Online-Bezahlsysteme

Der Einkaufsbummel im Internet ist beliebter denn je. Dabei vertrauen immer mehr Kunden auf alternative Bezahlverfahren.

Wie die Recherchen der Stiftung Wartentest (Finanztest 01/2011) ergeben haben, bieten die meisten Online-Händler die vier klassischen Bezahlverfahren Rechnung, Lastschrift, Nachnahme und Vorauskasse an.

Bei fast allen Händlern wird eine Kreditkarte von VISA, MasterCard oder American Express akzeptiert. Zwei Drittel der Online-Händler bieten zusätzlich auch Zahlverfahren an, die speziell für einfache und sichere Onlinezahlungen entwickelt wurden und die unterschiedlichen Anliegen von Kunden und Händlern ausgleichen sollen. Die neuen Verfahren sind für die Kunden kostenlos und können ohne zusätzliche Software genutzt werden.

Nachfolgend haben wir für Sie eine Übersicht über die fünf häufigsten alternativen Bezahlverfahren zusammengestellt:

Online-Bezahlsystem Voraussetzung Verfahren Verbreitung
Clickandbuy Registrierung mit persönlichen Daten und Bank- oder Kreditkartendaten Zur Bezahlung im teilnehmenden Online-Shop muss der Kunde nur Benutzernamen und Passwort eingeben. Clickandbuy überweist den Betrag an den Händler. Der Bezahlbetrag erscheint auf Kreditkartenabrechnung oder Kontoauszug. Weltweit 13 Mio. Nutzer, ca. 16.000 Onlinehändler
PayPal Registrierung mit persönlichen Daten und Bank- oder Kreditkartendaten, Volljährigkeit, Wohnsitz in Deutschland Um die Bezahlung einzuleiten, muss der Kunde auf der PayPal Seite E-Mail-Adresse und Passwort eingegeben. PayPal überweist das Geld an den Händler. Bezahlbetrag erscheint auf Kreditkartenabrechnung oder Kontoauszug. Deutschlandweit 40.000 Händler, 15 Mio. Kundenkonten
Giropay Keine Registrierung notwendig Für Onlinekunden der Sparkassen, Volks- oder Raiffeisenbanken, Postbank, DKB und PSD Banken Am Ende der Bestellung muss lediglich die Bankleitzahl des kontoführenden Kreditinstitutes angegeben werden. Der Kunde wird auf die Onlineseite seiner Bank geleitet. Dort erfolgt wie üblich die Anmeldung mit Kontonummer und PIN. Anschließend erhält der Kunde eine bereits ausgefüllte Überweisung, die mit einer TAN abgeschickt wird. Giropay ist in PayPal und Clickandbuy integriert. 17 Mio. Onlinebankkunden
Sofortüberweisung.de Keine Registrierung erforderlich Nur für Onlinebanking-Kunden Zum Abschluss der Bestellung muss der Kunde seine Bankleitzahl eingeben. In das folgende Formular gibt er Kontonummer und PIN ein. Den Einkauf bestätigt er wie bei einer normalen Überweisung mit einer TAN. Die Transaktion wird an die Bank weitergeleitet. Jeder Onlinebanking-Kunde kann das System nutzen, 14.000 Händler
VISA, MasterCard, American Express Kreditwürdigkeit, Volljährigkeit Für die Online-Bezahlung muss der Kunde seinen Namen, Kreditkartennummer sowie deren Gültigkeit an den Händler senden, zusätzlich wird die Kartenprüfnummer abgefragt. Bei VISA und MasterCard bietet das 3-D-Secure-Verfahren zusätzliche Sicherheit. Deutschlandweit sind rund 25 Mio. Kreditkarten in Umlauf

Zwar wird das Bezahlen im Internet durch die innovativen Online-Bezahlsysteme noch sicherer gemacht, einen 100-prozentigen Schutz vor Betrügern kann allerdings nicht gewährleistet werden. Um keinem Missbrauch zum Opfer zu fallen, sollten sich Online-Kunden generell nur mit höchster Aufmerksamkeit und nur unter ausreichenden Schutzmaßnahmen (Anti-Virenprogramm, Firewall) im Internet bewegen.

Bei Clickandbuy sowie Paypal können Sie als Kunde auch eine beliebige Kreditkarte zur Abrechnung hinterlegen. Vorteil: bei Wahl einer entsprechenden Kreditkarte haben Sie ein deutlich längeres zinsfreies Zahlungsziel. Welche Kreditkarten Ihnen dabei die längsten zinsfreien Zahlungsziele bieten, können Sie unserem Vergleich entnehmen:

Zum Kreditkarten-Vergleich

Weitersagen