Verfügungsrahmen

Jede Kreditkarte hat einen Verfügungsrahmen. Dieser ist auf der einen Seite durch die Höhe eines eventuellen Guthabens begrenzt, auf der anderen Seite durch eine Grenze, die das Kreditinstitut dem Kunden auf Grundlage einer Bonitätsprüfung setzt.

Allerdings besteht nicht bei jeder Kreditkarte die Möglichkeit, ein Guthaben aufzuladen. Die Konditionen unterscheiden sich je nach Kreditkarten-Typ als auch von Anbieter zu Anbieter.

Bei Prepaid-Kreditkarten beispielsweise legt ausschließlich die Höhe des aufgeladenen Guthabens den Verfügungsrahmen fest. Das Kreditkartenkonto der Prepaid-Kreditkarte kann nicht ins „Minus“ geraten – ist das Guthaben verbraucht, kann mit der Karte auch nicht mehr bezahlt werden.

Weitersagen