Die ADAC Clubmobil-Karte im Test

ADAC Clubmobil-Karte Logo

Inhalt teilen:

Vorteile

  • [bankdata field="interestsCredit"] p.a. Guthabenzinsen
  • Volle Kostenkontrolle durch Prepaid-Funktion
  • 1 % Tankrabatt auf bis zu 2.500 Euro Tankumsatz pro Jahr
  • 3 % Rabatt bei Aufladung eines Prepaid-Handys
  • Ohne Schufa-Auskunft

Anmerkung

  • Nur mit ADAC-Clubmitgliedschaft erhältlich

Bewertung

GrundgebührenXJahr 1
Jahresgebühr
Gebühren/Aufladung
Partnerkarte
Ersatzkarte
ZinsenXGuthabenzinsen
Sollzinsen Kreditkartensaldo
Zahlungsziel
Teilzahlung
BezahlenXIn Euro-Währung
In Fremdwährung
Akzeptanz der Karte
Kontakloses Zahlen (NFC)
Reise und UrlaubXTankrabatt
Fremdwährungsgebühren
Sicherheit/Notfallersatz
Auslandskrankenversicherung
Mietwagenkasko
Rabatt und BonusXCashback
Tankrabatt
Rabattpunkte
Bonusmeilen
Club/Lounge Zugang
VersicherungenXLieferschutz
Einkaufsversicherung
Mietwagen-Kasko-Versicherung
Auslandskrankenversicherung
Reiserücktrittsversicherung
Bargeld abhebenXIn Deutschland
Im Ausland in Euro
Im Ausland in Fremdwährung
Grundgebühren
Bezahlen
Bargeld abheben
Zinsen
Rabatte und Bonus
Versicherungen
Reise und Urlaub
* tippen Sie auf die einzelnen Bewertungskriterien für mehr Informationen
Weiter

Konditionen - ADAC ClubmobilKarte - Stand: 22.08.17

Allgemeines

Herausgebendes Kreditinstitut
ADAC
Bezeichnung
ClubmobilKarte
Kreditkartengesellschaft
VISA
Kartentyp
Prepaid Kreditkarte
Zinsfreies Zahlungsziel
-
Anzahl der Akzeptanzstellen
23 Millionen
Kontaktloses Zahlen (NFC)
nicht möglich
Girokonto inklusive/erforderlich?
nein
Eigenes Kartendesign möglich?
nein
SCHUFA-Abfrage bei Antrag?
nein
Postident bei Kontoeröffnung?
ja
VideoIdent bei Kontoeröffnung?
nein

Grundgebühren

Kreditkarte

Grundgebühr 1. Jahr für Hauptkarte
29,00€
Grundgebühr ab 2. Jahr für Hauptkarte
29,00€
Grundgebühr 1. Jahr für Partnerkarte
14,00€
Grundgebühr ab 2. Jahr für Partnerkarte
14,00€
Kosten für Ersatzkarte
10,00€
Gebühr für Kontoschließung
0,00€
Gebühr für Rücküberweisung von Restguthaben
nicht möglich

Guthaben- und Soll-Zinssätze

Kreditkarte

Guthabenzins auf dem Kreditkartenkonto
Zinssatz bis Guthaben
0,10%25.000,00€
Soll-Zins auf dem Kreditkartenkonto: 0,00%*
* Sollzinssatz beim Dispokredit, Zinssatz variabel, Kreditsumme abhängig von persönlicher Bonität, vierteljährliche Abrechnung

Einsatzentgelte

Tageslimits

Tageslimit für bargeldlose Zahlungen
kein Limit
Tageslimit für Bargeldabhebung im Inland
10.000,00€
Tageslimit für Bargeldabhebung im Ausland
10.000,00€
Aufladung von Guthaben möglich
ja
Maximale Anzahl an Aufladungen pro Tag
unbegrenzt
Maximale Aufladung in Euro
0,00€
Maximales Guthaben auf dem Kartenkonto
0,00€

Entgelte für Bargeldabhebungen an

- institutsinternen Geldautomaten
-
- anderen Geldautomaten im Inland
min. 2,50€ (keine prozentuale Gebühr)
- anderen Geldautomaten im Ausland
-

Entgelte für bargeldlose Zahlungen

- im Euro-Raum
-
- im sonstigen Ausland
-

Fremdwährungsentgelt

- Fremdwährungsentgelt
1,75%

Überweisungen

Übertragung Guthaben Karte zu Karte möglich
ja
Überweisungen vom Kartenkonto möglich
nein
Kosten für Rückbuchungen
0,00€

Bonussysteme und Versicherungen

Einkaufsversicherung

Online-Einkaufsschutz inklusive - Veranlasste Online-Umsätze sind abgesichert

Tankrabatt

1% Rabatt an Tankstellen bis 2.500 Euro Umsatz/Jahr

Sicherheitsmerkmale

Hochprägung
nein
CVC-Code auf Rückseite
ja
Name des Karteninhabers eingeprägt
ja
Sicherheitschip
ja
MasterCard Secure Code / Verified by Visa (3D Secure)
ja
Transaktions-Details per SMS
ja
Transaktions-Details per Mail
nein

Einlagensicherung und Haftungslimit

Gesetzliche Einlagensicherung
100.000 Euro
Sicherungssystem gesetzlich
Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands e. V.
Maximale Haftung
0,00
Weiter

Die Clubmobil-Karte des ADAC wird als Prepaid-Kreditkarte herausgegeben, die ohne Schufa-Auskunft oder Bonitätsabfrage für jedermann erhältlich und nur im Guthabenbereich nutzbar ist. Von der Guthabenverzinsung bis zum Tankrabatt: Für einen Jahresbeitrag von nur 29,00€ bietet die ADAC Clubmobil-Karte in unserem Test eine Reihe lukrativer Konditionen und nützlicher Zusatzleistungen. Auch der Partner kann von den Vorzügen der Kreditkarte auf Guthabenbasis profitieren, und das für ganze 14,00€ im Jahr.

Unser redaktioneller Test zur ADAC ClubmobilKarte

Nur noch einen Klick entfernt – Die ADAC ClubmobilKarte jetzt beantragen

1. Kartenantrag

Kreditkarten des Allgemeinen Deutschen Automobilclubs (ADAC) stehen ausschließlich Mitgliedern zur Verfügung. Deshalb wird nach der Auswahl der Kartenvariante zunächst gefragt, ob bereits eine ADAC-Mitgliedschaft besteht oder nicht. Wenn ja, kann man sich mit seiner Mitgliedsnummer und dem Passwort einloggen und von dort aus die Visa Prepaid-Kreditkarte bestellen. Anderenfalls muss erst eine Mitgliedschaft abgeschlossen werden.

Dafür benötigt der ADAC den Namen, die Anschrift, das Geburtsdatum, die Kontaktdaten und die Bankverbindung, von der aus später der Mitgliedsbeitrag und die Jahresgebühr für die Kreditkarte abgebucht werden sollen. Im ersten Schritt wird also eine kostenpflichtige Mitgliedschaft bestellt. Erst dann geht es um die Prepaid-Kreditkarte. Die Daten müssen dazu kein zweites Mal eingetragen werden. Der ADAC übernimmt die Informationen vom Mitgliedsantrag. Alles Weitere wird Punkt für Punkt erklärt.

Legitimation an der Haustür

Für die Legitimation nutzt der ADAC, dessen Kreditkarten von der Landesbank Berlin (LBB) ausgegeben werden, eine Variante des Postidentverfahrens, bei der man das Haus nicht verlassen muss. Sobald die Karte zugestellt wird, übernimmt der Postbote alle Formalien. Wichtig: Es muss ein gültiger Personalausweis oder Reisepass vorgezeigt werden.

2. Onlinebanking

Das Online- bzw. Kreditkartenbanking erfolgt über ein Portal der LBB. Für den Zugang sind die Kreditkartennummer und ein Passwort nötig. Das Passwort erhält man automatisch per Post. Bei der ersten Anmeldung muss dann ein neues Passwort festgelegt werden.

Das System macht einen sehr guten Eindruck. Aufrufen lassen sich die aktuellen Umsätze, der Kontostand und die Kreditkartenabrechnungen der vergangenen zwölf Monate. Bei Bedarf kann über das Kreditkartenbanking auch eine Partnerkarte bestellt oder ein Sparplan zugunsten des Kreditkartenkontos eingerichtet werden. Über neue Abrechnungen informiert das System übrigens per E-Mail.

Aufträge, die im des Kreditkartenbankings erteilt werden, müssen mit einer Transaktionsnummer (TAN) freigegeben werden. Dazu nutzt die LBB das mobile-TAN-Verfahren (mTAN). Das heißt, die TAN wird zusammen mit den wichtigsten Auftragsdaten auf das Handy oder Smartphone geschickt.

3. Zahlungsverkehr

Prepaid Kreditkarten haben bisweilen den Ruf, mit horrenden Gebühren einherzugehen. Der ADAC widerlegt dieses Vorurteil mit seiner Clubmobilkarte. Die Konditionen für den Zahlungsverkehr sind absolut fair und sehr günstig. Dafür muss man zwar auf die Möglichkeit verzichten, kontaktlos per NFC (Near Field Communication) und an sogenannten Ritsch-Ratsch-Geräten zu bezahlen. Da Terminals ohne Magnetstreifen- oder Chipleser inzwischen aber eher selten sind und die Funktechnik sich noch im Ausbau befindet, kann man gut darauf verzichten. Die Karte hat auch so genug „auf dem Kasten“.

Mit der Kreditkarte kann bei rund 23 Millionen Akzeptanstellen mit Visa-Logo bezahlt werden. Für Vorgänge in Fremdwährungen wird ein Auslandseinsatzentgelt in Höhe von 1,75 Prozent des Umsatzes erhoben. In Eurowährung sind die Transaktionen kostenfrei.

Die eigentliche Besonderheit der Visa Clubmobil des ADAC ist die Option, im Ausland kostenlos Geld am Automaten abzuheben. Abgesehen von den Gebühren, die teilweise von den Gerätebetreibern erhoben werden, fallen keine weiteren Kosten an. Außerdem wird das Auslandseinsatzentgelt erstattet. Perfekt für alle, die ihre Kreditkarte vor allem im Urlaub nutzen. Im Inland hingegen müssen für jede Transaktion 2,50 Euro bezahlt werden.

Gleich die ADAC ClubmobilKarte sichern

4. Zahlungsziel

Sämtliche Verfügungen, die mit der Kreditkarte getätigt werden, erfolgen aus dem vorhandenen Guthaben heraus. Es muss also erst Geld eingezahlt werden, ehe man mit der Karte online bestellen oder im Supermarkt einkaufen kann. Ein Zahlungsziel gibt es daher nicht.

5. Zinsen

Da die Clubmobil Visa vom ADAC auf Guthabenbasis funktioniert und somit kein Kredit in Anspruch genommen wird, sind Sollzinsen kein Thema. Auf der Guthabenseite gibt es 0,10%. Die Zinsen werden monatlich gutgeschrieben.

6. Sicherheit / Einlagensicherung

Bis auf ein Merkmal ist die ADAC Prepaid-Kreditkarte mit allen gängigen Sicherheitsfeatures ausgestattet: Sie ist nicht hoch geprägt. Dafür kann man gegen Gebühr sein eigenes Foto auf die Karte drucken lassen und so für zusätzliche Sicherheit sorgen. Dazu tragen auch der Chip und der Card Validation Code (CVC) auf der Rückseite bei.

Darüber hinaus verspricht der ADAC einen 5-Sterne-Schutz. Der beinhaltet:

  • dass der Kunde bei Kartenverlust nicht haftet
  • dass eine kostenlose Notfallkarte verschickt wird, wenn man sich im Ausland aufhält
  • dass eine 24-Stunden-Service-Hotline sich um die Anliegen der Kunden kümmert, inklusive der Kartensperre bei Verlust oder Diebstahl
  • dass ein Online-Einkaufs-Schutz inklusive ist und nicht vom Kunden veranlasste Online-Umsätze gutgeschrieben werden
  • dass Verified by Visa als 3D-Secure-Verfahren zur Verfügung steht – dafür muss man sich registrieren, danach wird bei Onlinezahlungen zusätzlich nach einer Transaktionsnummer gefragt

Auch bei der Einlagensicherung ist man mit der Kreditkarte des ADAC bestens aufgestellt. Die LBB gehört dem institutsbezogenen Sicherungssystem der Deutschen Sparkassen-Finanzgruppe an.

7. Bonus, Rabatt, Cashback

Die ADAC Clubmobilkarte von Visa wartet mit einem interessanten Bonusprogramm auf, das vor allem Autofahrer erfreuen dürfte. Es gibt es einen Rabatt in Höhe von einem Prozent auf alle Tankstellen-Umsätze bis zu 2.500 Euro pro Kalenderjahr. Berücksichtigt wird dabei nicht nur die Tankfüllung, sondern auch jeder Einkauf und jede Autowäsche an einer Tankstelle. Die Gutschrift erfolgt automatisch auf dem Kreditkartenkonto. Voraussetzung: Es wird mit der ADAC Kreditkarte bezahlt. Punkt zwei auf der Liste: Im Ticketshop des Autoclubs spart man die Versandkosten, immerhin 4,90 Euro pro Bestellung.

8. Versicherungsleistungen

Versicherungen sind nicht im Leistungskatalog vorgesehen. Dafür erhält man zusammen mit der Kreditkarte – über die ADAC-Mitgliedschaft – einen der bekanntesten und beliebtesten Kfz-Schutzbriefe.

Gesamtfazit

Sie ist zwar „nur“ eine Prepaid-Kreditkarte. Doch davon sollte man sich bei der ADAC Clubmobil Karte von Visa keinesfalls abschrecken lassen. Bleibt die Tatsache außen vor, dass vorab Guthaben aufgeladen werden muss, beherrscht sie alle Grundfunktionen (mit Ausnahme des Bezahlens via Ritsch-Ratsch und Funk) und wartet darüber hinaus mit einem attraktiven Leistungskatalog auf. Das alles gibt es für 29,00€ im Jahr. Ein Preis, der absolut angemessen ist. Andere Kreditkarten, mit denen man weltweit kostenlos Bargeld am Automaten abheben kann, sind normalerweise deutlich teurer – auch und gerade mit Blick auf die Vergünstigungen wie den Bonus beim Karteneinsatz an Tankstellen.

Haben Sie die Konditionen der ADAC ClubmobilKarte überzeugt? Hier geht´s direkt zum Antrag