SQWallet im Test

Was sind die Vorteile von SQWallet?

logo sqwalletSQWallet ist eine funktionale App-Lösung für Smartphones, mit der sich bargeld- und kontaktlos zahlen lässt. Die App gibt es kostenfrei für Android- (ab 2.2 Froyo) sowie iOS-Geräte (ab 5.0). Nach dem App-Download wird der Nutzer zur Registrierung aufgefordert. Anzugeben sind u. a. Adress- und Kontodaten. Als Referenzkonto dient in der Regel das vorhandene Girokonto. Passwort und PIN sind individuell konfigurierbar.

Prinzipiell lässt sich danach mit SQWallet im stationären Handel sowie in Online-Shops einkaufen: QR-Code scannen, Betrag mittels PIN bestätigen, fertig. Als Voraussetzung muss SQWallet softwareseitig in den Kassen- bzw. Shop-Systemen hinterlegt sein. Der eigentliche Bezahlvorgang erfolgt per Lastschrift vom Referenzkonto.

Hinsichtlich der Sicherheit verspricht SQWallet eine patentierte, „einmalige, App-basierte Authentifizierungs-Technologie“. Die App wurde darüber hinaus auf Sicherheit des Datentransfers, allgemeine Datensicherheit, Datenschutz sowie ergonomische Bedienung durch den TÜV Saarland geprüft. SQ steht für Safe & Quick Mobile Payment.

SQ Wallet beantragen

Die Vorteile von SQWallet

  • Kostenfrei, ohne Gebühren für Endkunden
  • Bargeld- und kontaktlos zahlen
  • Zwei-Wege-Authentifizierung = hohe Sicherheit
  • Geprüfte App vom TÜV Saarland
  • Einfache Zahlung per QR-Code Scan und PIN-Bestätigung
  • Abrechnung per Lastschrift (künftig auch Kreditkarte oder Rechnung)
  • Transparenz dank Zahlungshistorie

Alle Konditionen im Überblick

Allgemeines

Metadaten
Bezeichnung SQWallet
Anbieter SQWallet (mr. commerce GmbH)
Typ App + QR Code + PIN
System SQWallet App
Verwendung
Apps Android (2.2+), iOS (5.0+)
Endgeräte Smartphones bzw. Smart-Devices mit den genannten Betriebssystemen und Kamera
Akzeptanz Derzeit eingeschränkt
Handel u. a. McDonalds, World of Sun sowie World of Video in Osnabrück
Bargeldverfügung

Alle Gebühren im Überblick

Grundgebühren
Kosten für die App 0,00 €
Jahresgebühr 0,00 €
Jahresumsatz
Mahnungsgebühr
Ersatzgebühr
Aufladung
Aufladegebühren
Aufladung per Banküberweisung
Aufladung per Gutschein
Aufladung per Sofortüberweisung
Weitere Auflademöglichkeiten
Bezahlung
Kontaktlose Zahlung 0,00€
Nutzung in Fremdwährung nach Kurs
Überweisung
Rücklastschrift individuelle Gebühr der Bank
Lastschrift 0,00 € – Referenzkonto bei SQWallet hinterlegt
Geldübertragung von Kunde zu Kunde

Wo lässt sich mit SQWallet zahlen?

InfoDas Pilotprojekt „Safe & Quick Mobile Payment“ (SQ) in Osnabrück wird Ende Juni 2015 eingestellt.

Aktuell lässt sich SQWallet in Deutschland nur beschränkt verwenden: „Pioniermarkt“ ist die Region Osnabrück. Zu den örtlichen Akzeptanzstellen gehören u. a. McDonalds-Filialen, die Filmpassage, World of Video sowie der Zoo Osnabrück. Ein Ausbau der Einsatzmöglichkeiten ist angekündigt.

Wer steckt hinter SQWallet?

SQWallet ist ein Produkt der mr. commerce GmbH, die als Dienstleister rund um die Integration und Realisierung von mobilen Bezahlvorgängen agiert. Gegründet wurde mr. commerce im Juni 2012 als Unternehmen der mr. net group. Die Gruppe bündelte in mr. commerce ihre bisherigen „New Commerce“-Aktivitäten (Mobile Payment, Advertising und Couponing).

Die mr. commerce GmbH hat ihren Hauptsitz in Flensburg. Im Rahmen von SQWallet kooperiert das Unternehmen u. a. mit dem Berliner Startup barcoo.

Welche Gebühren gibt es bei SQWallet?

Für private Nutzer ist die App komplett kostenfrei. Weder für den Download noch die Registrierung sind Gebühren zu zahlen. Nötig ist einzig eine bestehende Online-Verbindung per Smartphone. Deren Kosten sind der Regel über den Mobilfunkvertrag geregelt. Sonstige Gebühren für den Zahlungsverkehr mit SQWallet liegen beim Händler. *Stand 26.02.2014

SQWallet beantragen

Wie sicher ist SQWallet?

Der spezielle Pluspunkt, mit dem SQWallet momentan aufwarten kann, ist die Sicherheit des Systems. Beim Bezahlen überträgt SQWallet lediglich einen Transaktionscode, der auf den entsprechenden Zahlungsvorgang referenziert. Für Dritte ist dieser Code potentiell nutzlos. Sämtliche Kontodaten verbleiben auf dem SQWallet Server. Zahlungen müssen außerdem immer mittels PIN bestätigt werden.

Wie erwähnt ist die SQWallet App zusätzlich vom TÜV Saarland zertifiziert.

Wie lässt sich mit SQWallet zahlen?

Als Zahlungsvariante ist bisher nur das Lastschriftverfahren wählbar. Künftig plant SQWallet auch andere Modelle, z. B. die Hinterlegung einer Kreditkarte oder die Zahlung auf Rechnung.

Welches Potential hat SQWallet?

Vor allem in Bezug auf die sichere Abwicklung erweist sich die SQWallet App als sehr innovative Lösung. Die Einrichtung ist einfach, die spätere Verwendung bequem. Verbleibt das Manko vieler App-Varianten: Die niedrige Anzahl von Akzeptanzstellen, speziell im stationären Handel. Letztes beschränkt sich bei SQWallet derzeit auf die Region Osnabrück. Erst wenn SQWallet diesen Mikrokosmos verlässt, lässt sich mehr über die allgemeine Anwendbarkeit sagen.

Wie lässt sich SQWallet einrichten?

Eine kostenfreie Registrierung kann über die Homepage von SQWallet oder über die mobile App vorgenommen werden. Nach der Eingabe des Nutzers (Bild 1: Nutzername, Passwort und PIN), der Adresse (Bild 2: Name, Adresse, Kontaktdaten) sowie der Bankverbindung (Bild 3) erhalten User die obligatorische Aktivierungs-E-Mail, um den Anmeldevorgang abzuschließen. Für die Nutzung vorausgesetzt wird natürlich die Installation der mobilen App auf dem eigenen Smartphone.

Was kann die SQWallet-App?

  • Zahlungen vornehmen
  • Profil einsehen
  • Zahlungshistorie

(Mario Hess)

Weitersagen