Online-Banking beliebt und sicher – Kreditkarten zwischen Sicherheit und Sicherheitsbedenken

Vorbei sind die Zeiten, in denen das Online-Banking hauptsächlich mit kritischen Augen gesehen und deshalb nicht gerne von den Bundesbürgern verwendet wurde. Inzwischen erfreut sich das Banking im Internet großer Beliebtheit, wie eine aktuelle forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt zeigt.

Mehrheit der Bundesbürger kauft online ein

Wie die repräsentative Umfrage ergab, kauft mittlerweile die Mehrheit der Deutschen im Internet ein. 95 Prozent der Befragten gaben an, online einzukaufen. 52 Prozent und damit mehr als die Hälfte gaben an, dies sogar häufig zu tun.

Studie CosmosDirekt
© CosmosDirekt

Online-Banking wird als sicher eingeschätzt

Den früheren Tagen zum Trotz, als es mehr Skeptiker denn Befürworter des Bankings im Internet gab, hat sich das Blatt in Deutschland längst gewendet. Wie die Umfrage von forsa ergab, schätzen 84 Prozent der Befragten Online-Banking als sicher und sehr sicher ein. Dabei gehen 26 Prozent der Umfrageteilnehmer davon aus, dass das Online-Banking sehr sicher sei. 58 Prozent halten das Banking via Internet für sicher.

Weniger sicher halten das Online-Banking laut der für CosmosDirekt durchgeführten Umfrage 9 Prozent. 4 Prozent halten es sogar für unsicher. Unter den Tisch gekehrt werden sollte diese Skepsis sicher nicht, dennoch zeigt sich deutlich, dass inzwischen die Mehrheit der Bundesbürger davon ausgeht, dass das Internet-Banking sicher ist. Dies dürfte auch eine Folge dessen sein, dass die Banken und Sparkassen in den vergangenen Jahren sehr an ihren Sicherheitssystemen geschraubt und die Sicherheitsbedenken zahlreicher Kunden dadurch zerstreut haben.

Surftipp: Rund ums Mobile Payment und Mobile Payment-Anbieter

Banking im Internet wird am häufigsten genutzt

Das Online-Banking wird lauter der forsa-Umfrage mit 71 Prozent am häufigsten genutzt. Laut CosmosDirekt genießt keine andere Transaktionsmöglichkeit ein Vertrauen, das ähnlich hoch ist.  Der Online-Experte bei CosmosDirekt, Patrick Lemens, dazu: „Kunden sollten gerade vor Weihnachten vermehrt auf gefälschte E-Mails von Online-Shops oder vermeintliche Status-E-Mails ihrer Bank achten.“ Lemens weiter: „Insbesondere in der hektischen Weihnachtszeit versuchen Kriminelle auf diese Weise an Anmeldedaten oder Kontozugänge zu gelangen. In solchen Fällen schützt auch das sicherste Online-Banking nicht vor finanziellen Schäden.“

Surftipp: Banking mit PayPal

Sicherheit von PayPal wird hoch eingeschätzt

Online-/ Mobile Banking
© ponsulak – Fotolia.com

Ebenfalls hoch eingeschätzt in Sachen Sicherheit im Internet wird PayPal. 22 Prozent der Befragten halten den Zahlungsdienst für sehr sicher. 57 Prozent für sicher. Für weniger sicher halten PayPal nur 11 Prozent – für unsicher nur 6 Prozent. Damit kann der Zahlungsdienst, der einstmals speziell für das Online-Auktionshaus eBay entwickelt wurde, deutlich punkten bei den Bundesbürgern.

Kundenkonten halten viele für sicher

Wie die Umfrage von forsa weiter zeigt, halten viele der Befragten Kundenkonten z. B. bei ihrem Internetanbieter für sicher. 9 Prozent der Befragten halten solche Konten für sehr sicher, 60 Prozent halten diese für sicher. Für weniger sicher werden Kundenkonten im Internet von 23 Prozent eingestuft, von nur 4 Prozent für unsicher.

Surftipp: Zu GoogleWallet

Damit stufen zwar viele der Befragten solche Konten als sicher ein, doch die Zahl der Befragten, welche solche Konten für weniger sicher halten, ist höher wie beim Online-Banking und bei PayPal zusammen.

Anforderungen an Zahlungsverfahren im e-Commerce

Statistik: Was sind aus Ihrer Sicht die drei wichtigsten Anforderungen an ein Zahlungsverfahren? | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

sofortueberweisung.de wird für sicher gehalten

Die Skepsis, wenn es um die Zahlungsmöglichkeit im Internet, sofortueberweisung.de geht, ist nicht so einfach unter den Tisch zu kehren. Mitunter gibt es gegenüber dem Zahlungsdienst Sicherheitsbedenken, weshalb es laut „Focus“ Geldinstitute gibt, welche die Nutzung des Dienstes verbieten und nicht gewillt sind, eine Haftung im Schadensfall zu übernehmen.

Im Rahmen der Umfrage für CosmosDirekt halten den Dienst 15 Prozent der Befragten für sehr sicher. Immerhin 49 Prozent und damit noch fast die Hälfte, für sicher. 15 Prozent sind der Ansicht  sofortueberweisung.de sei weniger sicher, 8 Prozent halten den Zahlungsdienst für unsicher.

Info

Bei sofortueberweisung.de muss beim Bezahlen sowohl die Eingabe der Geheimnummer wie der TAN erfolgen, weshalb verschiedene Geldinstitute diesen Dienst nicht genutzt haben wollen von ihren Kunden.

Fast ein Drittel hält Kreditkartenzahlungen für weniger sicher

Kreditkartenzahlung
© NatUlrich – Fotolia.com

Die Umfrage von forsa zeigt im Bereich der Kreditkarten, dass es zwar viele Bundesbürger gibt, welche die Online-Zahlung mit diesen Karten für sicher halten, doch dass die Stimmung in diesem Bereich schon zu kippen beginnt. So halten 10 Prozent der Befragten das Bezahlen mit Kreditkarte im Internet für sehr sicher – 51 Prozent für sicher.

Surftipp: 114 Kreditkarten im Vergleich - Jetzt Konditionen checken!

Mit 30 Prozent der Befragten, welche die Online-Zahlung mit Kreditkarte für weniger sicher halten, ist aber fast ein Drittel der Bundesbürger erreicht, welche weniger an die Sicherheit von Kreditkarten im Internet glauben. Für unsicher wird diese Zahlungsmöglichkeit von 7 Prozent gehalten.

Kundenkonten bei Online-Shops mit ähnlich großen Bedenken

55 Prozent der von forsa für CosmosDirekt Befragten gaben an, Kundenkonten bei Online-Shops für sicher zu halten.  6 Prozent halten solche Kundenkonten sogar für sehr sicher. Doch für weniger sicher halten diese mit 30 Prozent ebenfalls fast ein Drittel wie bei Zahlungen mit Kreditkarten im Internet. 5 Prozent halten diese Konten für unsicher.

ClickandBuy wird von gut der Hälfte für sicher gehalten

Von immerhin noch 44 Prozent wird der Dienst von ClickandBuy für sicher gehalten. 8 Prozent halten diese Möglichkeit des Bezahlens im Internet sogar für sehr sicher. 19 Prozent glauben jedoch, dass ClickandBuy weniger sicher sei. Von 7 Prozent wird dieser Dienst für unsicher gehalten.

Mobile-/App-Banking mit Sicherheitsbedenken

Nahezu gleichauf in Sachen Sicherheit und Sicherheitsbedenken liegt das Mobile-/App-Banking. Hier zeigt sich nach wie vor die große Skepsis der Bundesbürger in diesem Bereich. Während 8 Prozent der Befragten diese Möglichkeit für sehr sicher halten und 38 Prozent immerhin für sicher, gehen 29 Prozent davon aus, dass Mobile Banking und App-Banking weniger sicher sei. 16 Prozent halten diese sogar für unsicher. Damit glauben 46 Prozent an die Sicherheit von Mobile-/App-Banking. 45 Prozent hingegen halten diese für weniger sicher bis unsicher.

Info

Für die repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt wurden im Mai 2014 insgesamt 1.009 Internetnutzer zwischen 18 und 65 Jahren in Deutschland befragt.

Ergebnisse der forsa-Umfrage

 

sehr sicher

sicher

weniger sicher

unsicher

Online-Banking

26%

58%

9%

4%

PayPal

22%

57%

11%

6%

Kundenkonten, z.B. beim Internetanbieter

9%

60%

23%

4%

sofortueberweisung.de

15%

49%

15%

8%

Online-Zahlung mit Kreditkarte

10%

51%

30%

7%

Kundenkonten bei Online-Shops

6%

55%

30%

5%

ClickandBuy

8%

44%

19%

7%

Mobile-/App-Banking

8%

38%

29%

16%

(Basis: Jeweils diejenigen, die das betreffende Portal bzw. die Transaktionsmöglichkeit kennen)

An 100 Prozent fehlende Angaben = „weiß nicht“

Quelle Tabelle und Zahlen