Geld abheben und bezahlen in Lettland

illustration
© gettyimages by Lindrik

Das kleine Lettland ist vor allem für seine weite und unberührte Natur bekannt. Aus diesem Grund verwundert es auch nicht, dass das Land zu einem der grünsten Länder weltweit zählt und das es dort neben weitläufigen Naturschutzgebieten und Nationalparks auch ein Biosphärenreservat gibt. Die direkte Lage des kleinen osteuropäischen Landes an der Ostsee spricht Touristen aus allen Teilen von Europa an. Riga als Hauptstadt zählt auch heute noch zu den bedeutendsten Städte der Hanse. Und wer sich davon überzeugen möchte, der wird in Riga vor allen Dingen in der Altstadt viele Anzeichen dafür finden, die die damalige Handelsstadt zu einem wichtigen Dreh- und Angelpunkt gemacht haben.

Damit die Reise nach Lettland nicht nur bezüglich der Natur und der Sehenswürdigkeiten ein Highlight wird, muss die Reisekasse gut geplant werden. Denn für eine gelungene Reise müssen verschiedene Aspekte zusammenkommen, die optimal ineinandergreifen.

Info

5 schnelle Fakten für eine Reise nach Lettland

  • Seit 2014 ist der Euro die offizielle Landeswährung in Lettland, EC Karten und Kreditkarten werden in Lettland akzeptiert
  • Reiseschecks können genutzt werden, bringen aber hohe Gebühren mit sich
  • Lettland ist flächendeckend mit Bankautomaten versorgt
  • Beim Trinkgeld gibt es in Lettland besondere Regelungen
  • Die optimale Kreditkarte für einen Urlaub in Lettland finden Sie entweder in der kostenfreien Barclaycard VISA oder in der leistungsstarken Miles & More Blue Credit Card

Mit welchen Währungen kann in Lettland bezahlt werden?

Die Letten setzen beim Bezahlen sehr häufig auf ihr Bargeld. Allerdings wird das Bezahlen mit Euro bevorzugt, da der Euro seit 2014 offizielle Landeswährung ist. Zusätzlich ist es in einigen Einrichtungen möglich, mit dem Rubel oder mit US-Dollar zu bezahlen. Vor allem private Einrichtungen akzeptieren diese Fremdwährungen. Es darf aber nicht davon ausgegangen werden, dass diese flächendeckend akzeptiert werden, sodass der Euro immer in ausreichender Anzahl mitgeführt werden muss.

Da Lettland zur Europäischen Union gehört, gibt es keine Beschränkungen bei der Einfuhr oder Ausfuhr von Devisen. Lediglich Geldsummen ab einem Gegenwert von 10.000 € müssen beim Zoll auf Nachfrage angemeldet werden. Ansonsten werden keine weiteren Einschränkungen zu befürchten sein.

In Lettland kann an allen Stellen mit Bargeld bezahlt werden. Auch wenn das bargeldlose Bezahlen immer mehr in den Vordergrund tritt. Allerdings ist der Einsatz von Bargeld immer noch die beliebteste Variante des Bezahlens.

Sollen Reiseschecks genutzt werden, dann können diese in jeder Bank in Lettland in Bargeld umgetauscht werden. Sie stellen zwar eine sinnvolle Ergänzung in der Reisekasse dar, werden aber aufgrund der hohen Kosten, die beim Umtauschen anfallen, nur bedingt empfohlen. Leichter und preiswerter ist es, neben der Mitnahme von Bargeld eine EC Karte oder eine Kreditkarte zum Einsatz zu bringen, mit der im Bedarfsfall auch Geld am Bankautomaten abgehoben werden kann.

Tipp

Wer eine leistungsstarke Kreditkarte sucht ist mit der Miles & More Blue Credit Card bestens bedient. Sie ist die Karte mit den niedrigsten Sollzinsen in unserem Vergleich und bietet zudem die Möglichkeit auf flexible Teilzahlung an. Wer ein Freund von Bonusprogrammen ist hat außerdem die Möglichkeit Flugmeilen zu sammeln.

Miles & More Blue Credit Card - Jetzt beantragen!

Wie kann in Lettland bargeldlos bezahlt werden?

Für das bargeldlose Bezahlen in Lettland können EC Karten ebenso eingesetzt werden wie Kreditkarten.

Bezahlt werden kann bargeldlos in Supermärkten, Hotels oder auch an Tankstellen. Wird die EC Karte als Zahlungsmittel genutzt, muss darauf geachtet werden, dass diese das Maestro oder Cirrus Logo trägt. Auch V-Pay Karten werden in Lettland verstärkt akzeptiert.

Bei den Kreditkarten sind es hauptsächlich die Anbieter Visa und MasterCard, die viel Akzeptanzstellen mit sich bringen. Bei Diners Club und American Express sind die Akzeptanzstellen deutlich weniger vertreten.

Bemerkenswert ist, dass die Kreditkarte eine weitaus höhere Akzeptanz als die EC Karte besitzt. In Lettland ist man somit mehr auf die Kreditkarte konzentriert und stellt die EC Karte deutlich in den Hintergrund.

Trotz alledem kann in Lettland mit Hilfe der EC Karte Geld am Bankautomaten abgehoben werden. Jedoch muss dabei berücksichtigt werden, dass ein solcher Einsatz relativ teuer werden kann. Es ist zwar durch europäische Regelungen nicht erlaubt, dass die Hausbank eine Gebühr für den Einsatz der Karte am Automaten erhebt. Aber die lettische Bank, die den Geldautomaten zur Verfügung stellt, kann eine Gebühr für dessen Nutzung erheben. Und diese kann zwischen 5 € und 10 € liegen.

Wird die Kreditkarte genutzt, können diese Gebühren ebenfalls anfallen. Umgangen werden können sie, wenn eine sogenannte Reisekreditkarte genutzt wird. Dann ist es der kartenausgebenden Bank nicht erlaubt, eine Auslandsgebühr zu erheben.

Unser Hinweis

Soll die EC Karte in Lettland genutzt werden, muss vor Reiseantritt mit der Hausbank geklärt werden, ob die EC Karte für einen Auslandseinsatz freigeschaltet ist. Viele Banken sperren ihre EC Karten für den Auslandseinsatz, um einen Betrug zu vermeiden. Das Entsperren ist mit einem einfachen Telefonat vor Reiseantritt erledigt. Zudem kann auf diesem Wege ein tägliches Limit für den Einsatz der EC Karte im Ausland festgelegt werden.

Die optimale Kreditkarte für eine Reise nach Lettland

EC Karten werden in Lettland weniger akzeptiert als Kreditkarten. Daher ist es sinnvoll, für eine Reise nach Lettland stets eine passende Kreditkarte im Portemonnaie zu haben. Im besten Falle eine sogenannte Reisekreditkarte, die bei ihrem Einsatz keine unnötigen Gebühren hervorruft.

Eine gute Option, welche diese Kriterien erfüllt, wäre die Barclaycard VISA:

Jetzt die Barclaycard VISA beantragen!

Reisekreditkarten sind im Ausland kostenfrei nutzbar. Das bedeutet, dass keine Auslandsgebühr erhoben wird, wenn mit der Kreditkarte bargeldlos bezahlt wird. Solche Auslandsgebühren können schnell zwischen 5 € und 10 € pro Nutzung liegen. Oder sie orientieren sich prozentual an dem Geldbetrag, der beim Einsatz der Kreditkarte bewegt werden soll. Wird auf eine Reisekreditkarte gesetzt, entfallen die Auslandsgebühren und der Reisende bezahlt lediglich den Betrag, den er auch verursacht hat.

Reisekreditkarten werden vor allen Dingen von Direktbanken angeboten, die besonders günstige Angebote bereithalten. Gerne auch in Kombination mit einem kostenlosen Girokonto, welches inklusive zur Reisekreditkarte angeboten wird. Ob diese Kombination lohnenswert ist und benötigt wird, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Wie viel Trinkgeld wird in Lettland gegeben?

Beim Trinkgeld gibt es in Lettland einige besondere Regelungen. So sind in vielen Restaurants bereits die Trinkgelder in der Rechnung inkludiert. Die Löhne in Lettland präsentieren sich jedoch sehr niedrig, sodass vor allen Dingen das Servicepersonal in Restaurants, Bars, Cafés und auch in Hotels auf ein zusätzliches Trinkgeld zurückgreifen würden. Es stellt nämlich in vielen Orten eine wichtige Zusatzeinnahme dar. Wer mit dem Service besonders zufrieden war, kann daher ein zusätzliches Trinkgeld in Höhe von 10 % der entstandenen Kosten geben. Dieser Wert wird als landesüblich bezeichnet.

Auch Taxifahrer freuen sich über ein Trinkgeld in Höhe von 10% der Taxirechnung. Und wer in ein Hotel in Lettland eincheckt, sollte dem Zimmermädchen am Ende der Nutzung einige Euro auf dem Zimmer hinterlegen. Je nach Hotelkategorie, Service und Zufriedenheit kann dies zwischen 5 € und 10 € betragen.

Kreditkarte oder EC Karte verloren beziehungsweise gestohlen – was tun?

Lettland präsentiert sich in aller Regel nicht als unsicheres Reiseland. Die Menschen sind freundlich und Taschendiebstähle stehen nicht unbedingt auf der Tagesordnung. Trotz alledem muss in großen Menschenansammlungen immer damit gerechnet werden.

Sollte eine Kreditkarte oder eine EC Karte verloren gehen beziehungsweise gestohlen werden, dann ist wichtig, dass sofort richtig gehandelt wird. Und zu diesem richtigen Handeln gehört eine sofortige Sperrung der entsprechenden Karte. Unsere Grafik zeigt alle Sperrnotrufnummern auf, die für den jeweiligen Anbieter gewählt werden können. Die Sperrnotrufnummern sind rund um die Uhr besetzt und können von überall aus der Welt angewählt werden.

Surftipp: Notrufnummern-Pass

Wichtig ist zusätzlich, dass der Diebstahl oder der Verlust der Karte bei der Polizei angezeigt wird. Falls die Karte aufgefunden wird, kann diese so besser zugeordnet werden und der Reisende erhält obendrein Unterlagen, die den Verlust oder Diebstahl auch für die Versicherung oder die Bank bestätigen.

Tipp

Die Miles & More Blue Credit Card überzeugt mit flexibler Teilzahlung und niedrigen Sollzinsen. Außerdem bietet Miles & More seinen Kunden an Flugmeilen zu sammeln und dadurch zahlreiche Vorteile in Anspruch zu nehmen.

Miles & More Blue Credit Card - Jetzt informieren
Barclaycard Visa Credit Card/ Revolving Card
  • BarclaycardVisa - Kartenmotiv Bonus25Euro
  • Grundgebühr
    0,00 € (1. Jahr)
    0,00 € (ab 2. Jahr)
    Auslandseinsatz
    0,00 %
    (Bargeld im Ausland)
    0,00 %
    (Fremd­währungs­entgelt)
    Zinsen
    0,00 %
    (Guthaben­zinsen)
    16.99 %
    (Sollzinsen)
  • zum Angebot
Miles & More Blue Credit Card Credit Card/ Revolving Card
  • Miles & MoreBlue Credit Card - Kartenmotiv Bonus500Flugmeilen
  • Grundgebühr
    53,76 € (1. Jahr)
    53,76 € (ab 2. Jahr)
    Auslandseinsatz
    0,00 %
    (Bargeld im Ausland)
    0,00 %
    (Fremd­währungs­entgelt)
    Zinsen
    0,00 %
    (Guthaben­zinsen)
    8.56 %
    (Sollzinsen)
  • zum Angebot