Die AirPlus Supreme Card

AirPlus Supreme Card Logo

Inhalt teilen:

Vorteile

  • Kreditkarte für Geschäftsreisemanagement
  • Individuelles Design
  • Zahlreiche Inklusiv-Versicherung
  • Transparente Reisekosten
  • Inklusive Reise-Komfort-Versicherungspaket
Weiter

Konditionen - AirPlus Supreme Card - Stand: 24.02.17

Wählen Sie hier bitte aus welche Konditionen Sie näher betrachten möchten:

Allgemeines

Herausgebendes Kreditinstitut
AirPlus
Bezeichnung
Supreme Card
Kreditkartengesellschaft
Mastercard
Kartentyp
Charge Card
Zinsfreies Zahlungsziel
28 Tage
Anzahl der Akzeptanzstellen
35 Millionen
Kontaktloses Zahlen (NFC)
PayPass
Girokonto inklusive/erforderlich?
nein
Eigenes Kartendesign möglich?
ja
SCHUFA-Abfrage bei Antrag?
ja
Postident bei Kontoeröffnung?
ja
VideoIdent bei Kontoeröffnung?
nein

Grundgebühren

Kreditkarte

Grundgebühr 1. Jahr für Hauptkarte
59,00€
Grundgebühr ab 2. Jahr für Hauptkarte
59,00€
Grundgebühr 1. Jahr für Partnerkarte
20,40€
Grundgebühr ab 2. Jahr für Partnerkarte
20,40€
Kosten für Ersatzkarte
10,00€
Gebühr für Kontoschließung
0,00€
Gebühr für Rücküberweisung von Restguthaben
1,50€
Kosten für eigenes Kartendesign
0,00€

Guthaben- und Soll-Zinssätze

Kreditkarte

Guthabenzins auf dem Kreditkartenkonto: 0,00%
Soll-Zins auf dem Kreditkartenkonto: 0,00%*
* Sollzinssatz beim Dispokredit, Zinssatz variabel, Kreditsumme abhängig von persönlicher Bonität, vierteljährliche Abrechnung

Einsatzentgelte

Tageslimits

Tageslimit für bargeldlose Zahlungen
kein Limit
Tageslimit für Bargeldabhebung im Inland
1.000,00€
Tageslimit für Bargeldabhebung im Ausland
1.000,00€
Aufladung von Guthaben möglich
nein

Entgelte für Bargeldabhebungen an

- institutsinternen Geldautomaten
3,00% jedoch mindestens 3,80€
- anderen Geldautomaten im Inland
2,00% jedoch mindestens 3,80€
- anderen Geldautomaten im Ausland
2,00% jedoch mindestens 3,80€

Entgelte für bargeldlose Zahlungen

- im Euro-Raum
-
- im sonstigen Ausland
-

Fremdwährungsentgelt

- Fremdwährungsentgelt
1,50%

Überweisungen

Übertragung Guthaben Karte zu Karte möglich
nein
Überweisungen vom Kartenkonto möglich
nein
Kosten für Rückbuchungen
nicht möglich

Bonussysteme und Versicherungen

Auslandskrankenversicherung

Reiserücktrittskostenversicherung

max. 5.000 Euro

Reisegepäckversicherung

1.500 Euro

Verkehrsmittel-Unfallversicherung

Wenn Sie mit Ihrer AirPlus Corporate Card bezahlen, deckt die Verkehrsmittel-Unfallversicherung ohne zusätzliche Kosten zahlreiche Schadensfälle ab: - Invalidität - Todesfall - Bergungskosten - Kurkostenbeihilfe - Kosmetische Operationen - Tagegeld bei Koma - Tagegeld bei Entführung im Verkehrsmittel - Krankenhaustagegeld / Genesungsgeld Der Unfallschutz bezieht sich auch auf Fahrten im eigenen Dienstwagen.

Erhöhung des Versicherungsschutzes bei Mietwagen

Optional: Mietwagen-Vollkaskoversicherung für 25 € pro Jahr

Prämienmeilen etwa für Flüge

Optional: Miles & More Prämienmeilenprogramm für 49 € pro Jahr

Rabatte bei Mietwagen

bei AVIS bis zu 30 %, Europcar bis zu 25 %, Hertz bis zu 15 % oder Sixt bis zu 30 % sparen

Rabatte bei Hotels

AirPlus Hotelprogramm: direkt bei HRS günstige Übernachtungsmöglichkeiten buchen

Sicherheitsmerkmale

Hochprägung
ja
CVC-Code auf Rückseite
ja
Name des Karteninhabers eingeprägt
ja
Sicherheitschip
ja
MasterCard Secure Code / Verified by Visa
ja
Transaktions-Details per SMS
ja
Transaktions-Details per Mail
ja

Einlagensicherung und Haftungslimit

Sicherungssystem gesetzlich
-
Maximale Haftung
50,00
Weiter

Die AirPlus Surpreme Card im Test

Die AirPlus Supreme Card ist vor allem für geschäftliche Zwecke geeignet und kann als Partnerkarte an entsprechende Mitarbeiter verteilt werden. Durch die seperate Abrechnung vereinfacht sie Reisekostenabrechnungen vieler Mitarbeiter einer Firma und trennt zudem Privat- und Geschäftsausgaben voneinander. Mit einem erhöhten Bargeld-Limit am Tag bzw. in der Woche sichern Sie sich auf Ihren Dienstreisen ab und genießen volle finanzielle Flexibilität.

Mit der AirPlus Supreme haben Sie ein erhöhtes Bargeld-Limit, damit auf Reisen keine Probleme entstehen. Zudem stehen Ihnen zahlreiche Inklusiv-Versicherungsleistungen zur Verfügung, z. B. eine 24-gültige Unfallversicherung, die nicht nur im Verkehrsmittel gilt. Weitere Sonderkonditionen sind in den Vergünstigungen bei verschiedenen Autovermietern zu sehen. Optional können Sie sogar über das Miles&More-Prämienprogramm Meilen sammeln.

Unser redaktioneller Test zur AirPlus Supreme Card

Nur noch einen Klick entfernt – Die AirPlus Supreme jetzt beantragen

1. Kartenantrag

Einen Kartenantrag im direkten Sinn gibt es nicht. Vielmehr wird ein Vertrag über die AirPlus Supreme Card zwischen dem Unternehmen und AirPlus geschlossen. Der Mitarbeiter erhält das Recht zur Nutzung der Karte. Im Rahmen des Vertrages wird die Jahresgebühr auch individuell zwischen AirPlus und dem Unternehmen vereinbart.
Sobald die Karte vorliegt, muss der Karteninhaber nur unterschreiben und kann diese dann sofort einsetzen.

2. Onlinebanking

Inhaber einer AirPlus Supreme Card können das AirPlus Online-Kartenkonto und die AirPlus Online-Rechnung nutzen. Somit können bequem über das Internet die aktuellen AirPlus Kreditkartenumsätze abgerufen werden und Kunden behalten jederzeit einen Überblick über Gutschriften und Belastungen. Intelligente Sortierfunktionen runden das Online-Angebot ab. Das Online-Kartenkonto wird über das AirPlus Geschäftsreise-Portal angelegt.
Im Übrigen stellt AirPlus verschiedene Analysewerkzeuge bereit, damit Rechnungsdaten nachhaltig bearbeitet und ausgewertet werden können. Hinsichtlich der Möglichkeiten können sich Unternehmen jederzeit individuell beraten lassen.

3. Zahlungsverkehr und Bargeldabhebung

Mit der AirPlus Supreme Card kann weltweit bezahlt und Bargeld am Geldautomaten abgehoben werden. Dafür stehen 35 Millionen Mio. MasterCard Akzeptanzstellen zur Verfügung. Für den Bargeldbezug werden 2.00 %, mindestens jedoch 3.80 € berechnet. Das Auslandseinsatzentgelt beträgt 1.50 %.
Die Einsatzentgelte können im Übrigen nicht verhandelt werden. Der Verfügungsrahmen wird durch das Unternehmen festgelegt.
Im Übrigen sind die AirPlus Karten seit 2013 mit der kontaktlosen Bezahlfunktion MasterCard® Contactless™ ausgestattet. Bei teilnehmenden Händlern können Mitarbeiter mit ihrer Kreditkarte kontaktlos zahlen.

4. Zahlungsziel

Das verlängerte Zahlungsziel beträgt in der Regel 28 Tage. In diesem Zeitraum können fällige Beträge ohne Zinsen zurückgezahlt werden. Allerdings besteht die Möglichkeit, weitere Zahlungsziele zu wählen. Nach dem Zahlungsziel richtet sich die Transaktionsgebühr für Umsätze in EU-Ländern.

Wer in Verzug gerät, zahlt die gesetzlichen Verzugszinsen, in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz.

5. Zinsen

Die AirPlus Supreme Card kann nicht im Guthaben geführt werden, deshalb entfallen Guthabenzinsen. Auch auf Sollzinsen wird verzichtet. Lediglich wenn der Karteninhaber mit der Rückzahlung in Verzug gerät, werden Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe berechnet.

6. Sicherheit und Einlagensicherung

Die Lufthansa AirPlus Servicekarten GmbH ist keinem Einlagensicherungssystem angeschlossen. Da das Kreditkartenkonto nicht im Guthaben geführt wird, ist dies auch nicht notwendig.

Die AirPlus Supreme Card verfügt über alle notwendigen Sicherheitsstandards. Jeder Geschäftsreisende kann die ChargeCard somit weltweit sicher einsetzen.

Bei Bezahlung im Internet wird von teilnehmenden Shops zur Authentifizierung das 3D Secure Verfahren angeboten. Dies soll das Missbrauchsrisiko deutlich mindern. Sollte es doch einmal zu einem nachweislichen Missbrauch kommen, beträgt der Selbstbehalt des Kunden maximal 50.00 €. Dieser Haftungsanspruch besteht nur bis zu dem Zeitpunkt, an dem AirPlus Kenntnis von der Sperranzeige hat. Danach besteht für den Karteninhaber keine Haftung mehr.

Mit AirPlus Card Control können sich Kartenkunden über Kartenumsätze direkt per SMS/E-Mail informieren, so dass eventuelle Fehlbelastungen oder der betrügerische Einsatz der Karte bereits frühzeitig erkannt und behoben werden können.

Die Airplus Supreme Card wird ausschließlich mit Firmenhaftung herausgegeben, d. h. für die Umsätze der AirPlus Corporate Card haftet das Unternehmen.
Integriert ist auch ein Haftungsausschluss, falls die Corporate Card nicht für geschäftlich verursachte Ausgaben eingesetzt werden sollte.

7. Bonus, Rabatte, Cashback

Mit der AirPlus Supreme Card profitieren Karteninhaber von Sonderkonditionen bei Autovermietern. So können sie bis zu 30 % bei AVIS, Eurocar, Hertz oder SIXT sparen. Im Übrigen gibt es auch bei weiteren Kooperationspartnern Preisvergünstigungen. So können im Rahmen des AirPlus-Hotelprogramms Übernachtungen über HRS mit Nachlass gebucht werden.
Mit ihrer AirPlus Supreme Card haben Karteninhaber die Möglichkeit, am kostenpflichtigen Bonusprogramm der Lufthansa „Miles & More“ teilzunehmen. Bei jedem Kartenumsatz werden Miles & More Prämienmeilen gesammelt.

8. Versicherungsleistungen

Die AirPlus Supreme Card beinhaltet ein optimal geschnürtes Versicherungspaket:

  • Reiseunfallversicherung 24/7 inkl. Verkehrsmittel-Unfallversicherung: Umfassender Schutz im Todesfall bei Invalidität sowie Vollinvalidität. Im Übrigen sind auch Fahrten im eigenen Dienstwagen mit abgesichert.
  • Unfallbedingte Zusatzleistungen: Neben den Rücktransportkosten, Bergungskosten fallen auch u. a. Sofortleistungen bei Schwerverletzungen sowie Krankenhaustagegeld, und vieles mehr.
  • Reisehaftpflichtversicherung: Die Hauptpflichtversicherung greift bis 3 Mio. €
  • Reisekomfort-Versicherung: Inbegriffen ist die Verkehrsmittel- und Gepäckverspätung, sowie Gepäckbeschädigung und Gepäckverlust im Verkehrsmittel, eine Auslandsreisekrankenversicherung, Reiserücktrittskostenversicherung sowie Veranstaltungsausfallversicherung
  • Integrierte Reiseversicherungen: Diese greifen unter anderem bei Verkehrsmittelverspätung, Gepäckverspätung, -beschädigung sowie –verlust im Verkehrsmittel.
  • Assistanceleistungen im Ausland runden das Angebot ab.

Gesamtfazit

Die AirPlus Supreme Card aus dem Hause Lufthansa AirPlus Servicekarten GmbH überzeugt in vielen Punkten. Die AirPlus Corporate Card ist vom SME (Sales Manager Europe) bis zu Key Account Kunden geeignet, die ihre Abrechnungsprozesse bei Geschäftsreisen optimieren und Reisekosten senken möchten. Abgerundet wird das Angebot durch ein umfangreiches Versicherungspaket, so dass reisende Mitarbeiter für fast jeden Ernstfall gewappnet sind. Im Übrigen stellt AirPlus eine umfassende Auswahl an Analysetools bereit. Unternehmen können ihr Reisemanagement somit noch effektiver und nachhaltiger gestalten.