Worldline kooperiert mit Yapital: Erleichterung für den stationären Handel

Mitte Januar diesen Jahres vermeldete Worldline, Marktführer Europas im Bereich Transaktionsdienste und Zahlungsverkehr, die Erweiterung der Funktionalität seiner Zahlungsterminals. Möglich ist das durch die Integration des bereits vorhandenen QR-Codes für die bargeldlose Cross-Channel-Payment-Lösung Yapital. Dafür hat das Unternehmen den Autorisierungs-Host für Netzbetreiber seiner Zahlungsterminals erweitert. Eine fast einjährige Pilotphase ist damit abgeschlossen und das Cross-Channel-Payment wurde in den Regelbetrieb aufgenommen.

Erleichterung für Kunden und Händler

Mit dieser neuen bargeldlosen Bezahlmethode, die Worldline und Yapital gemeinsam möglich machen, ist nicht nur für Kunden ein erleichterter Zugang zur Zahlung mit Smartphone geschaffen, sondern ebenso für Händler, die nun unkompliziert im stationären Handel das Bezahlen mit Smartphone anbieten können. Die technische Abwicklung der Yapital-Zahlungen wird über die bereits existierende Kartenzahlungsinfrastruktur abgewickelt. Im Rahmen dieser technischen Zusammenführung wachsen Point-Of-Sale– und Internet-Welt stärker zusammen.

Surftipp: Rund ums Mobile Payment und Mobile Payment-Anbieter

Wichtig hierbei: Auch für andere Terminalhersteller stehen die Spezifikationen zur Nutzung bereit. Durch den erweiterten Autorisierungs-Host erkennen die Systeme zur elektronischen Zahlungsabwicklung, die der Händler für den Zahlungsverkehr bereits nutzt, Yapital-Transaktionen unkompliziert an. Dadurch wird eine sofortige Integration einer Zahlung per Yapital möglich.

Konsumenten werden mit Hilfe der Kooperation von Worldline und Yapital zukünftig einfach, schneller und vor allem sicher über alle Kanäle, ohne einen Medienbruch, zahlen können. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen

  • Rechnungs-,
  • Onlinekauf oder
  • einen Kaufvorgang im Ladengeschäft handelt.

Auch Geldüberweisungen sind in Echtzeit möglich. Mobile Payment in Form des Zahlungssystems Yapital kommt damit wesentlich einfacher bei den Konsumenten an und dann vor allem dort, wo sie es tatsächlich benötigen: im Alltag.

Worldline als Vorreiter im Omni-Commerce

Yapital: Europäisches bargeldloses Cross-Channel-Payment als Standard-Bezahloption  

Das Yapital-Gateway wird seit Beginn des Jahres 2014 vom Unternehmen Worldline betrieben und stellt die Schnittstelle zwischen Netzbetreibern und Vertrieblern auf (vorerst) gesamtdeutscher Ebene dar. Mit dem Angebot auf den eigenen Terminals die bargeldlose Bezahlmöglichkeit „Yapital“ anzubieten, erweiterte Worldline nicht nur sein unternehmerisches Portfolio, sondern bietet zudem das erste europäische bargeldlose Cross-Channel-Payment Yapital standardmäßig an. 

Surftipp: Mobil bezahlen am Point of Sale

Durchbruchschancen im POS?

Es leuchtet als deutliches Signal, dass das Projekt von Worldline und Yapital im Januar 2015 von der Pilotphase in den Regelbetrieb aufgenommen wurde. Einem Durchbruch im POS ist das natürlich noch nicht gleichzusetzen, erweckt doch aber jede Menge Hoffnung auf Etablierung. Einstiegshürden, vor allem für die betroffenen Händler, wurden durch diese technische Innovation massiv abgebaut. Ein Grund mehr für Endkunden auf diese Cross-Channel-Payment-Lösung zukünftig zurückzugreifen. Heißt das jetzt Schluss mit Mobile Payment als Nischenprodukt im Jahr 2015?