Visa CodeSure

Eingabefeld und Display auf der Visa CodeSure
VISA CodeSure – Tastenfeld auf Kreditkarte – © VISA

Um Zahlungen mit der Kreditkarte noch sicherer zu gestalten, führt Visa im Rahmen eines Pilotprojektes eine Visa Kreditkarte mit dem Sicherheitsstandard „CodeSure“ ein. Visa testet zusammen mit der Deutschen Kreditbank AG (DKB) die neue Visa CodeSure Karte. Das neue CodeSure-Verfahren soll das herkömmliche 3D-Secure-Code Verfahren Verified by Visa ersetzen, bei dem ein Passwort für sämtliche Transaktionen verwendet wurde.

Wie funktioniert die Visa CodeSure Karte?

Auf der Rückseite der neuen Visa Kreditkarte befindet sich eine achtstellige alphanumerische Anzeige sowie ein zehnstelliges Tastenfeld. Vor jeder Transaktion muss der Kartenbesitzer über das Tastenfeld seine persönliche PIN eintippen, dann wird der Authentifizierungscode sichtbar, der für jede Zahlung neu berechnet wird. Durch die Eingabe der persönlichen PIN wird gewährleistet, dass auch tatsächlich nur der Karteninhaber diese Transaktion autorisieren kann. Der Sicherheitscode soll zur Bezahlung im Internet, als TAN beim Online-Banking oder als elektronische Signatur dienen. Durch das dynamische Passwort, das einmalig auf der Karte generiert wird, ist der Kunde vor Phishing und einem damit verbundenen Kreditkartenmissbrauch geschützt.

Ab wann wird die Visa CodeSure Karte für alle Kunden angeboten?

Im Herbst 2010 werden deutschlandweit insgesamt 1.000 DKB VISA Cards mit dem CodeSure durch die DKB an ihre Privatkunden ausgeben. Die Testphase soll Ende des ersten Halbjahres 2011 abgeschlossen werden. Die Herausgabe der Visa CodeSure Karte an das breite Publikum wird nach Auswertung des Pilotergebnisses voraussichtlich Ende 2011 angestrebt.

Weiterführendes

VISA Kreditkarten im Vergleich

Weitersagen