Spektakuläre Ergebnisse bei Umfrage zu mobile Payment

Laut einer Umfrage unter 1.002 Smartphone-Nutzern hat die TNS Infratest festgestellt, dass bereits 17,6% der Befragten mobile Payment (mPayment) nutzen und 37,9% eine Nutzung der Dienste erwägen.

Das ist zum einen hinsichtlich der Verbreitung der Bezahlmöglichkeiten im Bundesgebiet, der subjektiven Wahrnehmung zu den Nutzungen, als auch in anbetracht des stark fragmentierten Marktes mit unterschiedlichsten Lösungen sehr spektakulär. Denn das würde bedeuten, dass fast jeder fünfte Smartphone-Nutzer mit einer mPayment Lösung bezahlt.

Allerdings offenbart die Umfrage auch eine spektakuläre Kehrseite, denn die erwartete Skepsis gegenüber einer fortschreitenden Digitalisierung der Bezahldienste wurde auch bestätigt. Mehr als ein Drittel der Befragten erwägt nicht einmal die Nutzung einer mPayment Lösung.

Surftipp: Rund ums Mobile Payment und Mobile Payment-Anbieter

Im Detail äußerten sich die Befragten auch zu den Punkten Sicherheit, Spaßfaktor und Zuverlässigkeit, wobei keine der aktuell gängigen Systeme (QR Code, NFC, BLE (bluetooth low energy)) sonderlich gut abschnitt. Laut dieser Umfrage halten die Nutzer mobile Payment Lösungen weder für sonderlich spassig, noch für sicher oder gar zuverlässig. (pw)

Zum Gesamtergebnis der Umfrage: www.tns-infratest.com