bunq Business

Vorteile

  • 10 Auszahlungen pro Monat inklusive
  • drei Karten inklusive (Debit Maestro, Debit Mastercard oder bunq Travel Card)
  • Apple Pay und Google Pay
  • 25 bunq Konten, können auch um weitere 25 Konten erweitert werden
Weiter

Konditionen - bunq Business - Stand: 17.09.19

Allgemeines

Herausgebendes Kreditinstitut
bunq
Bezeichnung
Business
Kreditkartengesellschaft
Mastercard
Kartentyp
Debit-Card
Zinsfreies Zahlungsziel (bis zu...)
-
Anzahl der Akzeptanzstellen
44 Millionen
Kontaktloses Zahlen (NFC)
PayPass
Girokonto inklusive?
ja
Eigenes Kartendesign möglich?
nein
SCHUFA-Abfrage bei Antrag?
nein
Postident bei Kontoeröffnung?
nein
VideoIdent bei Kontoeröffnung?
nein

Grundgebühren

Girokonto

Kontoführungsgebühr
0,00 €
Als Pfändungsschutzkonto nutzbar?
nein
Herausgebendes Kreditinstitut
bunq

Kreditkarte

Grundgebühr 1. Jahr für Hauptkarte
119,88 €
Grundgebühr ab 2. Jahr für Hauptkarte
119,88 €
Grundgebühr 1. Jahr für Partnerkarte
36,00 €
Grundgebühr ab 2. Jahr für Partnerkarte
36,00 €
Kosten für Ersatzkarte
9,00 €
Gebühr für Kontoschließung
kostenfrei
Gebühr für Rücküberweisung von Restguthaben
nicht möglich

Guthaben- und Soll-Zinssätze

Kreditkarte

Guthabenzins auf dem Kreditkartenkonto: 0,00%
Soll-Zins auf dem Kreditkartenkonto: 0,00%*

Girokonto

Guthabenzins beim Girokonto (p.a.): 0,00%
Soll-Zins beim Girokonto: 0,00%*
* Sollzinssatz beim Dispokredit, Zinssatz variabel, Kreditsumme abhängig von persönlicher Bonität, vierteljährliche Abrechnung

Einsatzentgelte

Tageslimits

Tageslimit für bargeldlose Zahlungen
kein Limit
Tageslimit für Bargeldabhebung im Inland
kein Limit
Tageslimit für Bargeldabhebung im Ausland
kein Limit
Aufladung von Guthaben möglich
nein

Entgelte für Bargeldabhebungen an

- institutsinternen Geldautomaten
k.A.
- anderen Geldautomaten im Inland
min. 0,99 € (keine prozentuale Gebühr)
- anderen Geldautomaten im Ausland
min. 0,99 € (keine prozentuale Gebühr)

Entgelte für bargeldlose Zahlungen

- im Euro-Raum
gebührenfrei
- im sonstigen Ausland
k.A.

Fremdwährungsentgelt

- Fremdwährungsentgelt
k.A.

Überweisungen

Übertragung Guthaben Karte zu Karte möglich
nein
Überweisungen vom Kartenkonto möglich
ja
- Kosten Inlands- und SEPA-Überweisung
nicht möglich
- Kosten Auslandsüberweisungen
0,10 €
Kosten für Rückbuchungen
nicht möglich

Bonussysteme und Versicherungen

Sicherheitsmerkmale

Hochprägung
nein
CVC-Code auf Rückseite
ja
Name des Karteninhabers eingeprägt
nein
Sicherheitschip
ja
MasterCard Secure Code / Verified by Visa (3D Secure)
ja
Transaktions-Details per SMS
nein
Transaktions-Details per Mail
nein

Einlagensicherung und Haftungslimit

Erweiterte Einlagensicherung
-
Zusätzliches Sicherungssystem
-
Maximale Haftung
50,00
Weiter

Die bunq Business im Test

Unser redaktioneller Test zur Business

Jetzt die bunq Business beantragen

Kartenantrag

Das niederländische Unternehmen bunq bietet mehrere Mitgliedschaften für unterschiedliche Zwecke. Eines dieser Pakete ist die Business Mitgliedschaft, für die monatlich 9,99 Euro, plus die im Rahmen des Zahlungsverkehrs anfallenden Gebühren in Rechnung gestellt werden. Im Kern handelt es sich um ein Konto, zu dem man laut bunq drei „wunderschöne Karten“ wählen kann: Debit MasterCard, Debit Maestro und/oder die bunq Travel Card. Werden für das eigene Unternehmen zusätzlich weitere Kreditkarten benötigt, können sie kostenpflichtig über die Applikation bestellt werden.

Der Antrag für die bunq Business Mitgliedschaft samt MasterCard ist etwas umfangreicher als bei den privaten Offerten. Den Anfang macht hier der Name des Unternehmens oder – sofern vorhanden – die Handelskammernummer. Liegt keine Handelskammernummer vor, wird im zweiten Schritt nach dem Namen, dem Geschlecht und dem Geburtsdatum des Antragstellers und der Rechtsform des Unternehmens gefragt. Weiter geht es mit der Anschrift und den Kontaktdaten (Mobilfunknummer und E-Mail-Adresse). Der letzte Punkt, der auch ohne App am Computer bzw. Notebook erledigt werden kann: die sechsstellig Geheimzahl für das Log-in.

Antrag per App fortführen

Danach muss man die bunq-App herunterladen und installieren. Nur so lässt sich der Antrag abschließen. Hier wird dann Punkt für Punkt erklärt, welche weiteren Schritte und gegebenenfalls Unterlagen benötigt werden (die man ganz einfach per App scannen kann). Für die Legitimation nutzt bunq einen Videochat zum Abgleich der Daten.

Wichtig: Die bunq Business Kreditkarte kann nur beantragt werden, wenn eine der folgenden Rechtsformen vorliegt: eingetragener Kaufmann, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Freiberufler und Gewerbetreibender.

Onlinebanking

Auch Geschäftskunden müssen bei bunq auf ein klassisches Onlinebanking-Portal verzichten. Die gesamte Abwicklung erfolgt über die App, also per Smartphone oder Tablet-PC. Gerade im Geschäftsleben ist das eine nicht unerhebliche Einschränkung. Relativiert wird dieses Manko dadurch, dass man seine bunq-Konten – bis zu 25 an der Zahl – laut Aussage der niederländischen Bank problemlos in die gängigen Buchhaltungsprogramme integrieren kann.

Ansonsten gestaltet sich die Handhabung der Applikation relativ einfach. Hier hat man großen Wert daraufgelegt, alles möglichst nutzerfreundlich zu halten. Rechnungen lassen sich einfach scannen und dann überweisen, Mitarbeiter können mit dem bunq Business Konto verbunden – mit oder ohne Zugriffsbeschränkungen – und SEPA-XML-Zahlungsdateien ausgeführt werden.

Selbstverständlich hat man über die App auch jederzeit im Blick, welche Zahlungen mit der bunq Business Kreditkarte getätigt wurden. Die Bankauszüge, wichtig für die Buchhaltung, liegen in digitaler Form vor. Die Transaktionsdetails zu exportieren, ist ebenfalls möglich, allerdings nur kostenpflichtig (0,10 Euro pro Export). Das heißt: Die bunq Applikation ist auch für Firmenkunden durchaus brauchbar.

Zahlungsverkehr

Hier muss man unterscheiden, zwischen der bunq Business Kreditkarte und dem Konto bzw. den Konten. Bezogen auf die MasterCard Kreditkarte haben Geschäftskunden alle Möglichkeiten. Mit der Karte kann überall bargeldlos und an den entsprechenden Geräten auch kontaktlos bezahlt werden (NFC: Near Field Communication). Gebühren fallen dabei keine an, auch nicht außerhalb der EU. Hier offenbart sich einer der großen Vorteile der bunq Firmenkreditkarte: Es wird kein Auslandseinsatzentgelt erhoben.

Vergleichsweise günstig sind Abhebungen an Automaten. Die ersten zehn Barverfügungen sind in der Monatspauschale von 9,99 Euro inklusive. Ab der elften Barabhebung werden je Vorgang 0,99 Euro berechnet.

Beachten muss man bei bunq Business allerdings auch die übrigen Kosten. Zahlungen und Anfragen zu senden und zu empfangen schlägt mit 0,10 Euro zu Buche. Internationale Zahlungen mit TransferWise kosten 0,10 Euro. Werden Anfragen mit iDEAL oder SOFORT bezahlt, stellt bunq 0,20 Euro in Rechnung. Das Bezahlen von Lastschriften kostet 0,10 Euro, das Scannen von Rechnungen 0,20 Euro plus 0,10 Euro für die Zahlung und SEPA XML Batch Zahlungen 1,00 Euro pro Batch und 0,10 Euro pro Zahlung. Und wenn mehr als 100.000 Euro auf den Konten sind, werden je 1.000 Euro 2,4 Cent pro Tag berechnet. Das Auffüllen per Kredit- oder Debitkarte ist bis 500 Euro pro Monat kostenlos, danach fallen 0,5 Prozent für EU-Karten und 2,5 Prozent für Nicht-EU-Karten an.

Zahlungsziel

Sämtliche Karten, die über die bunq App bestellt werden können, sind Debit-Karten. Das gilt auch für die bunq Kreditkarte. Für Nutzer heißt das: Sämtliche Zahlungen werden direkt über das Konto abgewickelt. Welches der bunq Konten für diese Zwecke genutzt wird, kann man als Kunde frei entscheiden. Ein Zahlungsziel gibt es demnach nicht.

Jetzt die bunq Business beantragen

Zinsen

Da über die bunq Business Kreditkarte kein Darlehen in Anspruch genommen wird, sondern alle Zahlungen über das Guthaben auf dem Konto verrechnet werden, fallen keine Sollzinsen an. Eine Besonderheit: Auch Business Nutzer erhalten bei bunq Guthabenzinsen. Bis zu einem Betrag von 10.000 Euro werden derzeit 0,27 Prozent gezahlt. Die Gutschrift erfolgt monatlich.

Sicherheit / Einlagensicherung

Ob Privat- oder Firmenkunde: Konto und Kreditkarte müssen absolut sicher sein. Das setzt einerseits voraus, dass man sich selbst an die Sicherheitsvorgaben hält und die Kreditkarte im Fall der Fälle umgehend sperrt. Das ist bei bunq ganz einfach über die App möglich. Hier lässt sich die Business Card kurzerhand „einfrieren“. Für mögliche Schäden haften Kunden bis maximal 50 Euro.

Damit gar nicht erst Probleme auftreten, ist die bunq Kreditkarte mit allen Sicherheitsmerkmalen versehen. Zu erwähnen ist an dieser Stelle vor allem der Chip, der nicht manipuliert oder kopiert werden kann. Hinzu kommen das 3D-Secure-Verfahren bei Onlinetransaktionen, die Möglichkeit, die Kreditkarte für bestimmte Länder zu sperren und die Push-Nachrichten, die über alle Vorgänge informieren.

Darüber hinaus bietet bunq die gängige Einlagensicherung. Verantwortlich hierfür zeichnet das niederländische Einlagensicherungssystem, das den Vorschriften der EU entspricht. Je Kunde sind somit 100.000 Euro geschützt.

Bonus, Rabatt, Cashback

Mit der bunq Business Kreditkarte erhält man zwar ein recht umfangreiches Paket, allerdings weder Boni, Rabatte noch Cashback-Leistungen.

Versicherungsleistungen

Die bunq Business Kreditkarte bzw. die Business Mitgliedschaft wird ohne Versicherungsleistungen angeboten.

Gesamtfazit

Der Ansatz ist gut: Bis zu 25 Konten, mit denen Geschäftskunden perfekt budgetieren können. Dazu noch bis zu drei Kreditkarten und die Option, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dem Konto zu verknüpfen. Dafür sind 9,99 Euro pro Monat gewiss nicht zu teuer. Was allerdings bitter aufstoßen könnte: Die bunq Business Kreditkarte kann nur per App verwaltet werden. Das dürfte für viele Geschäftskunden ein großer Schritt sein, selbst wenn man die Konten in eine gängige Buchhaltungssoftware integrieren kann.

Hier muss man abwägen, ob man sich mit der App-basierten Handhabung anfreunden kann oder nicht. Die übrigen Gebühren sind durchaus überschaubar, wobei komplett auf ein Auslandseinsatzentgelt verzichtet wird. Für Geschäftskunden, die viel außerhalb der EU unterwegs sind, ganz sicher ein Pluspunkt.

Jetzt die bunq Business beantragen