Wie sind Kreditkartennummern aufgebaut?

Kreditkarten haben auf ihrer Vorderseite eine 12- bis 16-stellige Kreditkartennummer, anhand derer sie zum einen eindeutig identifiziert und zum anderen einem bestimmten Herausgeber und Wirtschaftsbereich zugeordnet werden können.

Der besseren Lesbarkeit halber ist die Kreditkartennummer meist in Blöcke zu vier Ziffern aufgeteilt, wie auch die nachfolgenden Beispiele ausgewählter Kreditkarten zeigen:

DKB VISA-Card Kreditkarte mit kostenlosem Girokonto  Cristalcard Prepaid Kreditkarte ohne Schufa  Barclaycard Platinum Double Premium-Kreditkarte  easyCredit-Card Kreditkarte

Was sagt die Kreditkartennummer aus?

Das Interessante an jeder Kreditkartennummer ist, dass sie nicht willkürlich aufgebaut ist, sondern eine ganze Reihe von Informationen enthält: Kartentyp, Karten-Herausgeber, Kontonummer und Prüfziffer.

Struktur einer Kreditkartennummer

Herausgeber Kontonummer Prüfziffer
z1z2z3z4z5z6 n1n2n3n4n5n6n7n8n9 p

Die auf der Vorseite einer jeden Kreditkarte aufgedruckte Kreditkartennummer setzt sich wie folgt zusammen:

  • Die 1.-4. Ziffer (z1 – z4) geben den Hersteller bzw. Herausgeber an
  • Die 5. Ziffer (z5) gibt innerhalb des Herstellers die Art der Kreditkarte an
  • Die 6. Ziffer (z6) gibt an, ob es sich um eine Partnerkarte, Zweitkarte oder Firmen-Kreditkarte handelt
  • Die nachfolgenden Ziffern (n1 – n9) geben die Kontonummer des Kreditkartenkontos an
  • Die letzte Ziffer (p) ist eine Prüfziffer, anhand derer die rechnerische Richtigkeit der Kreditkartennummer geprüft werden kann

Das mathematische Verfahren, mit dem man eine Kreditkartennummer prüft, stellen wir Ihnen in einem eigenen Ratgeber vor:

Kreditkartennummer prüfen >>>

Kreditkartennummern ausgewählter Herausgeber

Die Kartennummern und -längen sowie das an erster Stelle stehende Präfix (z1) ausgewählter Herausgeber haben wir nachfolgend für Sie herausgearbeitet:

Herausgeber Länge der Nummer Präfix (z1) Struktur der Nummer Beispiel
American Express 15 34, 37 zzzz zznn nnnn nnp 3400 0000 0000 009
Carte Blanche 14 - zzzz zznn nnnn np  
Diner`s Club 14 30, 36, 38 zzzz zznn nnnn np  
Discover 16 6011 zzzz zznn nnnn nnnp  
EnRoute 15 2014,

2149

zzzz zznn nnnn nnp  
JCB 15, 16 2131,

1800,

3088

zzzz zznn nnnn nn(n)p  
MasterCard/EuroCard 16 51, 52,

53, 54,

55

zzzz zznn nnnn nnnp  
VISA 13, 16 4 zzzz zznn nnnn nnnp  
Kundenkarten ohne Kredit- oder Zahlungsfunktion
BahnCard 16 70 zzzz zznn nnnn nnnp  
Miles & More 15 99, 22 zzzz zznn nnnn nnp  

Bedeutung des Präfix (z1)

Das Präfix (z1), also die erste Ziffer einer Kreditkartennummer, gibt Aufschluss über den Industriezweig des Herausgebers. Deshalb wird sie auch als Major Industry Identifier (MII) bezeichnet:

Major IndustryIdentifier (MII) Kategorie
0 ISO/TC 68 und andere Industrieanwendungen
1 Fluggesellschaften
2 Fluggesellschaften und andere Industrieanwendungen
3 Touristik und Unterhaltung
4 Finanzen
5 Finanzen
6 Vermarktung und Finanzen
7 Ölindustrie
8 Telekommunikation und andere Industrieanwendungen
9 Nationale Anwendungen

Das Präfix (z1) der Kreditkartennummer wird auch bei einigen Herausgebern zur Prüfung der Kreditkartennummer benötigt. Mehr dazu hier:

Kreditkartennummer prüfen >>>

Inhalt teilen: