Der Große Corporate Cards Test 2014

Der große Corporate Card Test 2014

Bargeldloses Bezahlen ist aus unserem Leben ebenso wenig wegzudenken, wie der Umgang mit barer Münze. Mitarbeiter, die dienstlich unterwegs sind, brauchen daher finanzielle Flexibilität. In Vorkasse zu gehen, ist dabei für beide Parteien wenig erfreulich: Entweder wird die Liquidität, der Organisation belastet oder die des Mitarbeiters. Firmenkreditkarten sind ein probates Mittel, um diese Sorge abzugeben.

Testsieger beim Corporate Cards Test 2014Daneben gibt es noch viele andere Aspekte, die die internen Abläufe positiv beeinflussen können. Doch die Unterschiede dieser Ausstattungsmerkmalen zwischen den verschieden Corporate Cards sind beachtlich. Wir haben sie unter die Lupe genommen und einen Sieger gefunden.

 

Unser Test zeigt Ihnen, worauf Sie achten sollten.

Inhaltsverzeichnis

Darüber hinaus haben wir für Sie einige Ratgeber zusammengestellt und stellen Ihnen den kompletten Test als kostenloses PDF Whitepaper zur Verfügung.

Was sind Corporate Cards?

Funktion von Corporate Cards

Corporate Cards sind Firmenkreditkarten, die sich in ihrer Ausgestaltung von anderen Kreditkarten abheben. Die wohl wesentlichsten Unterscheidungsmerkmale liegen in den verhandelbaren Konditionen und den mitunter umfangreichen Zusatzpaketen. Ursprünglich wurden sie für größere Unternehmen, Behörden und Non-Profit Organisationen konzipiert. Heute findet man auch Produkte, die ebenso für kleinere Unternehmen geeignet sind.

Welche dieser Firmenkreditkarten für Sie die geeignetste ist, finden Sie mit unserem großen Corporate Cards Test 2014 PDF heraus. Stöbern Sie auch durch unsere FAQs und unseren Dos & Dont’s für viele zusätzliche Informationen und Tipps rund um das Thema.

Unsere Plätze 1 bis 3 über alle Kategorien

Sieger im Corporate Cards Test 2014Gewonnen hat den Vergleich die Corporate Card der Lufthansa AirPlus Servicekarten GmbH „AirPlus Supreme“. Speziell in der Kategorie „Limits & Einsatzentgelte“ hat die AirPlus Supreme die Nase vor allen anderen Wettbewerbern. Aber auch in den Disziplinen „Sicherheit“ und „Rahmenbedingungen, Empfehlungen und Haftungsvarianten“ schafft es diese Firmenkreditkarte von Lufthansa AirPlus Servicekarten GmbH zusammen mit anderen auf den ersten Platz.

Auf dem zweiten Platz landet die „Corporate Platinum Card“ von American Express, sehr knapp gefolgt von der „ Corporate Gold Card“, ebenfalls von American Express. Beide Karten sind Sieger der Kategorien „Merkmale“, „Bonusprogramme“ und „Sicherheit“. Lediglich das Versicherungspaket der Platinum Version ist etwas üppiger ausgestattet und sorgt so für den kleinen Punktevorsprung.

Kategorien Lufthansa AirPlus Service-
karten GmbH „AirPlus Supreme“
American Express Corporate Platinum Card American Express Corporate Gold Card Durch-
schnitt-
liche Werte*
Erreich-
bare Punkte
Grundkosten 70,5 40 50 64,7 100
Limits & Einsatzentgelte: 170 101,5 101,5 132,7 200
Zahlungsziel und Zinsen 90 80 80 87,1 100
Sicherheit 95 95 95 78,8 100
Versicherungen 93 147,5 130,5 65,8 160
Bonusprogramme 45 60 60 23,8 70
Bedingungen, Empfehlungen und Haftungsvarianten 50 45 45 36,7 50
Tools, Auswertungen und Abrechnungen 177,5 195 195 162,3 220
Summe 791 764 757 651,8 1000

Alle Corporate Cards mit tagesaktuellen Konditionen

Zum Corporate Cards Vergleich

Welche Firmenkreditkarte überzeugt in welcher Kategorie?

Grundkosten

Sieger Grundkosten im Corporate Cards Test 2014Die günstigste Variante im Test ist die „Postbank Visa Corporate Card“. Mit 91,5 von 100 möglichen Punkten in dieser Kategorie lässt sie kaum Wünsche für den kostenbewussten Entscheider offen. Das Schlusslicht bildet die Sparkasse Düsseldorf mit ihrer „MasterCard Corporate Premium“, die als kostenintensivste Firmenkreditkarte mit nur 34,5 von 100 möglichen Punkten bewertet werden musste.

Die Schwergewichte in dieser Kategorie waren die Grundgebühren im ersten Jahr und in den Folgejahren. Überzeugten die Testteilnehmer in diesen beiden Aspekten, war schon mehr als die halbe Punktzahl in dieser Kategorie erzielt. Punkte gab es unter anderem auch für geringe Kosten bei Ersatzkarten oder Notfallkarten.

Grundkosten
Platz Punkte Anbieter
1 91,5 / 100 Postbank „Postbank Visa Corporate Card“
2 80,5 / 100 Lufthansa AirPlus Servicekarten GmbH Servicekarten GmbH „AirPlus Corporate Card
3 80 / 100 BW Bank „CorporateWorld MasterCard Classic“
Ø* 64,7  

Limits & Einsatzentgelte

Sieger Limits und Einsatzentgelte im Corporate Cards Test 2014Dieser Aspekt begleitet eine Organisation als variabler Kostenfaktor und wird von uns mit 200 möglichen Punkten (von insg. 1.000) in seiner Wichtigkeit unterstützt. Wie hoch sind die Kosten, wenn Bargeld gebraucht wird, wie teuer sind bargeldlose Transaktionen in Europa und weltweit? Diese und ähnliche Aspekte der Firmenkreditkarten haben wir für Sie unter die Lupe genommen.

Die Corporate Card der Lufthansa AirPlus Servicekarten GmbH „AirPlus Supreme“ positioniert sich klar als Meister dieser Klasse und erzielt 170 von 200 möglichen Punkten. Bei der Frage nach Limits bei Geldabhebungen räumt die Postbank alle zu vergebenden Punkte ab. Aber die Lufthansa AirPlus Servicekarten GmbH bleibt dicht dran und überholt die Postbank als Kategorie-Zweiten schließlich dank günstigerer Mindestgebühren in Euro für Bargeldabhebungen.

Limits & Einsatzentgelte:
Platz Punkte Anbieter
1 170 / 200 Lufthansa AirPlus Servicekarten GmbH „AirPlus Supreme“
2 163 / 200 BW Bank „CorporateWorld MasterCard Classic“
2 163 / 200 BW Bank „CorporateWorld MasterCard Premium“
Ø* 132,7  

Zum Corporate Cards Vergleich

Zahlungsziel und Zinsen

In dieser Kategorie vergleichen wir die Flexibilität der Zahlungsziele sowie die Höhe der anfallenden Sollzinsen und vergeben 100 Punkte. Daneben punktete noch, wer eine Aufladung von Guthaben ermöglichte. Die BW Bank erzielt mit jeweils beiden Firmenkreditkarten „CorporateWorld MasterCards Classic“ und „CorporateWorld MasterCards Premium“ die volle Punktzahl.

Alle Anderen bleiben dicht an den Klassenbesten und so können wir für jeden mindestens 80 Punkte vergeben. Für die Karten der Lufthansa AirPlus Servicekarten GmbH und der Sparkasse Düsseldorf sogar jeweils 90.

Zahlungsziel und Zinsen
Platz Punkte Anbieter
1 100 / 100 BW Bank „CorporateWorld MasterCard Classic“
1 100 / 100 BW Bank „CorporateWorld MasterCard Premium“
3 90 / 100 Sparkasse Düsseldorf „MasterCard Corporate Card Standard“
3 90 / 100 Sparkasse Düsseldorf „MasterCard Corporate Premium“
3 90 / 100 Lufthansa AirPlus Servicekarten GmbH „AirPlus Corporate Card „
3 90 / 100 Lufthansa AirPlus Servicekarten GmbH „AirPlus Supreme“
Ø* 87,1  

Sicherheit

Sicherheit bei Corporate CardsBezahlen mit Plastik ist eine Selbstverständlichkeit geworden. Leider auch für den Fokus krimineller Elemente. So genanntes Skimming und Fishing oder simpler Diebstahl sind bei weitem keine Seltenheit. Daher sind die Sicherheitsmerkmale und -features von Firmenkreditkarten kein ganz unwichtiger Punkt. Standards wie Hochprägung, CVC-Code oder Sicherheitschip erfüllen durchweg alle Anbieter.

Besonders überzeugen können die neuen Sicherheits-Features aller Corporate Cards von Lufthansa AirPlus Servicekarten GmbH, American Express, Deutsche Bank und BCD Travel. Alle sieben Karten bieten an, jede Transaktion per SMS und/oder Email an den Karteninhaber zu melden. Den anderen Anbietern fehlen diese Merkmale woraus sich ein zweigeteiltes Ergebnis ableitet: 7 Sieger und 5 Zweitplatzierte.

Wir denken, dass diese technische Möglichkeit Schule machen sollte, da sie einen wirkungsvollen Schutz und auch ein abschreckendes Moment für Kriminelle darstellt. Wir hoffen daher, dass bei unserem nächsten Vergleich alle Anbieter hier die volle Punktzahl bekommen können.

Sicherheit
Platz Punkte Anbieter
1 95 / 100 Lufthansa AirPlus Servicekarten GmbH „AirPlus Corporate Card „
1 95 / 100 Lufthansa AirPlus Servicekarten GmbH „AirPlus Supreme“
1 95 / 100 American Express „Corporate Card“
1 95 / 100 American Express „Corporate Gold Card“
1 95 / 100 American Express „Corporate Platinum Card“
1 95 / 100 Deutsche Bank „American Express Corporate Card“
1 95 / 100 BCD Travel „American Express Corporate Card“
Ø* 78,8  

Zum Corporate Cards Vergleich

Versicherungen

Sieger Versicherungenn im Corporate Cards Test 2014Die umfangreichste Unterstützung bietet die „Corporate Platinum Card“ von American Express. Sie erreicht mit 147,5 von 160 fast die volle Punktzahl in dieser Kategorie. Die für uns wichtigsten Versicherungen sind eine Auslandsversicherung, die Reise-Unfallversicherung, eine Reiserücktrittsversicherung sowie die Verkehrsmittel-Unfallversicherung. Weitere Versicherungen geben zusätzliche Punkte.

Etwas überrascht sind wir speziell in dieser Kategorie über die großen Abstände der Wettbewerber. So müssen sich die Firmenkreditkarten der Sparkasse Düsseldorf (MasterCard Corporate Card Standard), der Lufthansa AirPlus Servicekarten GmbH (AirPlus Corporate Card) sowie die der BW Bank (CorporateWorld MasterCard Classic) mit weniger als 30 Punkten zufrieden geben. Die Corporate Card der Postbank ging sogar gänzlich ohne Punkte aus diesem Abschnitt des Tests.

Im Geschäftsverkehr können Versicherungsfälle recht schnell eintreten und so sind zusätzliche Absicherungen via Firmenkreditkarten ein willkommenes Plus. Sicherlich sind manche Versicherungen wichtiger als andere, ganz nach persönlicher Einschätzung. Wir haben in dieser Kategorie bei der Gewichtung vor allem überlegt, wie häufig könnte der Schadensfall eintreten und wie hoch wären anfallende Kosten. Daher gewichteten wir eine Reiserücktrittsversicherung etwas höher als zum Beispiel eine Einkaufsversicherung.

Versicherungen
Platz Punkte Anbieter
1 147,50 / 160 American Express „Corporate Platinum Card“
2 130,50 / 160 American Express „Corporate Gold Card“
3 93 / 160 Lufthansa AirPlus Servicekarten GmbH „AirPlus Supreme“
Ø* 65,8  

Bonusprogramme

Bonusprogramme Corporate CardsBei vielen Menschen bekommen die Augen ein kleines Funkeln, wenn sie Worte wie „Bonus“ oder „Extras“ hören. Sie sind aber eher ein „Nice-to-Have“ und beeinflussen die finale Entscheidung kaum. Aus diesem Grund gewichten wir diese Kategorie mit nur 70 von 1.000 Punkten.

Sieger nach Punkten in dieser Kategorie ist American Express mit den Firmenkreditkarten „Corporate Gold Card“ und „Corporate Platinum Card“. Bei beiden Karten-Programmen freuen sich die Nutzer über Rabatte bei Hotels und Mietwagenverleihern, sowie über weitere Extras.

Gänzlich auf Punkte in dieser Kategorie verzichten mussten die Sparkasse Düsseldorf, die Postbank sowie die BW Bank.

Bonusprogramme
Platz Punkte Anbieter
1 60 / 70 American Express „Corporate Gold Card“
1 60 / 70 American Express „Corporate Platinum Card“
3 45 / 70 Lufthansa AirPlus Servicekarten GmbH „AirPlus Corporate Card „
3 45 / 70 Lufthansa AirPlus Servicekarten GmbH „AirPlus Supreme“
3 45 / 70 BCD Travel „American Express Corporate Card“
Ø* 23,8  

Rahmenbedingungen, Empfehlungen und Haftungsvarianten

Die Rahmenbedingungen stellen den kleinsten Teil unseres Tests dar. Sie sind weder stark genug, um eine Entscheidung zu beeinflussen, noch wirken sich die einzelnen Aspekte wirklich positiv oder negativ auf das Gesamtbild der jeweiligen Firmenkreditkarte aus.

Nichts desto trotz gehören diese Kriterien in einen vollständigen Test und bringen so bis zu 50 Punkte für die Gesamtwertung. Den Titel des Kategoriesiegers teilen sich die Lufthansa AirPlus Servicekarten GmbH und die BW Bank mit jeweils voller Punktzahl für jeweils beide Corporate Cards in ihrem Angebot.

Rahmenbedingungen, Empfehlungen und Haftungsvarianten
Platz Punkte Anbieter
1 50 / 50 Lufthansa AirPlus Servicekarten GmbH „AirPlus Corporate Card „
1 50 / 50 Lufthansa AirPlus Servicekarten GmbH „AirPlus Supreme“
1 50 / 50 BW Bank „CorporateWorld MasterCard Classic“
1 50 / 50 BW Bank „CorporateWorld MasterCard Premium“
Ø* 36,7  

Zum Corporate Cards Vergleich

Management – Tools, Auswertungen und Abrechnungen

Management von Corporate CardsMit insgesamt 220 von 1.000 Punkten ist diese Kategorie der letzte, aber auch wichtigste Cluster im Test. Sie finden hier viele Aspekte, die womöglich als Hauptargumente für den Einsatz von Corporate Cards dienen. Mit jeweils 30 Punkten liegen die wichtigsten Aspekte in der Waagschale: Stehen Auswertungstools zur Verfügung? Können verschiedene Leistungsarten analysiert werden? Gibt es eine Anbindung an ein bereits vorhandenes Spesenmanagementsystem (z.B. von Oracle, SAP, GELCO o.a.)?

Fast die volle Punktzahl, nämlich 195 von 220 Punkten, erreichen American Express, Deutsche Bank und BCD Travel. Deren Systeme sind kostenfrei und bieten allerlei Komfort. Für Unternehmen, die noch über keine professionelle Abrechnungslösung verfügen, sind diese Tools daher durchaus eine geeignete Möglichkeit, kostenneutral die Arbeit zu erleichtern und dadurch die Effizienz zu steigern.

Nicht weit abgeschlagen finden wir die Firmenkreditkarten der Sparkasse Düsseldorf und der Lufthansa AirPlus Servicekarten GmbH mit je 177,5 Punkten. Kleinere Unterschiede sorgen dafür, dass es nicht ebenfalls zum Kategorie-Titel reicht. Schade finden wir, dass es nur 32,5 Punkte für die Postbank geben kann. Im Großen und Ganzen unterstützt die Postbank ihre Kunden in diesem Bereich lediglich mit der Zusendung von PDF Dateien, die für weitere Analysen eher ungeeignet sind. Das verwundert uns, denn die Daten liegen mit hoher Wahrscheinlichkeit tabellarisch vor. Der Export als CSV oder XLS Datei stellt darum keinen bemerkenswerten Aufwand dar – hätte aber gleichzeitig den Service am Kunden und somit das Ergebnis in dieser Kategorie erheblich verbessert.

Die BW Bank fällt in dieser Kategorie aus der Wertung heraus und startet außer Konkurrenz. Grund hierfür ist, dass uns zum Redaktionsschluss nicht alle Merkmalinformationen der Corporate Cards vorliegen.

Ein Beispiel: Stellen Sie sich vor, dass alle Ausgaben digital erfasst werden. Sie brauchen nur noch die Belege mit den Buchungen abzugleichen, das war es auch schon. Sie sehen jederzeit, wie die Kostenstruktur in den jeweiligen Bereichen aussieht und identifizieren die größten Kostenpunkte. Stellt sich heraus, dass Ihre Mitarbeiter regelmäßig dieselben Flugstrecken zurücklegen, könnten Sie über Rahmenverträge mit Airlines nachdenken und fußen die Konditionsverhandlungen dabei auf umfangreiches und aussagekräftiges Datenmaterial.

Tools, Auswertungen und Abrechnungen
Platz Punkte Anbieter
1 195 / 220 American Express „Corporate Card“
1 195 / 220 American Express „Corporate Gold Card“
1 195 / 220 American Express „Corporate Platinum Card“
1 195 / 220 Deutsche Bank „American Express Corporate Card“
1 195 / 220 BCD Travel „American Express Corporate Card“
Ø* 162,3  

Unsere Testmethoden

Das Feld der Wettbewerber

Testmethoden Corporate CardsWir haben 12 verschiedenen Corporate Cards von 7 Wettbewerbern (Banken, Finanzinstituten, Kreditkartengesellschaften) in 8 Kategorien verglichen und dabei weit über 100 Aspekte je Firmenkreditkarte in Betracht gezogen. Im Test aufgenommen haben wir die Anbieter, deren relevante Daten wir finden bzw. erfragen konnten. Darüber hinaus konnten wir nur Produkte der Anbieter für den Vergleich heranziehen, die uns die Erlaubnis zur Veröffentlichung erteilten.

1.000 Punkte gab es insgesamt zu erreichen. Die Unterschiede, die wir ermittelt haben, sind teilweise sehr deutlich und zeigen anschaulich, wo die verschiedenen Firmenkreditkarten ihre Vorteile ausspielen und wo ein Entscheider Abstriche hinnehmen muss.

Kategorien Punkte
Grundkosten 100
Limits & Einsatzentgelte: 200
Zahlungsziel und Zinsen 100
Sicherheit 100
Versicherungen 160
Bonusprogramme 70
Bedingungen, Empfehlungen und Haftungsvarianten 50
Tools, Auswertungen und Abrechnungen 220
Summe 1000

Unser Tipp: Speziell bei den Corporate Cards sind sehr viele Aspekte verhandelbar und nicht jede Organisation setzt dieselben Schwerpunkte bei der Entscheidungsfindung. Darum muss nicht unbedingt der Testsieger die beste Wahl für jeden darstellen.

Zum Corporate Cards Vergleich

Unsere Sieger beim großen „Corporate Cards Vergleich 2014“

Wir vergeben Auszeichnungen für die Plätze 1 bis 3 in der Gesamtwertung sowie für die Sieger der einzelnen Kategorien. Da es auch zu Punktgleichständen kam, wurden in manchen Kategorien mehrere Teilnehmer mit dem ersten Preisausgezeichnet.

Wichtig oder zu vernachlässigen? Unsere Gewichtung der einzelnen Aspekte

Gewichtung beim Corporate Cards Test 2014In den 8 Kategorien finden sich viele Unterpunkte. Nicht jeder Aspekt hat aus unserer Sicht denselben Stellenwert bei der Entscheidungsfindung. Unsere Gewichtung der einzelnen Punkte basiert auf fundierten betriebswirtschaftlichen Überlegungen und den Methoden der modernen Unternehmensführung, die wir Ihnen im detaillierten Testergebnis darlegen.

Außerdem sind wir so vorgegangen, dass der beste erreichte Wert (beispielsweise 0,00 € Gebühr) die volle Punktzahl erhält. Weniger Punkte wurden dann für weniger vorteilhafte Werte vergeben, natürlich immer aus der Sicht des Kunden. Hätte kein Teilnehmer die idealen 0,00 € Gebühr in seinem Preis-Leistungs-Verzeichnis angegeben, hätten wir für die günstigste Gebühr die volle Punktezahl vergeben. So stellen wir sicher, dass keine unrealistischen Vorstellungen zu Abstrafungen in der Bewertung führen und gleichzeitig die Top-Leistungen der Anbieter auch die verdiente Top-Bewertung erhalten.

Anmerkungen zu unserem Vergleich

Leider konnten wir die Corporate Cards der BW Bank nur in unsere Aufstellung, aber nicht in unser Gesamt-Ranking einbeziehen, da uns zum Redaktionsschluss noch nicht alle Details vorlagen. Wir reichen diese Informationen noch nach (Stand: 05.05.2014), allerdings werden sie das Gesamtergebnis im Nachhinein nicht mehr beeinflussen.

Andere Anbieter wollten leider aus verschiedenen Gründen einer Aufnahme ihrer Firmenkreditkarten in unseren Vergleich (vorerst) nicht zustimmen:

Die Braunschweiger Landessparkasse, die Commerzbank, Diners Club sowie die Hamburger Sparkasse überarbeiten ihre Produkte in diesem Bereich zurzeit.

Andere Institute wie die Card Complete, die Degussa Bank, die HypoVereinsbank, die Sparkasse Offenbach, die Valiant Corporate Card, die Volksbank Heidenheim, die Volksbank Stuttgart und die UBS Visa wollten einer Aufnahme in unseren Test nicht zustimmen.

Zukünftig werden wir versuchen, mehr Corporate Cards in unsere Übersicht aufzunehmen, um für unsere Leser den Marktüberblick zu erweitern.

Alle Corporate Cards mit tagesaktuellen Konditionen

Zum Corporate Cards Vergleich

Wo liegen die Vorteile von Firmenkreditkarten?

Vorteile Corporate Cards

Viele Kreditkartengesellschaften bieten Ihren Kunden ausgefeilte Management-Systeme an, die die Zahlungen per Corporate Card digital erfassen. Die Ergebnisse können dann in bereits bestehende Software-Lösungen importiert werden. Beispiele hierfür sind ERP-Systeme wie SAP, Oracle, etc. Sind solche Programme noch nicht vorhanden, gibt es Anbieter, deren Software gut dafür geeignet ist, eine detaillierte und digital auswertbare Analyse in die Geschäftsprozesse zu integrieren. Die Organisationen erhalten so die Möglichkeit, alle Ausgaben, die mit Firmenkarten bezahlt wurden, transparent aufzuschlüsseln, zu sortieren und entsprechende Schlüsse daraus zu ziehen. Nutzen Sie beispielsweise häufig einen Dienstleister, könnten Sie mit ihm über einen Rahmenvertrag sprechen. Oder Sie suchen einen alternativen Anbieter mit einer ganz konkreten Anfrage.

Die erweiterten Zahlungsziele, die Firmenkreditkarten gewähren, stellen einen zinslosen Kredit dar, der die Liquidität einer Organisation erheblich verbessern kann. Bestellen Sie zum Beispiel Waren, die Sie veräußern, noch bevor Sie sie de facto bezahlt haben. Das bedeutet, dass Ihr Lieferant schon sein Geld bekommen hat, Ihr Konto aber erst viel später belastet wird, z. B. wenn Sie bereits das Geld von Ihren Kunden erhalten haben.

Fast alle Anbieter von Corporate Cards unterstützen Sie mit teilweise sehr umfangreichen Versicherungspaketen. Sie sparen sich einen erheblichen Verwaltungs- und Kostenaufwand, wenn dieser Posten bei reisenden Mitarbeitern nicht mehr bedacht werden muss. Ein weiteres Plus sind Bonusprogramme, die sich gezielt für die Mitarbeitermotivation einsetzen lassen. Zwar gibt es speziell in diesem Bereich rechtliche und steuerliche Aspekte zu bedenken, aber die Möglichkeit als solches besteht.

Spontane Ereignisse auf Dienstreisen sind keine Seltenheit. Firmenkreditkarten geben Ihren Mitarbeitern die nötige finanzielle Beweglichkeit um unkompliziert reagieren zu können. Dabei sind viele Karten heute sicherer denn je und lösen eine SMS und/oder eine Email bei jedem Einsatz aus. So weiß der Karteninhaber sofort Bescheid, sollten seine Kreditkartendaten unbefugt genutzt werden.

Unser Fazit und die Klassenbesten

Fazit Corporate Cards Test 2014Firmenkreditkarten bieten Unternehmen, Organisationen und Behörden weitreichende Vorteile in diversen Bereichen. Wir empfinden dabei die Unterstützungsmöglichkeiten für das Controlling der Kartennutzung, die Sicherheitsaspekte sowie die Versicherungspakete als wichtige Pluspunkte. Der Kostenaspekt darf aber nicht außer Acht gelassen werden, denn selbst die schönsten Extras und die besten Tools helfen einer Organisation wenig, wenn der Paketpreis dafür zu hoch ist.

Der Umkehrschluss gilt natürlich auch: Was hilft es, wenn für sehr wenig Geld eine Lösung beschafft wird, die nicht zum Problem passt oder eben keine wirkliche Hilfe darstellt?

Wer bietet die günstigste Corporate Card an?

Keine Frage, die Postbank stellt die günstigste Firmenkreditkarte im Test vor. Die Anschaffungskosten sind im Vergleich die niedrigsten und bei den laufenden Kosten landet die Postbank Visa Corporate Card auf dem dritten Platz. Sie kann daher durchaus als Einsteigermodel überzeugen. Sollen aber von Anfang an solide Daten-Analysen gefahren und diverse Extras genutzt werden, bietet die Postbank Visa Corporate Card die schwächste Unterstützung im Vergleich zu unseren Testteilnehmern. Darum erzielt diese Firmenkreditkarte im Gesamtergebnis den niedrigsten Punktestand.

Welche Firmenkreditkarte hat das attraktivste Zusatzpaket?

2. Platz im Corporate Cards Test 2014Die Corporate Platinum Card von American Express kann gleich vier Mal einen Kategorie-Titel für sich erringen. Unternehmen oder Einrichtungen, die einen – auch finanziellen – Mehrwert darin sehen, Versicherungen, Supportleistungen für Mitarbeiter, Bonuspakete und Management-Tools extern zu verorten, wissen die Vorteile dieser Firmenkreditkarte bestimmt zu schätzen.

Dieses Produkt überzeugt in fast allen Disziplinen, nur ist es leider auch recht kostspielig. Sowohl bei den Grundkosten, als auch bei den Limits & Einsatzentgelten sowie bei den Zahlungszielen & Zinsen erzielt diese Corporate Card mitunter deutlich unterdurchschnittliche Werte.

Zusammengefasst kann man sagen, dass diese Firmenkreditkarte ausgeprägten Stärken hat, aber auch weniger vorteilhafte Seiten. Die starken Aspekte dieses Produktes liegen im Bereitstellen von Zusatzleistungen für die Kunden. Daher ist sie für manchen vielleicht trotzdem oder gerade deswegen der heimliche Gewinner. In unserem Test reicht es für einen sehr guten 2ten Platz.

Wer ist der Allrounder, unser Test-Sieger über alle Kategorien?

Sieger im Corporate Cards Test 2014Herzlichen Glückwunsch, alles richtig gemacht: Lufthansa AirPlus Servicekarten GmbH mit ihrer „AirPlus Supreme“ holt verdient den Titel des Gesamtsiegers über alle Disziplinen. Drei Mal wird sie Kategoriesieger und überzeugt grundsätzlich durch ein ausgewogenes Komplettpaket. Der Grundpreis ist angemessen und die laufenden Konditionen sind die günstigsten im Test. Die Kategorien „Zahlungsziele & Zinsen“ und „Sicherheit“ werden mit 90 bzw. 95 von 100 möglichen Punkten bewertet. Im Bereich Management gibt es kleine Abstriche, da die Auswertungen kostenpflichtig sind und nicht so weit zurückreichen, wie bei anderen Wettbewerbern.

Die Verfolger sind nicht weit abgeschlagen und unser nächster Vergleich wird sicherlich einiges Neues zeigen. Will die Lufthansa AirPlus Servicekarten GmbH ihren Titel verteidigen, findet sie in den Bereichen Versicherungen und Boni noch einiges an Optimierungspotential. Wir sind gespannt auf die weitere Entwicklung.

Der Test als gratis PDF Download

Der große Corporate Cards Test 2014Wenn es um Corporate Cards geht, gibt es viele Dinge zu bedenken und zu besprechen. In aller Regel werden bei einer positiven Entscheidung Verträge geschlossen, die naturgemäß auf Langfristigkeit ausgelegt sind. Bestehende Kooperationen in diesem Bereich sind recht schwer zu kippen oder auszuwechseln. Daher gilt sinngemäß auch hier: „Es prüfe, wer sich ewig bindet…“

Um Sie bei Ihren internen Überlegungen noch besser zu unterstützen stellen wir Ihnen unseren großen Corporate Cards Test 2014 gerne als kostenfreies PDF zum Download zur Verfügung. Sie finden in der zweiten Hälfte dieses Werks die vollständigen Tabellen mit allen Details, die wir in die Betrachtung aufgenommen haben. Außerdem sehen Sie, wie wir die Gewichtung der einzelnen Aspekte definieren. Wir hoffen, unser Test dient Ihnen als nützliche Hilfe bei der Wahl geeignetsten Firmenkreditkarte.

Fragen und Anmerkungen, Lob und Kritik

Bei der Erstellung dieses umfangreichen Tests haben wir uns die größte Mühe gegeben. Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich vorab auf den Seiten Dos and Don’ts und FAQs zum Thema Corporate Cards vertiefend informieren. Natürlich stehen wir Ihnen auch persönlich zur Verfügung und freuen uns über konstruktive Kritik, Anmerkungen und natürlich auch ein Lob. Sie erreichen uns per E-Mail oder auf Google+.

Trotz größter Sorgfalt können wir Tippfehler oder kleinere Ungenauigkeiten nicht zu 100% ausschließen. Sollte Ihnen etwas auffallen, wären wir über einen Hinweis sehr dankbar. Sie helfen uns so dabei, unsere Dienstleistung für Sie ständig zu verbessern.

* Werte auf eine Stelle nach dem Komma gerundet.

Alle Corporate Cards mit tagesaktuellen Konditionen

Zum Corporate Cards Vergleich

Autor: Marc Opitz

Weitersagen