Kommt Samsung mit eigenem Mobile Payment-Dienst?

Apple hat es vorgemacht, Google macht es seit einigen Jahren und viele andere wollen inzwischen ebenfalls ein Stück vom Kuchen, wenn es um das Mobile Payment geht. Nun scheint Samsung auf den Geschmack gekommen zu sein in Sachen „mobiles Bezahlen“. Im kommenden Jahr könnte der eigene Mobile Payment-Dienst des Unternehmens an den Start gehen, wie unter anderem Recode.net berichtet.

Mit bestimmten Mobilgeräten von Samsung soll dann das kontaktlose Bezahlen in zahlreichen Shops möglich sein. Dazu will das Unternehmen den Berichten nach im 1. Halbjahr 2015 das neue Smartphone vorstellen.

Surftipp: Rund ums Mobile Payment und Mobile Payment-Anbieter

Nach Apple Pay kommt Samsung Pay?

Info

Im Oktober dieses Jahres ist in den USA der Zahlungsdienst des Technologieunternehmens Apple an den Start gegangen. Seit Apple Pay dort angelaufen ist, hat sich die Zahl der Transaktionen, die per Mobile Payment durchgeführt werden, merklich erhöht. Zudem gibt es seitdem immer mehr Händler, die das mobile Bezahlen in ihren Läden vor Ort und ihren Onlineshops anbieten.

Nachdem Google Wallet bereits seit Jahren vor sich hin dümpelt und nie wirklich auf die Erfolgsspur gelangen konnte, hat Apple Pay den Mobile Payment-Zug nun möglicherweise endlich richtig angeschoben. Da ist es kein Wunder, dass Samsung nun mit einem eigenen Zahlungsdienst nachziehen könnte. Ob dieser dann Samsung Pay heißen könnte? Eher unwahrscheinlich aber immerhin liest es sich schon mal gut, zumindest im Vorfeld.

Bezahlen mit Smartphone - Loop Pay
© Loop Pay

Zusammenarbeit von Samsung mit LoopPay geplant

Wie es heißt plant Apple-Konkurrent Samsung die Zusammenarbeit mit LoopPay, einem Startup-Unternehmen in den USA. Dabei soll den Berichten die Plattform, über welche die Transaktionen beim Mobile Payment-System von Samsung abgewickelt werden sollen, LoopPay sein. Quellen zufolge soll es bereits einen Prototyp für den Zahlungsverkehr geben. Die Arbeiten an einem Samsung Smartphone dafür hätten bereits begonnen.

Surftipp: Zum Mobile Payment-Anbieter ApplePay

Loop Pay – Eine kurze Vorstellung des Mobile Payment-Systems

Noch aber ist nichts in den trockenen Tüchern

Bislang aber wollen sich weder Samsung noch LoopPay zu den Medienberichten äußern. Beide Unternehmen verweigern derzeit eine Stellungnahme. Den Quellen nach könnte die Zusammenarbeit immer noch platzen. Andere sehen die Zusammenarbeit auf kommendes Jahr bereits in trockenen Tüchern.

Fazit

Das Interessante an einer Kooperation von Samsung mit LoopPay wäre vor allem, dass für diesen Zahlungsdienst weder ein NFC-Chip im Smartphone selbst, noch eine Änderung der Technik bei den Händlern notwendig wäre. LoopPay funktioniert über normale Kartenlesegeräte, indem es den Magnetleser nutzt. Was bedeutet: Damit wäre auf eine Art und Weise das mobile Bezahlen möglich, ohne dass dazu der sonst übliche Nahfunk genutzt werden muss, der nach wie vor so manche Sicherheitsbedenken aufwirft.