Was ist der Unterschied zwischen PIN und CVC?

Es ist oftmals verwirrend, was an Begrifflichkeiten verwendet wird, wenn es um Kreditkarten geht. Da gibt es die CVC und die PIN, die Kreditkartenprüfnummer und die Geheimnummer und so manch einer weiß gar nicht, was nun genau was ist.

Die PIN ist zugleich auch die Geheimnummer der Kreditkarte. Sie wird stets getrennt von der Kreditkarte selbst versandt und sollte, nach Einprägen der PIN, unbedingt vernichtet werden, damit es nicht zu einem Diebstahl dieser wichtigen Geheimnummer kommt. Mit der PIN ist das Abheben von Bargeld an Geldautomaten in der ganzen Welt möglich.

Die CVC ist die so genannte Kreditkartenprüfnummer. Sie wird immer dann benötigt, wenn ich Zahlungen über das Internet tätigen möchte. Die dreistellige Zahl signalisiert dem Zahlungsannehmenden, dass ich auch wirklich im Besitz der Kreditkarte bin, mit der ich die Transaktion vornehmen möchte.

Anders als die PIN ist die CVC jedoch nicht geheim, sondern auf der Rückseite der Kreditkarte aufgedruckt. Damit die Kreditkarte jedoch auch weiterhin sicher bleibt, sollte man die Karte nicht aus der Hand geben, es sei denn, wenn man damit bezahlen möchte.

Beide Zahlen zusammengenommen, die PIN und die CVC, dienen der Sicherheit der Kreditkarte und soll einen Schutz bieten vor einem Missbrauch der Karte.

Einen kompletten Schutz wird es wohl niemals geben können, wer jedoch seine PIN nicht weitergibt und auch auf seine Kreditkarte achtet, der ist mit der derzeit bestmöglichen Sicherheit ausgestattet, die es auf dem Gebiet der Kreditkarten gibt.

Weitersagen