Auslandskrankenversicherung

Reise-Unfallversicherung

Reisegepäckversicherung

Bei Gepäckverspätung

Reise-Rechtsschutz

Für Mietfahrzeuge und Opferrechtsschutz

Cash-Back (Geld-Zurück)

Individuell aushandelbar

Sicherheitsmerkmale

Hochprägung
ja
CVC-Code auf Rückseite
ja
Name des Karteninhabers eingeprägt
ja
Sicherheitschip
ja
MasterCard Secure Code / Verified by Visa (3D Secure)
ja
Transaktions-Details per SMS
nein
Transaktions-Details per Mail
nein

Einlagensicherung und Haftungslimit

Gesetzliche Einlagensicherung
100.000
Sicherungssystem gesetzlich
Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH
Erweiterte Einlagensicherung
4,773 Milliarden
Zusätzliches Sicherungssystem
Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e. V.
Maximale Haftung
50,00
Weiter

Commerzbank Corporate Card Premium im Test

Die Corporate Card Premium der Commerzbank ist eine grundsolide Firmenkreditkarte. Durch die Anbindung an ein Spesenmanagementsystem schaffen Sie einerseits Entlastung für Ihre Finanzbuchhaltung, zum anderen sorgen Sie für mehr Transparenz und Sicherheit in Ihrem Unternehmen.

Auf Geschäftsreisen sind Ihre Mitarbeiter dank der umfangreichen Versicherungsleistungen der Commerzbank Corporate Card Premium auch Auswärts bestens behütet.

Profitieren und nutzen Sie finanzielle Spielräume – das verlängerte zinsfreie Zahlungsziel von 27 Tagen macht’s möglich. Transaktionen im In- und Ausland sind bonitätsabhängig und Limits daher nicht fix bestimmt.

Unser redaktioneller Test zur Commerzbank Corporate Card Premium

Kartenantrag

Die Corporate Card Premium richtet sich ausschließlich an Firmenkunden, die bereits ein Commerzbank-Konto haben. Für den Antrag werden nur IBAN (International Bank Account Number) der Commerzbank akzeptiert. Bei anderen Kontoverbindungen meldet das Antragssystem für die MasterCard einen Fehler und bittet um die korrekten Daten.

Zum Antrag: Sonderlich viele Informationen müssen für die Corporate Card Premium nicht eingegeben werden. Neben den Bankdaten sind dies der Firmenname, die Kontaktdaten des Ansprechpartners, der Kartenwunsch (angeboten werden neben Premium- auch eine Classic und eine Central-Variante), die Zahl der benötigten Kreditkarten und ob die Karte mit Logo und oder Firmenname individualisiert werden soll (kostenpflichtig).

Weiter geht es mit der Zusammenfassung aller Daten, die dann ganz einfach per Mausklick abgeschickt werden. Wie es danach weitergeht, darüber informiert die Commerzbank Interessenten sobald der Antrag vorliegt.

Mitarbeiter-Antrag

Angestellte von Firmen, die bereits mit der Commerzbank kooperieren, können die Premium Kreditkarte schriftlich beantragen. Für diese Zwecke hält das Kreditinstitut ein mehrseitiges Formular parat. Die Identität des Antragstellers wird dann direkt in einer Commerzbank-Filiale geprüft. Die Konditionen für die MasterCard Premium können dabei leicht von denen abweichen, die im Preisleistungsverzeichnis genannt werden – darauf wird in den Geschäftsbedingungen hingewiesen.

Onlinebanking

Für Firmen ist es enorm wichtig, die Finanzen stets im Blick zu haben. Dabei hilft die Commerzbank nach Kräften. Zum einen mit einem übersichtlichen Onlinebanking, zum anderen mit DataOnline, einem kostenpflichtigen (5,00 Euro pro Karte und Jahr) Online-Management-Informationssystem.

Das Onlinebanking wartet direkt nach dem Log-in per Anmeldenamen und PIN (persönliche Identifikationsnummer) mit einer Übersicht auf, in der die Ausgaben und Einnahmen auch grafisch ausgewertet werden. Einblick in die Konten und Karten erhalten Kunden über die Finanzübersicht, von der aus die einzelnen Umsätze aufgerufen werden können.

Damit Aufträge so sicher wie möglich erteilt werden, bietet die Commerzbank zwei TAN-Verfahren an (TAN: Transaktionsnummer). Das mobile-TAN-Verfahren, bei dem die TAN als Kurznachricht verschickt wird. Und das photo-TAN-Verfahren, für das eine Applikation installiert werden muss. Mit dem Tool kann dann eine Grafik gescannt werden, aus der die TAN hervorgeht.

Für DataOnline ist ein eigener Zugang erforderlich. Hier haben Firmen die Möglichkeit, Zugriffsrechte festzulegen, die Transaktionen einzusehen und die Daten zu exportieren. Das soll es vor allem der Buchhaltung und dem Controlling leichter machen und Zeit sparen.

Zahlungsverkehr

Da es sich bei den Corporate Premium Cards der Commerzbank um MasterCards handelt, stehen Inhabern 36 Millionen Akzeptanzstellen zur Verfügung sowie über zwei Millionen Geldautomaten. Damit sind Firmenkunden stets auf der sicheren Seite, zumal die Hochprägung den Einsatz an Ritsch-Ratsch-Geräten erlaubt und die Karten dank NFC-Technik (Near Field Communication) auch an modernen Funk-Terminals genutzt werden können.

Die Kosten für den Einsatz der Kreditkarte sind überschaubar. In Euro, Schwedischen Kronen und Rumänischen Lei ist das bargeldlose Bezahlen kostenfrei. Für alle anderen Währungen berechnet die Commerzbank bei ihrer Corporate Card Premium ein Auslandseinsatzentgelt in Höhe von 1.00 Prozent des Kartenumsatzes.

Das Entgelt für Bargeldauszahlungen an Automaten beläuft sich auf 1.25 Prozent des Auszahlungsbetrages, mindestens 5.11 Euro. Hinzu kommen gegebenenfalls das Auslandseinsatzentgelt und eine Gebühr, die vom Automatenbetreiber erhoben wird.

Zahlungsziel

Ob die Abrechnung für die Commerzbank Corporate Card Premium am 1. oder 10. Geschäftstag des Monats erfolgen soll, kann der Karteninhaber frei entscheiden. Keine Wahl hat man bei den eigentlichen Rückzahlungsmodalitäten. Es wird immer der Gesamtbetrag verrechnet. Eine Teilzahlung der Kreditkartenrechnung ist nicht möglich. Das zinsfreie Zahlungsziel beträgt somit einen Monat.

Zinsen

Die mit der Corporate Card Premium der Commerzbank getätigten Umsätze werden einmal monatlich gebündelt vom Referenzkonto eingezogen. Dadurch fallen keine Sollzinsen an. Zinsen für ein mögliches Guthaben auf dem Kreditkartenkonto werden nicht gezahlt.

Sicherheit / Einlagensicherung

Die Sicherheitsbemühungen der Commerzbank haben ein Fleißkärtchen verdient. Mit der Corporate Card Premium gehen moderne Sicherheitsstandards einher, sowohl die eigentliche Kreditkarte als auch die Technik betreffend. Die MasterCard ist mit einem Chip ausgestattet, der inzwischen als wichtigstes Sicherheitsmerkmal gilt, verfügt über eine Hochprägung und den CVC (Card Validation Code).

Damit die Karten auch beim Online-Einsatz die bestmögliche Sicherheit bieten, können und sollten sie für das 3D-Secure-Verfahren „Secure Code“ von MasterCard registriert werden. Immer mehr Onlinehändler und -dienste nutzen dieses System, bei dem ein zusätzliches Sicherheitsschloss hinterlegt wird, das nur mit einer TAN, persönlichen Daten oder einem Kennwort geöffnet werden kann.

Zur Sicherheit beitragen müssen auch die Karteninhaber. Sie sind verpflichtet, sorgsam mit den Karten und den Kartendaten umzugehen. Nichtsdestotrotz lassen sich Probleme nicht zu 100 Prozent vermeiden. Daher steht den Inhabern einer Commerzbank Corporate Card Premium eine Hotline zur Verfügung, die bei Diebstahl, Verlust und missbräuchlicher Nutzung hilft und die Karte sperrt. Premium-Kunden profitieren darüber hinaus von der 24-Stunden-Notfallhilfe.

Das System aus gesetzlicher und freiwilliger Einlagensicherung greift auch bei der Commerzbank. Das Unternehmen ist Mitglied der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH, die für die gesetzliche Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro je Kunde verantwortlich zeichnet. Die freiwillige Einlagensicherung mit deutlich höherem Umfang übernimmt der Entschädigungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken.

Versicherungsleistungen

Dass es sich um eine Premium-Karte handelt, merkt man beim Blick auf die Versicherungsleistungen. Die Commerzbank Corporate Card Premium umfasst folgende Policen, jeweils gültig für eine maximale Reisedauer von 90 Tagen:

  • Dienstreise-Unfallversicherung
  • Mietwagen-Rechtsschutz-Versicherung
  • Auslandskrankenversicherung
  • Versicherung für Verspätungen
  • Autoreiseschutzbrief
  • Opfer-Rechtsschutzversicherung
  • und eine Informationsübermittlung an Angehörige

Gesamtfazit

Die Commerzbank verspricht Kunden, die sich für die Corporate Card Premium entscheiden „unterwegs immer gute Karten“. Damit nimmt sie den Mund nicht zu voll. Das Leistungspaket kann sich sehen lassen, insbesondere im Hinblick auf die Versicherungen, ebenso die Konditionen und den Aspekt Sicherheit.

Entscheidend dürften für Firmenkunden allerdings die Vorzüge sein, die sich aus der komfortablen Verwaltung ergeben. Die Kartenumsätze sind jederzeit online verfügbar und mit dem Management-Informationssystem perfekt zu organisieren. Das spart Zeit und Geld. Zudem müssen weder Vorschüsse für Geschäftsreisen gezahlt noch allzu Bargeld mitgenommen werden. 59,00€ Jahresgebühr sind dafür ein angemessener Preis. Kurzum: Die Corporate Card Premium der Commerzbank ist perfekt für Firmenkunden, deren Mitarbeiter viel unterwegs sind und bestens abgesichert sein sollen.

(Stand: November 2017)