Geld abheben und bezahlen in der Tschechischen Republik

illustration
© gettyimages by mikolajn

In der Tschechischen Republik gibt es diverse Reiseziele, die von Touristen stark frequentiert werden. So ist die Hauptstadt Prag, die vor allen Dingen architektonisch und kulturell sehr viel zu bieten hat, für Kurztrips besonders gut geeignet. Der Rest des Landes bietet sich hervorragend für den Wintersport, das Wandern und das Fahrradfahren an. Doch bevor in Richtung Tschechien aufgebrochen wird, muss die Reisekasse geplant werden. Und das möglichst sorgfältig.

Info

5 schnelle Fakten für eine Reise in die Tschechische Republik

  • Die Tschechische Republik gehört zur Europäischen Union, bezahlt wird mit der tschechischen Krone
  • In Prag und in einigen touristischen Gebieten kann teilweise mit Euro bezahlt werden
  • Die Kreditkarte ist beliebtes Zahlungsmittel
  • Für ein Geldabheben am Bankautomaten wird eine Gebühr fällig
  • Die optimale Kreditkarte für eine Reise in die Tschechische Republik finden Sie entweder in der kostenfreien Barclaycard VISA oder in der leistungsstarken Miles & More Blue Credit Card

Wird in der Tschechischen Republik der Euro als Zahlungsmittel akzeptiert?

Die Tschechische Republik hat sich zwar der Europäischen Union angeschlossen, aber nicht den Euro als Zahlungsmittel eingeführt. Die Landeswährung der Tschechischen Republik ist die tschechische Krone.

Sie gilt als Hauptzahlungsmittel und wird bar sowie bargeldlos akzeptiert. Trotzdem gibt es touristische Gebiete, in denen mit Euro gezahlt werden kann. Hauptsächlich in großen Hotels oder auch in privat vermieteten Unterkünften. Verlassen kann man sich auf diese Art von Service jedoch nicht. Zudem ist der Umrechnungskurs oft ungünstig, sodass beim Bezahlen mit Euro oftmals mehr bezahlt werden muss, als wenn in der Landeswährung die Rechnung beglichen werden würde. Es empfiehlt sich daher, ausreichend Bargeld in Form von tschechischen Kronen mitzuführen oder alternativ die Kreditkarte oder die EC Karte zum Einsatz zu bringen.

Für eine unbeschwerliche Reise und um einen reibungslosen Zahlungsverkehr im Ausland zu gewährleisten, empfiehlt sich die Anschaffung einer Kreditkarte. Diese sollte möglichst geringe Kosten, aber maximalen Leistungsumfang bieten. Unsere Empfehlung für Sie, ist die Barclaycard VISA.

Die Barclaycard VISA - Perfekt für Tschechien

Wo können Reisende Bargeld tauschen?

Da in der Tschechischen Republik der Euro nicht offiziell als Zahlungsmittel gilt, ist es wichtig, dass die Reisekasse nicht nur aus EC Karten (Girocard / Maestro Card) und Kreditkarten besteht, sondern zusätzlich aus dem Bargeld, welches tschechische Kronen enthält. Getauscht wird im günstigsten Falle in der Tschechischen Republik direkt vor Ort. Der Wechselkurs ist dort deutlich günstiger als bei einem Tausch vor Reiseantritt.

Sicherlich ist es auch möglich, bereits in Deutschland ein paar tschechische Kronen einzutauschen. Allerdings muss wirklich darauf geachtet werden, dass nur ein kleiner Geldbetrag getauscht wird, damit kein allzu großer Verlust durch einen vorzeitigen Tausch entsteht.

Wer in der Tschechischen Republik angekommen ist, kann bei allen Banken und auch bei allen Wechselstuben Geld tauschen. Wird in einem Bankhaus Geld getauscht, muss der Personalausweis oder der Reisepass vorgelegt werden. Wie sich der Wechselkurs präsentiert, zeigt die Grafik von finanzen.net auf. Sie enthält die Kursentwicklung der letzten 12 Monate.

Unser Hinweis

Ein Geldwechsel auf der Straße oder bei Privatpersonen ist nicht empfehlenswert. Auf diesem Wege wird viel Falschgeld in Umlauf gebracht, dessen Einsatz strafbar ist. Es ist daher immer wichtig, dass beim Geldtausch offizielle Banken oder eine Wechselstube aufgesucht werden.

Sollen in die Tschechische Republik Bargeld eingeführt oder ausgeführt werden, muss die Obergrenze dafür berücksichtigt werden. Über deren Höhe informiert das Zollamt oder die Tschechische Botschaft in Berlin. In der Regel liegt die Obergrenze bei 10.000 Euro. Geldsummen, die darüber liegen, müssen bei der Einreise oder Ausreise beim Zoll mündlich angemeldet werden.

Wie kann in der Tschechischen Republik bargeldlos bezahlt werden?

Besonders in Prag und in solch bekannten Städten wie Karlovy Vary ist es ohne Weiteres möglich, mit einer Geldkarte zu bezahlen. Egal ob EC Karte oder Kreditkarten – touristisch erschlossene Regionen sind diesbezüglich sehr tolerant.

Führt die Reise in weniger erschlossene Gebiete, muss ausreichend Bargeld mitgeführt werden. Denn dort ist eine bargeldlose Bezahlung nur bedingt möglich. Vor allen Dingen in kleinen Gasthöfen, auf Märkten oder auf Basaren ist der Einsatz einer Kreditkarte oder einer EC Karte nur sehr selten möglich.

Wer jedoch in großen Hotels eincheckt, Tankstellen aufsucht oder in großen Geschäften und Einkaufsmärkten Geld ausgeben möchte, wird seine Kreditkarte oder EC Karte auf jeden Fall zum Einsatz bringen können. Die bekanntesten Kreditkarten, die in der Tschechischen Republik akzeptiert werden, sind Visa und MasterCard. Wer mit Diners Club oder American Express bezahlen möchte, muss im Vorfeld schauen, ob eine entsprechende Akzeptanzstelle gefunden wird. Diese Kreditkarten werden nur in seltenen Fällen als Zahlungsmittel akzeptiert.

Soll am Geldautomaten mithilfe einer Kreditkarte oder einer EC Karte Geld abgehoben werden, fallen dafür Gebühren an. Diese Gebühren orientieren sich prozentual am abgehobenen Betrag und können zwischen 1 % und 2 % liegen. Um die Gebühren genau überblicken zu können, wird am Geldautomaten die Sprache geändert. Sie kann von Tschechisch auf Deutsch per Knopfdruck umgestellt werden. Alle Anweisungen und auch der Hinweis zu den Gebühren sind dann problemlos lesbar.

Soll mit einer EC Karte in der Tschechischen Republik bezahlt werden, muss vor Reiseantritt geklärt werden, ob die EC Karte für den Auslandseinsatz freigeschaltet ist. Die meisten Bankhäuser sperren ihre EC Karten von Hause aus für den Auslandseinsatz, um einen Missbrauch zu vermeiden. Das Limit per Default liegt dann bei 0 €. Das Entsperren ist jederzeit per Online-Banking oder durch ein Gespräch mit einem Bankmitarbeiter vor Reiseantritt möglich.

Tipp

Die Miles & More Blue Credit Card überzeugt mit flexibler Teilzahlung und niedrigen Sollzinsen. Außerdem bietet Miles & More seinen Kunden an Flugmeilen zu sammeln und dadurch zahlreiche Vorteile in Anspruch zu nehmen.

Miles & More Blue Credit Card - Jetzt informieren

Die optimale Kreditkarte für eine Reise in die Tschechische Republik

Schon mit der Auswahl der passenden Kreditkarte können mögliche Auslandsgebühren beim Einsatz der Karte vermieden werden. Einige Kreditkartenanbieter halten Karten bereit, die ohne Auslandsgebühr auskommen. Wird in der Tschechischen Republik mit der Kreditkarte Geld abgehoben oder bezahlt, fällt somit keine Fremdwährungsgebühr an.

Zudem gibt es Kreditkartenanbieter, die auf den Einzug der Jahresgebühr bei der Kreditkarte verzichten. Für die Auswahl der passenden Kreditkarte ist wichtig, dass genau überlegt wird, wie oft die Kreditkarte zum Einsatz gebracht werden soll, wo sie eingesetzt werden soll und welche Geldbeträge mithilfe der Kreditkarte pro Jahr umgesetzt werden sollen.

Wie viel Trinkgeld wird in der Tschechischen Republik gegeben?

Auch in der Tschechischen Republik wird dem Trinkgeld eine hohe Aufmerksamkeit geschenkt. Denn die Trinkgelder stellen einen wesentlichen Teil des Einkommens der Mitarbeiter im Servicebereich dar. Im Restaurant, in Bars und in Cafés wird ein Trinkgeld von 10 % gegeben. Auch in Kneipen, und kleinen Landgasthöfen ist ein Trinkgeld in dieser Höhe empfehlenswert.

Wird mit dem Taxi gefahren, kann der Endbetrag großzügig aufgerundet werden. Denn auch Taxifahrer freuen sich immer über ein Trinkgeld. Und im Hotel kann dem Zimmermädchen am Tag der Abreise ein wenig Geld auf dem Zimmer hinterlegt werden. Wie hoch der Betrag für das Zimmermädchen ausfällt, muss individuell entschieden werden. Hier muss geschaut werden, welcher Service angeboten wurde und wie sauber das Zimmer während des Aufenthaltes war.

Unser Hinweis

Vor allen Dingen in Prag empfiehlt es sich, Rechnungen immer auf ihre Richtigkeit zu überprüfen. Erst dann sollte über die Höhe des Trinkgeldes entschieden werden.

Kreditkarte oder EC Karte verloren beziehungsweise gestohlen – was tun?

Ein Kartenverlust im Ausland scheint auf den ersten Blick ein tragisches Ereignis zu sein, welches mit einem hohen Aufwand einhergeht. Und sicherlich ist es auch so, dass der Verlust der Kreditkarte oder EC Karte ärgerlich ist und einen großen Schaden mit sich bringen kann. Doch wer seine Karten schnell sperren lässt, kann diesen Ärger und den großen Schaden eingrenzen.

Surftipp: Notrufnummern-Pass

Für das Sperren der Karten ist die Sperrnotrufnummer zu wählen. Zusätzlich sollte immer eine Anzeige bei der Polizei gestellt werden, damit der Verlust der Karte entsprechend dokumentiert wird.

Tipp

Wer eine leistungsstarke Kreditkarte sucht ist mit der Miles & More Blue Credit Card bestens bedient. Sie ist die Karte mit den niedrigsten Sollzinsen in unserem Vergleich und bietet zudem die Möglichkeit auf flexible Teilzahlung an. Wer ein Freund von Bonusprogrammen ist hat außerdem die Möglichkeit Flugmeilen zu sammeln.

Miles & More Blue Credit Card - Jetzt beantragen!
Barclaycard Visa Credit Card/ Revolving Card
  • BarclaycardVisa - Kartenmotiv
  • Grundgebühr
    0,00 € (1. Jahr)
    0,00 € (ab 2. Jahr)
    Auslandseinsatz
    0,00 %
    (Bargeld im Ausland)
    0,00 %
    (Fremd­währungs­entgelt)
    Zinsen
    0,00 %
    (Guthaben­zinsen)
    16.99 %
    (Sollzinsen)
  • zum Angebot
Miles & More Blue Credit Card Credit Card/ Revolving Card
  • Miles & MoreBlue Credit Card - Kartenmotiv Bonus500Flugmeilen
  • Grundgebühr
    53,76 € (1. Jahr)
    53,76 € (ab 2. Jahr)
    Auslandseinsatz
    0,00 %
    (Bargeld im Ausland)
    0,00 %
    (Fremd­währungs­entgelt)
    Zinsen
    0,00 %
    (Guthaben­zinsen)
    8.56 %
    (Sollzinsen)
  • zum Angebot