Fidor Debit MasterCard im Test

Fidor Debit MasterCard Logo

Inhalt teilen:

Vorteile

  • Debit Kreditkarte mit kostenlosem Girokonto
  • Volle Kostenkontrolle
  • Ohne Schufa-Anfrage
  • Verschiedene Motive zur Auswahl

Bewertung

GrundgebührenXJahr 1
Jahresgebühr
Gebühren Aufladung
Partnerkarte
Ersatzkarte
ZinsenXGuthabenzinsen
Kreditrahmen*

*Kein Keditrahmen da guthabenbasiert
BezahlenXIn Euro-Währung
In Fremdwährung
Akzeptanz der Karte
Kontakloses Zahlen (NFC)
Reise und UrlaubXTankrabatt
Fremdwährungsgebühren
Sicherheit/Notfallersatz
Auslandskrankenversicherung
Mietwagenkasko
Rabatt und BonusXCashback
Tankrabatt
Rabattpunkte
Bonusmeilen
Lounge Zugang
VersicherungenXInternet-Lieferschutz
Sicherheitspaket
Einkaufsversicherung
Auslandskrankenversicherung
Reiserücktrittsversicherung
Bargeld abhebenXIn Deutschland
Im Ausland in Euro
Im Ausland in Fremdwährung
Grundgebühren
Bezahlen
Bargeld abheben
Zinsen
Rabatte und Bonus
Versicherungen
Reise und Urlaub
* tippen Sie auf die einzelnen Bewertungskriterien für mehr Informationen
Weiter

Konditionen - Fidor Debit MasterCard - Stand: 24.02.17

Wählen Sie hier bitte aus welche Konditionen Sie näher betrachten möchten:

Allgemeines

Herausgebendes Kreditinstitut
Fidor
Bezeichnung
Debit MasterCard
Kreditkartengesellschaft
Mastercard
Kartentyp
Prepaid Kreditkarte
Zinsfreies Zahlungsziel
-
Anzahl der Akzeptanzstellen
35 Millionen
Kontaktloses Zahlen (NFC)
PayPass
Girokonto inklusive/erforderlich?
ja
Eigenes Kartendesign möglich?
ja
SCHUFA-Abfrage bei Antrag?
nein
Postident bei Kontoeröffnung?
ja
VideoIdent bei Kontoeröffnung?
ja

Grundgebühren

Girokonto

Kontoführungsgebühr
0,00€
Als Pfändungsschutzkonto nutzbar?
nein
Herausgebendes Kreditinstitut
Fidor

Kreditkarte

Grundgebühr 1. Jahr für Hauptkarte
14,95€
Grundgebühr ab 2. Jahr für Hauptkarte
14,95€
Grundgebühr für Partnerkarte
keine Partnerkarte erhältlich
Kosten für Ersatzkarte
15,00€
Gebühr für Kontoschließung
0,00€
Gebühr für Rücküberweisung von Restguthaben
nicht möglich
Kosten für eigenes Kartendesign
0,00€

Guthaben- und Soll-Zinssätze

Kreditkarte

Guthabenzins auf dem Kreditkartenkonto: 0,00%
Soll-Zins auf dem Kreditkartenkonto: 0,00%*

Girokonto

Guthabenzins beim Girokonto (p.a.): 0,00%
Soll-Zins beim Girokonto: 5,99%*
* Sollzinssatz beim Dispokredit, Zinssatz variabel, Kreditsumme abhängig von persönlicher Bonität, vierteljährliche Abrechnung

Einsatzentgelte

Tageslimits

Tageslimit für bargeldlose Zahlungen
1.000,00€
Tageslimit für Bargeldabhebung im Inland
2.000,00€
Tageslimit für Bargeldabhebung im Ausland
2.000,00€
Aufladung von Guthaben möglich
ja
Maximale Anzahl an Aufladungen pro Tag
unbegrenzt
Maximale Aufladung in Euro
unbegrenzt
Maximales Guthaben auf dem Kartenkonto
unbegrenzt

Entgelte für Bargeldabhebungen an

- institutsinternen Geldautomaten
-
- anderen Geldautomaten im Inland
min. 2,50€ (keine prozentuale Gebühr)
- anderen Geldautomaten im Ausland
min. 2,50€ (keine prozentuale Gebühr)

Entgelte für bargeldlose Zahlungen

- im Euro-Raum
-
- im sonstigen Ausland
-

Fremdwährungsentgelt

- Fremdwährungsentgelt
-

Überweisungen

Übertragung Guthaben Karte zu Karte möglich
nein
Überweisungen vom Kartenkonto möglich
ja
- Kosten Inlands- und SEPA-Überweisung
nicht möglich
- Kosten Auslandsüberweisungen
5,00€
Kosten für Rückbuchungen
nicht möglich

Bonussysteme und Versicherungen

Einkaufsversicherung

Online-Einkaufsversicherung

Sicherheitsmerkmale

Hochprägung
ja
CVC-Code auf Rückseite
ja
Name des Karteninhabers eingeprägt
ja
Sicherheitschip
ja
MasterCard Secure Code / Verified by Visa
ja
Transaktions-Details per SMS
ja
Transaktions-Details per Mail
ja

Einlagensicherung und Haftungslimit

Gesetzliche Einlagensicherung
100.000 Euro
Sicherungssystem gesetzlich
Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB)
Maximale Haftung
50,00
Weiter

Die Fidor Debit MasterCard im Test

Volle Kostenkontrolle und maximale finanzielle Flexibilität – das vereint die Fidor Bank in ihrer Debit MasterCard. Die attraktive Kreditkarte erweist sich als ideale sowie sichere Lösung zur bargeldlosen Zahlung, egal ob beim Shopping oder im Internet. Mit dem integrierten Fidor Smart Girokonto behalten Kunden immer und überall die Übersicht über ihre Finanzen. Das Kartenguthaben entspricht stets dem Kontoguthaben.

Die Fidor Bank AG ist eine der ersten Banken Deutschlands bzw. in ganz Europa, die sich dem Community Banking verschrieben hat. Die Fidor Bank gilt sie als Vorreiter des Social Banking in Deutschland. Die Fidor Bank AG baut auf webbasierte Finanzdienstleistungen. Die Bank kombiniert verschiedene Kernbereiche: Community, Banking und Payment. Die Konditionen des (wirklich breiten) Angebotsspektrums der Bank bestimmen Kunden selbst mit, in dem sie diese auf dem bankeigenen Webportal aus Verbrauchersicht diskutieren und dadurch wesentlich zu ihrer Festsetzung beitragen.

Unser redaktioneller Test zur Fidor Debit MasterCard

Jetzt die Fidor Debit MasterCard beantragen

Info

Die Fidor-Community besteht aus Kunden und Personal der Fidor Bank AG. In diesem kommunikativen Austauschprozess gelingt es, den zum Teil unverständlichen Finanzprodukten eine neue (vor allem lebensnahe) Bedeutung zu verleihen. Der Kunde wird zur Auseinandersetzung mit alltäglichen Finanzprodukten motiviert. Ihm stehen Menschen mit Erfahrungen zur Seite. In einem selbstorganisierten Prozess entsteht somit ein reger Austausch. Mit dem Ansatz des Community Banking versucht die Bank der wachsenden Nachfrage im Umgang mit Bankgeschäften gerecht zu werden.

  • Produkte und Meinungen bewerten
  • transparente Transaktionen einleiten bzw. verfolgen (Social Trading),
  • auf die Bankberatung verzichten, da andere User u.U. Antworten geben
  • gemeinsam Produkte bewerben
  • Geld leihen und Geld verleihen

Community Banking – Social Lending – Social Trading

 

1. Kartenantrag

Der Antragsprozess für die Fidor Debit MasterCard bei der Fidor Bank AG unterscheidet sich nicht wesentlich von anderen Antragsprozessen, zumindest nicht in Bezug auf die Menge und den Inhalt der Eingabefelder. Ein entscheidender Unterschied ist: Bevor der Interessent zum Antragsprozess gelangt, muss er sich für die Fidor Community registrieren mit

  • Angaben zu seiner Personen sowie
  • der Zustimmung zu den AGBs und
  • der Bestätigung der Datenschutzbestimmungen.

Nach Registrierung folgt die Verifizierung der angegebenen Email-Adresse. Dazu muss die Email im Postfach geöffnet und dem Link gefolgt werden. Die Fidor Bank erhält nun die Registrierung und versendet im nächsten Schritt eine automatisch generierte Email mit den Vertragsunterlagen zu. Diese müssen ausgefüllt und unterschrieben werden. Die Unterlagen werden bei der Post eingereicht und mittels PostIdent-Verfahren (zur Identifikation) versendet. Dieses Verfahren wird für Neukunden hier im Detail erläutert.

PostIdent-Verfahren

Im Registrierungsverfahren bei der Fidor Bank AG registrieren sich Neukunden parallel für das Online Girokonto – das Fidor Smart Girokonto. Die Registrierung gilt als Voraussetzung für den Erwerb der Fidor Debit MasterCard, die es nur mit Girokonto gibt, welches als Guthabenkonto zur Kreditkarte dient. Der Zugang zum Girokonto erfolgt über die vom Antragsteller festgelegten Passwörter, die in einem nächsten Schritt bestätigt werden müssen. Einen kurzen Moment war unsere Redaktion ratlos. Eine kurze Erklärung zur Notwendigkeit der Angabe von Passwörtern, wäre hilfreich gewesen. Dem Antragsteller nicht explizit erläutert, dass er sich vor Erwerb der Fidor Debit MasterCard für das Fidor Smart Girokonto registrieren muss. Bei Erwerb der Kreditkarte bleibt es also nicht aus sich für das Fidor Smart Girokonto zu registrieren.

 

» Hier finden Sie eine Beispiel-Vorlage zum PostIdent-Verfahren. «

Fazit

Die Antragstellung, d. h. die Registrierung zum Fidor Smart Girokonto ist unkompliziert, solange dem Antragsteller bewusst ist, dass eine Antragstellung zuerst auf das Fidor Smart Girokonto erfolgt und erst im Anschluss die Fidor Debit MasterCard erworben werden kann. Das könnte von der Fidor Bank AG genauer erläutert werden.

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass es zur Kreditkarte ein Girokonto gibt, was als Verrechnungskonto funktioniert. Die Fidor Debit Kreditkarte kann in schwarzem und grünem Design gewählt werden.

Jetzt die Fidor Debit MasterCard beantragen

2. OnlineBanking

Das OnlineBanking der Fidor Bank AG ist „verblüffend“ vielseitig. Es ist das mit Abstand beste OnlineBanking, welches unsere Redaktion im Zuge unseres redaktionellen Tests zu allen Kreditkarten ausmachen konnte. Es bietet zahlreiche Möglichkeiten für den User. Die Kontoführung ist kostenlos.

Der Finanzstatus auf dem Fidor Smart Girokonto kann jederzeit abgerufen werden. Neben aktuellen Tagesumsätzen, findet der Kunde der Fidor Bank AG in seinem Finanzstatus alle Umsatzanzeigen wie z. B. zum

Das Online-Konto Fidor Smart hat nicht nur alles auf einen Blick, sondern bietet zudem zahlreiche Möglichkeiten innerhalb einer Community Geld zu leihen bzw. zu verleihen sowie zahlreiche weitere Aktivitäten. Dazu gehören u. a.:

  • Handel mit Edelmetallen und Fremdwährungen,
  • Aufnahme eines Kredites als auch
  • die Teilnahme an Bonusprogrammen, Beteiligungsvergütungen innerhalb der Fidor Community etc.

Der Kunden-Online-Account

Das Zugangsverfahren zum Online-Konto erfolgt über die Eingabe der persönlichen PIN. Die Internetverbindung läuft über das SSL-Verschlüsselungsverfahren (Secure Socket Layer). Mit der Einrichtung eines persönlichen Login-Passworts entspricht das Zugangsverfahren zum Fidor Smart Girokonto allen Voraussetzungen des sicheren OnlineBanking.

Überweisungen von Fidor Smart Konten bzw. Aufträgen an die Fidor Bank AG werden per mTan-Verfahren entgegen genommen.

Unsere Redaktion ist vom OnlineBanking, seiner Funktionalität und den erstaunlich vielen Möglichkeiten (im Vergleich zu bereits getesteten Onlinekonten anderer Kreditkartenanbieter) positiv überrascht. Das Konzept der Fidor Bank AG mit der Möglichkeit zum Community Banking ist in Europa bisher wenig verbreitet – damit hat sich das Kreditunternehmen ein Alleinstellungsmerkmal geschaffen.

Mit der App für Mobilgeräte kann der Kunde bzw. das Community-Mitglied der Fidor Bank AG bequem von überall Bankgeschäfte abwickeln bzw. sich aktiv in der Community bewegen. Die App der Fidor Bank AG finden Sie hier. Zwar gehen Kundenbewertungen über die Funktionalität der App etwas auseinander (wozu wir uns an dieser Stelle kein Urteil erlauben möchten), zumindest aber stellt die Bank ihren Kunden die Möglichkeit auf mobilem Weg Bankgeschäfte auszuführen.

Fazit

Die Nutzung des OnlineBanking und weitere Aktivitäten auf der Community Plattform sind kostenlos – ein großer Vorteil. Zudem ist das OnlineBanking durchaus selbsterklärend. Der User kann sich relativ schnell (nach einer Erkundungsphase) auf der Plattform bewegen dank der klaren Strukturen und zielgerichteten Navigation. Umsatzanzeigen sind tagesaktuell und können zusätzlich über die App der Fidor Bank AG eingesehen werden.

Der Gesamteindruck des OnlineBanking der Fidor Bank AG ist in unserer Redaktion durchweg positiv.

Online-Antragsformulare

3. Zahlungsverkehr

Für die Auslösung von Überweisungen, Daueraufträgen etc. muss das Konto gedeckt sein. Jeglicher Zahlungsverkehr bei der Fidor Bank AG ist unkompliziert. Das der Fidor Debit MasterCard angeschlossene Fidor Smart Konto gilt als Verrechnungskonto bzw. Girokonto.

  • Überweisungen,
  • Daueraufträge und
  • Transaktionen

werden über das Fidor Smart Girokonto abgewickelt. Dabei muss vorteilhafter Weise die Kreditkarte nicht genutzt werden. Transaktionen werden umgehend auf der Umsatzanzeige im Online-Konto verzeichnet. So ist der Kunde stets über den aktuellen Stand informiert. Jegliche Transaktionen vom Fidor Smart Girokonto sind dabei nicht möglich.

  • Das tägliche Limit für bargeldlose Zahlungen beträgt 1000.00 EUR, ebenso im Inland mit 2000.00 EUR und im Ausland mit 2000.00 EUR.
  • Das tägliche Limit für Bargeldabhebungen liegt bei 2000.00 EUR.

In einigen wenigen Kundenrezensionen zur Fidor Debit MasterCard sind negative Aussagen zu finden über die nicht gegebene Erstattung der erhobenen Gebühren für Fremdautomaten. In anderen Fällen (das wissen auch als Redaktion) findet eine Erstattung durch das Kreditinstitut statt. Im Preis-, Leistungsverzeichnis der Fidor Bank AG wird aber deutlich kommuniziert. „[Diese] Gebühren sind vom Karteninhaber zu tragen.“ (vgl. Preis-, Bonusverzeichnis)

Es handelt sich bei der Fidor Debit MasterCard um eine Kreditkarte, deren Umsätze umgehend mit dem Fidor Smart Girokonto verrechnet werden.

Fazit

Kreditkartennutzer, die bei bargeldlosen Einkäufe und Transaktionen, die volle Kostenkontrolle bewahren möchten, sind mit der Kreditkarte Fidor Debit gut beraten. Die tagesaktuellen Umsatzanzeigen und die Möglichkeit jederzeit mit der Community in Kontakt zu treten, geben dem Online-Konto das besondere Etwas. Durch die Debit-Funktion der Kreditkarte kann der Nutzer nur ausgeben, was er als Guthaben tatsächlich auf dem Fidor Smart Girokonto eingezahlt hat. Eine Überschuldung ist mit dieser Kreditkarte ausgeschlossen.

Die Kreditkartenabrechnung läuft dabei von ganz allein, da fällige Beträge einfach mit dem Guthaben auf dem Fidor Smart Girokonto verrechnet werden.

Jetzt die Fidor Debit MasterCard beantragen

4. Zahlungsziel

Ein zinsfreies Zahlungsziel ist bei der Fidor Debit MasterCard nicht vorgesehen. Durch die auf Guthaben funktionierende Kreditkarte werden Umsätze, die mit der Kreditkarte getätigt werden, vom Fidor Smart Girokonto abgebucht. Kunden müssen daher keine Salden auf der Kreditkarte in Form von Rückzahlung begleichen. Dies geschieht durch das automatische Abbuchungssystem zwischen Kreditkarte und Girokonto. Wer also die Kostenkontrolle bewahren möchte und stets den aktuellen Kontostand bzw. sein aktuelles Guthaben auf der Kreditkarte wissen möchte, ist mit der Fidor Debit MasterCard gut beraten.

5. Zinsen

Ein besonderes Merkmal der Fidor Debit MasterCard ist die Guthabenverzinsung in Höhe von bis zu 0,00% p.a. Dabei handelt es sich um einen variablen Guthabenzins, der mit Beginn des 2. Quartals vierteljährlich auf dem Fidor Smart Girokonto gutgeschrieben wird.

Das Positive: Der Kunde kann mit entsprechendem Guthaben auf seinem Konto vom Zinseszinseffekt profitieren.

Dieser Dispokredit kann grundsätzlich nicht überzogen werden, so dass kein Überziehungszins berechnet wird. Da es in Einzelfällen trotzdem einmal zur Überziehung mit maximal 20 Prozent der Kreditlinie kommen kann, erhebt die Bank dann einen deutlich erhöhten Zinssatz.

Fazit

Unsere Redaktion ist der Meinung, dass die Fidor Bank AG eine faire Lösung gefunden hat bzgl. aller Zinsen, seien es nun Guthaben- oder Sollzinsen.

Selbst der erhöhte Überziehungszinssatz liegt noch weit unter den gängigen Zinssätzen von bereits getesteten Kreditkarten.

6. Sicherheit/ Einlagensicherung

Über Sicherheiten müssen sich Kunden keine Gedanken machen. Jedoch gibt es in Punkto Sicherheit die Tatsache zu beachten, dass ein Unterschied gemacht wird zwischen voll-legitimierten und teil-legitimierten Usern.

  • Der voll-legitimierte User bewegt sich nicht nur aktiv in der Community, sondern hat sich im Zuge des Online- bzw. PostIdent-Verfahrens bei der Fidor Bank AG vollständig mit allen persönlichen Angaben registriert. Bei voll-legitimierten Kunden greift die Einlagensicherung in vollem Umfang, da die Fidor Bank AG Mitglied der Entschädigungseinrichtung Deutscher Banken GmbH ist.
  • Doch die Fidor Bank AG zeigt flexible und kundenfreundliche Lösungsmöglichkeiten, in dem für teil-legitimierte Kunden eine gesonderte Regelung bzw. Absicherung in Form einer Treuhand-Lösung existiert.
Fazit

Die Einlagensicherung bei der Fidor Bank AG ist ausreichend. Kundeneinlagen voll-legitimierter Kunden sind über die entsprechende Entschädigungseinrichtung abgesichert. Einlagen von teil-legitimierten Kunden über eine Treuhandlösung. So hat der Kunde die Möglichkeit den Fidor Online Account als vollwertigen Bankaccount zu nutzen. Teil-legitmierte Kunden können sich mit den wichtigsten Daten registrieren, müssen aber den Bankaccount nicht als einzigen vollwertige Bankverbindung verstehen. So können sie sich in der Communtiy bewegen, am Social Trading oder Lending teilnehmen, aber nebenbei noch einen weitere Bankverbindung als hauptsächliche Verrechnungsstelle angeben.

7. Bonussystem der Fidor Bank AG

Neben der Tatsache, dass die Plattform der Fidor Bank AG zahlreiche Möglichkeiten zur aktiven Beteiligung bzw. aktiven Nutzung eines Girokontos bietet, können Bankkunden daneben bequem den einen oder anderen Bonus kassieren und mit kleinen Beträgen Geld sparen.

Hinter dem Konzept steht vordergründig die Honorierung des einzelnen Nutzers und seiner Aktivität in Form geistiger bzw. inhaltlicher Arbeit. Das Bonusprogramm der Fidor Bank AG, auch Fidor Plus genannt, vergütet u. a.

  • die Anwerbung neuer voll-legitimierter Kunden, d. h. „Freunde werben Freunde“. Für eine erfolgreiche Weiterempfehlung erhalten Kunden einen Bonus in Höhe von 5,00 EUR. Wichtig dabei nur: Neukunden benötigen einen voll-legitimierten Status.
  • die monatlichen Gehaltseingänge ab 1.000,00 EUR auf dem Fidor Smart Girokonto, welche im Folgemonat mit 1,00 EUR Bonus belohnt wird. Anderweitige Einzahlungen sind davon ausgenommen.
  • die Einreichung eines Erklär-Videos für Neukunden der Fidor Bank AG. Voll-legitimierte Kunden reichen dieses bei der Fidor Bank AG ein. Sollte das Video auf YouTube veröffentlicht werden, erhält der Kunde im Folgemonat einen Bonus in Höhe von 100,00 EUR auf dem Fidor Smart Girokonto gut geschrieben.

Daneben werden Aktivitäten rund um das Girokonto und die Community mit Boni belohnt. In der folgenden Tabelle finden Sie alle Aktivitäts-Boni, für welche die Fidor Bank AG ihre Kunden belohnt.

Kundenaktivitäten Anzahl im Monat Bonushöhe je Aktivität Monatliches Maximum
Stellen von Geldanfragen 3mal 0,10 EUR 0,30 EUR
Anlegen eines Spartipps 3mal 0,10 EUR 0,30 EUR
Anlegen eines Geldexperten 1mal 0,10 EUR 0,10 EUR
Produktbewertung (mit Nickname und Kommentar) 3mal 0,05 EUR 0,15 EUR
Anlegen eines Produktes (nur mit Freigabe der Bank) 3mal 0,10 EUR 0,30 EUR
Beantwortung von Geldanfragen 5mal 0,10 EUR 0,50 EUR
Bewertung eines Geldexperten 3mal 0,05 EUR 0,15 EUR
Anlegen eines Wunschproduktes 5mal 0,05 EUR 0,15 EUR
Retweet Bonus pro Retweet (Inhaber des Twitteraccount derselbe wie Mitglied der Fidor Bank AG)   0,10 EUR 0,50 EUR
Fazit

Das Bonusprogramm der Fidor Bank AG ist äußerst attraktiv, vor allem bei den schier unendlichen Möglichkeiten, die dem aktiven Bankkunden geboten werden. Allerdings muss dazu gesagt werden, dass für das Kassieren regelmäßiger Boni eine hohe Aktivität vorausgesetzt wird, die ein ständiges Kommentieren und das Verfassen von Beiträgen in der Community beinhaltet. Aus kleinen Beträgen kann man so größere Summen auf dem Fidor Smart Girokonto ansammeln. Nichts desto trotz ist es ein bisher einzigartiges Bonusprogramm, bei dem das Community-Mitglied den eigenen Kontostand aufbessern kann.

Dafür erhält die Fidor Bank AG von unsere Redaktion einen großen Pluspunkt.

Mit einem Klick zur Fidor Debit MasterCard

8. Versicherungsleistungen

User der Fidor Debit MasterCard sowie dem dazugehörigen Girokonto müssen akzeptieren, dass dieses Kreditkarten-Angebot keine weiteren Versicherungsleistungen abdeckt. Wer kein umfangreiches Bonusprogramm benötigt, dafür aber lieber von diversen Versicherungsleistungen im Urlaub oder bei Online-Bestellungen profitieren möchte, sollte einen Blick in unseren Kreditkartenvergleich mit 101 Kreditkarten werfen.

Gesamtfazit

Die Fidor Debit MasterCard sticht ganz klar unter den bisher getesteten Kreditkarten hervor. Schon allein durch sein bisheriges Alleinstellungsmerkmal für Deutschland und Europa – dem Community Banking, was in dieser Form bisher etwas Neuartiges ist.

Mit dem Community Banking verbindet sich der Ansatz des Social Banking. Eine Form des Banking, die sich besonders für User und Kunden eignet, die bereits zahlreiche Erfahrungen im Web 2.0 gesammelt haben und sich auf digitalen Finanz-Marktplätzen zu Hause fühlen. Für sie wurde mit diesem Konzept eine der günstigsten und zeitsparendsten Möglichkeiten geschaffen, Bankgeschäfte ganz nebenbei und ohne großen Aufwand zu betreiben. Aber auch Kunden, die bisher über wenige Erfahrung im Bereich Online- bzw. Community-Banking verfügen, können aufgrund der userfreundlichen Anwendungsmöglichkeiten auf den Websites der Fidor Bank AG problemlos erste Schritte im Community Banking tun. Dabei helfen die klare Struktur und Übersichtlichkeit des Online-Portals.

Die Fidor Bank AG gibt bedauerlicher Weise im Vorfeld der Kreditkartenbeantragung keine Auskunft zum Fidor Smart Girokonto, dessen Beantragung (bzw. Registrierung in der Community) als Voraussetzung zum Erwerb der Kreditkarte notwendig ist.

Wer allerdings vehement auf ein Girokonto zur Debit-Kreditkarte verzichten möchte, findet in unserem Kreditkartenvergleich passende Alternativen zur Fidor Debit MasterCard.

Für alle, die bei Kreditkartenzahlung die volle Kostenkontrolle bewahren wollen und auch nur das Geld ausgeben möchten über welches sie tatsächlich verfügen, dem ist die Fidor Debit MasterCard mit einer einmaligen Kartengebühr in Höhe von 14,95€ EUR absolut zu empfehlen.

Jetzt die Fidor Debit MasterCard beantragen