Wie kommen Betrüger an Kartendaten?

Für Betrüger gibt es mehrere Wege, an Kreditkartendaten zu gelangen. Die wichtigsten – weil am häufigsten gewählten Wege – stellen wir Ihnen nachfolgend vor.

Postwegverlust

Die Kreditkarten und die zugehörigen PINs werden auf dem Postweg abgegriffen und missbräuchlich eingesetzt. Dies kann entweder auf dem Zustellweg oder durch Diebstahl aus dem Briefkasten erfolgen.

Diebstahl

Diebstähle erfolgen in der Regel im Handel (z.B. Kaufhaus), aber auch am Arbeitsplatz, aus dem PKW und durch Wohnungseinbrüche sowie durch Straßen- und Taschenraub. Vor allem Sport- und Großveranstaltungen sind beliebte Orte, an denen sich Diebe gern zu schaffen machen. Handtaschen, Rucksäcke und Jacken sollten nicht aus den Augen gelassen und nah am Körper getragen werden.

Phishing

Mittels gefälschter E-Mails oder Schadprogrammen (Trojanern) werden unbemerkt persönliche Daten auf fremden Rechnern ausspioniert. Mit einer seriös wirkenden E-Mail wird der Empfänger unter einem Vorwand aufgefordert, vertrauliche Angaben zu machen (Passwort, Kreditkartennummer, PIN-Codes, etc.), die die Betrüger dann für Straftaten nutzen.

Siehe auch unser Lexikon Eintrag – Phishing.

Skimming/Kartenfälschung

Beim Skimming handelt es sich um das Abfangen der auf dem Magnetstreifen befindlichen Daten am Geldautomaten, an den Türöffnungsmodulen oder direkt in den POS-Terminals. An den Bezahlterminals bei den Händlern (Tankstellen, Supermarkt, etc.) angebrachte Chips können während des Bezahlvorganges personenbezogene Daten abgreifen und an die Täter übermitteln, die die Karte dann duplizieren.

Weiterführendes

Weitersagen